An Entity of Type: architectural structure, from Named Graph: http://dbpedia.org, within Data Space: dbpedia.org

The Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald or LVA ('Grunewald Locomotive Research Office') was a facility established from 1920 to 1945 at Berlin-Grunewald in Germany that conducted trials on railway vehicles. The office used the facilities of the railway repair shop (Ausbesserungswerk) at Grunewald on the Berlin Stadtbahn southwest of Berlin's Westkreuz station.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald (Abkürzung LVA) war eine von 1920 bis 1945 bestehende Einrichtung in Berlin-Grunewald, die Versuche an Eisenbahnfahrzeugen durchführte. Das Amt nutzte Einrichtungen des Eisenbahn-Ausbesserungswerks Grunewald an der Stadtbahn südwestlich des Westkreuzes. Nach der Gründung der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft 1925 wurde das seit 1906 bestehende Eisenbahn-Zentralamt (EZA) in Reichsbahn-Zentralamt (RZA) umbenannt. Dieses führte unter anderem zahlreiche Versuche an Dampflokomotiven durch und schuf wissenschaftliche Grundlagen der Leistungsmessung an Schienenfahrzeugen. Dabei wurde es seit 1920 von dem Lokomotiv-Versuchsamt in der Eisenbahn-Hauptwerkstatt Grunewald unterstützt. 1936 waren 152 Beschäftigte für das Versuchsamt tätig. 1945 endeten die Arbeiten in Grunewald kriegsbedingt und wurden in der DDR im RAW Dessau sowie in Halle und in der Bundesrepublik Deutschland zunächst in Göttingen, später in Minden sowie in München fortgesetzt. Das Amt verfügte über Messwagen, einen Rollenprüfstand mit Wasser für Lokomotivensowie Prüfstände für diverse Fahrzeugkomponenten. Mit dem Versuchsamt sind die Namen folgenden Mitarbeiter besonders eng verbunden: * Robert Garbe (1847–1932) * Hans Nordmann (1879–1957) * Richard Paul Wagner (1882–1953) (de)
  • The Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald or LVA ('Grunewald Locomotive Research Office') was a facility established from 1920 to 1945 at Berlin-Grunewald in Germany that conducted trials on railway vehicles. The office used the facilities of the railway repair shop (Ausbesserungswerk) at Grunewald on the Berlin Stadtbahn southwest of Berlin's Westkreuz station. (en)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 19590514 (xsd:integer)
dbo:wikiPageLength
  • 2472 (xsd:nonNegativeInteger)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 954855169 (xsd:integer)
dbo:wikiPageWikiLink
dbp:wikiPageUsesTemplate
dct:subject
gold:hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • The Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald or LVA ('Grunewald Locomotive Research Office') was a facility established from 1920 to 1945 at Berlin-Grunewald in Germany that conducted trials on railway vehicles. The office used the facilities of the railway repair shop (Ausbesserungswerk) at Grunewald on the Berlin Stadtbahn southwest of Berlin's Westkreuz station. (en)
  • Das Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald (Abkürzung LVA) war eine von 1920 bis 1945 bestehende Einrichtung in Berlin-Grunewald, die Versuche an Eisenbahnfahrzeugen durchführte. Das Amt nutzte Einrichtungen des Eisenbahn-Ausbesserungswerks Grunewald an der Stadtbahn südwestlich des Westkreuzes. 1945 endeten die Arbeiten in Grunewald kriegsbedingt und wurden in der DDR im RAW Dessau sowie in Halle und in der Bundesrepublik Deutschland zunächst in Göttingen, später in Minden sowie in München fortgesetzt. Mit dem Versuchsamt sind die Namen folgenden Mitarbeiter besonders eng verbunden: (de)
rdfs:label
  • Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald (de)
  • Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbo:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of
Powered by OpenLink Virtuoso    This material is Open Knowledge     W3C Semantic Web Technology     This material is Open Knowledge    Valid XHTML + RDFa
This content was extracted from Wikipedia and is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License