The militante gruppe (mg) was a far-left terrorist organisation in Germany, that came to attention from 2001. It defined itself as "anti-imperialist" and communist. It was accused of carrying out arson attacks in Berlin, Brandenburg and Saxony-Anhalt. The group was reported to be dissolved in July 2009.

Property Value
dbo:abstract
  • Die militante gruppe (mg) war eine in Deutschland tätige linksradikale militante Untergrundorganisation, die im Jahre 2001 erstmals in Erscheinung trat. Sie fasste Anschläge als legitimen Bestandteil ihres „revolutionären Kampfes“ auf, den sie „auf einer sozialrevolutionären und antiimperialistischen kommunistischen Grundlage“ führte. Im Raum Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt werden ihr Brandanschläge und Versendung von scharfer Munition zur Last gelegt. Des Weiteren initiierte sie innerhalb der linksradikalen Zeitschrift Interim eine „Militanzdebatte“. Nach eigenen Angaben hat sich die Gruppe im Juli 2009 aufgelöst. Die Ermittlungsbehörden sehen die Gruppe Revolutionäre Aktionszellen als Nachfolger der mg. (de)
  • The militante gruppe (mg) was a far-left terrorist organisation in Germany, that came to attention from 2001. It defined itself as "anti-imperialist" and communist. It was accused of carrying out arson attacks in Berlin, Brandenburg and Saxony-Anhalt. The group was reported to be dissolved in July 2009. (en)
dbo:wikiPageID
  • 35484294 (xsd:integer)
dbo:wikiPageLength
  • 899 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 889622224 (xsd:integer)
dbo:wikiPageWikiLink
dbp:wikiPageUsesTemplate
dct:subject
schema:sameAs
rdfs:comment
  • Die militante gruppe (mg) war eine in Deutschland tätige linksradikale militante Untergrundorganisation, die im Jahre 2001 erstmals in Erscheinung trat. Sie fasste Anschläge als legitimen Bestandteil ihres „revolutionären Kampfes“ auf, den sie „auf einer sozialrevolutionären und antiimperialistischen kommunistischen Grundlage“ führte. Im Raum Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt werden ihr Brandanschläge und Versendung von scharfer Munition zur Last gelegt. Des Weiteren initiierte sie innerhalb der linksradikalen Zeitschrift Interim eine „Militanzdebatte“. Nach eigenen Angaben hat sich die Gruppe im Juli 2009 aufgelöst. Die Ermittlungsbehörden sehen die Gruppe Revolutionäre Aktionszellen als Nachfolger der mg. (de)
  • The militante gruppe (mg) was a far-left terrorist organisation in Germany, that came to attention from 2001. It defined itself as "anti-imperialist" and communist. It was accused of carrying out arson attacks in Berlin, Brandenburg and Saxony-Anhalt. The group was reported to be dissolved in July 2009. (en)
rdfs:label
  • Militante gruppe (mg) (de)
  • Militante gruppe (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbo:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of