About: Ma Qixi     Goto   Sponge   NotDistinct   Permalink

An Entity of Type : yago:YagoLegalActorGeo, within Data Space : dbpedia.org associated with source document(s)
QRcode icon
http://dbpedia.org/describe/?url=http%3A%2F%2Fdbpedia.org%2Fresource%2FMa_Qixi

Ma Qixi (1857–1914; simplified Chinese: 马启西; traditional Chinese: 馬啟西; pinyin: Mǎ Qǐxī; Wade–Giles: Ma Chi-hsi, Xiao'erjing: ﻣَﺎ چِ ثِ), a Hui from Gansu, was the founder of the Xidaotang, a Chinese-Islamic school of thought.

AttributesValues
rdf:type
rdfs:label
  • Ma Qixi
  • Ma Qixi
rdfs:comment
  • Ma Qixi (1857–1914; simplified Chinese: 马启西; traditional Chinese: 馬啟西; pinyin: Mǎ Qǐxī; Wade–Giles: Ma Chi-hsi, Xiao'erjing: ﻣَﺎ چِ ثِ), a Hui from Gansu, was the founder of the Xidaotang, a Chinese-Islamic school of thought.
  • Ma Qixi (chinesisch 馬啓西 / 马启西, Pinyin Mǎ Qǐxī; * 1857 in Lintan, Gansu; † 1914) war ein hui-chinesischer Gründer einer chinesisch-islamischen Schulrichtung. In Lintan in der Provinz Gansu gründete er Anfang des 20. Jahrhunderts die chinesische islamische Schulrichtung Xidaotang 西道堂 (zuerst Jinxingtang 金星堂 genannt), die sogenannte Chinesische Schule (Hanxue pai 汉学派), die hauptsächlich in Lintan und Hezheng in der nordwestchinesischen Provinz Gansu verbreitet ist, und auch Anhänger in der Provinz Qinghai, dem Autonomen Gebiet Xinjiang der Uiguren und in der Provinz Sichuan besitzt. Es ist eine hanafitische Schule der Sunni-Tradition ähnlich wie Qadim, die Jahriyya-Elemente aufgenommen hat. Werke von und anderen dienen ihr als Da'wa-Quelle.
dct:subject
Wikipage page ID
Wikipage revision ID
Link from a Wikipage to another Wikipage
sameAs
dbp:wikiPageUsesTemplate
t
  • 馬啟西
p
  • Mǎ Qǐxī
s
  • 马启西
W
  • Ma Chi-hsi
has abstract
  • Ma Qixi (chinesisch 馬啓西 / 马启西, Pinyin Mǎ Qǐxī; * 1857 in Lintan, Gansu; † 1914) war ein hui-chinesischer Gründer einer chinesisch-islamischen Schulrichtung. In Lintan in der Provinz Gansu gründete er Anfang des 20. Jahrhunderts die chinesische islamische Schulrichtung Xidaotang 西道堂 (zuerst Jinxingtang 金星堂 genannt), die sogenannte Chinesische Schule (Hanxue pai 汉学派), die hauptsächlich in Lintan und Hezheng in der nordwestchinesischen Provinz Gansu verbreitet ist, und auch Anhänger in der Provinz Qinghai, dem Autonomen Gebiet Xinjiang der Uiguren und in der Provinz Sichuan besitzt. Es ist eine hanafitische Schule der Sunni-Tradition ähnlich wie Qadim, die Jahriyya-Elemente aufgenommen hat. Werke von und anderen dienen ihr als Da'wa-Quelle. Zusammen mit Ikhwan und Gedimu zählt Xidaotang zu den Drei großen Schultraditionen Chinas.
  • Ma Qixi (1857–1914; simplified Chinese: 马启西; traditional Chinese: 馬啟西; pinyin: Mǎ Qǐxī; Wade–Giles: Ma Chi-hsi, Xiao'erjing: ﻣَﺎ چِ ثِ), a Hui from Gansu, was the founder of the Xidaotang, a Chinese-Islamic school of thought.
gold:hypernym
Faceted Search & Find service v1.17_git110 as of Apr 06 2022


Alternative Linked Data Documents: ODE     Content Formats:   [cxml] [csv]     RDF   [text] [turtle] [ld+json] [rdf+json] [rdf+xml]     ODATA   [atom+xml] [odata+json]     Microdata   [microdata+json] [html]    About   
This material is Open Knowledge   W3C Semantic Web Technology [RDF Data] Valid XHTML + RDFa
OpenLink Virtuoso version 08.03.3323 as of May 9 2022, on Linux (x86_64-generic-linux-glibc25), Single-Server Edition (62 GB total memory, 41 GB memory in use)
Data on this page belongs to its respective rights holders.
Virtuoso Faceted Browser Copyright © 2009-2022 OpenLink Software