About: HD-MAC

An Entity of Type: place, from Named Graph: http://dbpedia.org, within Data Space: dbpedia.org

HD-MAC was a proposed broadcast television systems standard by the European Commission in 1986 (MAC standard), a part of Eureka 95 project. It is an early attempt by the EEC to provide High-definition television (HDTV) in Europe. It is a complex mix of analogue signal (Multiplexed Analogue Components), multiplexed with digital sound, and assistance data for decoding (DATV).

Property Value
dbo:abstract
  • HD-MAC ist eine Weiterentwicklung des MAC-Verfahrens zu einem analogen HDTV-System mit 1250 Zeilen, davon 1152 sichtbar. Es war Anfang der 90er Jahre in Europa für Versuchssendungen im Einsatz, u. a. bei der Liveübertragung der Olympischen Sommerspiele 1992 aus Barcelona. Die Bandbreite und somit die horizontale Auflösung ist im Vergleich zu D2-MAC verdoppelt. Die Zeilenfrequenz beträgt jedoch aus Kompatibilitätsgründen weiterhin 15625 Hertz, so dass für ein komplettes Bild vier Teilbilder benötigt werden. Dadurch ergeben sich bei der Aufnahme für die vertikale Auflösung drei Möglichkeiten: * 50 Bilder pro Sekunde mit 288 Zeilen für besonders schnelle Bildbereiche, * 25 Bilder pro Sekunde mit 576 Zeilen für normal-bewegte Bildbereiche oder * 12,5 Bilder pro Sekunde mit 1152 Zeilen für besonders ruhige Bildbereiche. Das Bild wird ferner in Blöcke zu 8×8 Pixeln unterteilt, zu welchen jeweils das passende Deinterlacing-Verfahren angegeben wird. Bei der Wiedergabe muss der Decoder das Bild digital zwischenspeichern und durch mehrfaches Auslesen des Speichers wieder in 50 oder 100 Bilder zurückverwandeln. Das Bildformat bei HDTV-Kameras und Röhren-TV-Empfängern war erstmals in Europa 16:9.HD-MAC-Signale waren abwärtskompatibel zu D2-MAC-Empfängern. Das System kam nie in Geräten für Endverbraucher auf den Markt. Obwohl die eigentliche Übertragung analog war, benötigte HD-MAC viel – seinerzeit teure – Digitaltechnik. Zudem waren außer teuren und klobigen Röhrengeräten und wenigen, ebenfalls teuren Projektoren keine Bildschirme verfügbar, die das HD-Signal hätten darstellen können. Parallel zeichnete sich ab, dass volldigitale Sendetechniken wie DVB oder ATSC verfügbar werden würden. Zudem hatte die Industrie einen sanften Übergang geplant von per D2-MAC übertragenem SDTV zu kompatiblen HDTV via HD-MAC. Dies hätte aber eine größere installierte Basis an D2-MAC-Empfängern vorausgesetzt, die nie zustande kam. (de)
  • HD-MAC was a proposed broadcast television systems standard by the European Commission in 1986 (MAC standard), a part of Eureka 95 project. It is an early attempt by the EEC to provide High-definition television (HDTV) in Europe. It is a complex mix of analogue signal (Multiplexed Analogue Components), multiplexed with digital sound, and assistance data for decoding (DATV). The video signal (1250 (1152 visible) lines/50 fields per second in 16:9 aspect ratio) was encoded with a modified D2-MAC encoder.HD-MAC could be decoded by standard D2-MAC receivers (SDTV), but in that mode only 625 (576) lines and certain artifacts were visible. To decode the signal in full resolution required a specific HD-MAC tuner. (en)
  • HD-MAC est une norme de transmission analogique de la télévision à Haute définition qui fut proposée par la Commission européenne en 1986. C'est un membre de la famille des standards MAC (Multiplex of Analog Components). Il faisait partie intégrante du projet Eureka 95 et constituait une première tentative de la CEE de déployer la télévision à Haute définition (TVHD) en Europe. C'était un mélange complexe de signaux vidéo analogiques, multiplexés avec une partie numérique comprenant le son et des données d'assistance au décodage (DATV). Il fournissait 25 images par seconde au format 16/9, chacune comprenant 1 250 lignes, dont 1 152 réellement visibles à l'écran. Le balayage était entrelacé, aboutissant à une fréquence de trame de 50 Hz, comme pour les émissions PAL/SECAM classiques. Le signal était construit au moyen d'un encodeur D2-MAC modifié. (fr)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 965409 (xsd:integer)
dbo:wikiPageLength
  • 30609 (xsd:nonNegativeInteger)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 1022472954 (xsd:integer)
dbo:wikiPageWikiLink
dbp:wikiPageUsesTemplate
dct:subject
gold:hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • HD-MAC ist eine Weiterentwicklung des MAC-Verfahrens zu einem analogen HDTV-System mit 1250 Zeilen, davon 1152 sichtbar. Es war Anfang der 90er Jahre in Europa für Versuchssendungen im Einsatz, u. a. bei der Liveübertragung der Olympischen Sommerspiele 1992 aus Barcelona. Die Bandbreite und somit die horizontale Auflösung ist im Vergleich zu D2-MAC verdoppelt. Die Zeilenfrequenz beträgt jedoch aus Kompatibilitätsgründen weiterhin 15625 Hertz, so dass für ein komplettes Bild vier Teilbilder benötigt werden. Dadurch ergeben sich bei der Aufnahme für die vertikale Auflösung drei Möglichkeiten: (de)
  • HD-MAC was a proposed broadcast television systems standard by the European Commission in 1986 (MAC standard), a part of Eureka 95 project. It is an early attempt by the EEC to provide High-definition television (HDTV) in Europe. It is a complex mix of analogue signal (Multiplexed Analogue Components), multiplexed with digital sound, and assistance data for decoding (DATV). (en)
  • HD-MAC est une norme de transmission analogique de la télévision à Haute définition qui fut proposée par la Commission européenne en 1986. C'est un membre de la famille des standards MAC (Multiplex of Analog Components). Il faisait partie intégrante du projet Eureka 95 et constituait une première tentative de la CEE de déployer la télévision à Haute définition (TVHD) en Europe. C'était un mélange complexe de signaux vidéo analogiques, multiplexés avec une partie numérique comprenant le son et des données d'assistance au décodage (DATV). Il fournissait 25 images par seconde au format 16/9, chacune comprenant 1 250 lignes, dont 1 152 réellement visibles à l'écran. Le balayage était entrelacé, aboutissant à une fréquence de trame de 50 Hz, comme pour les émissions PAL/SECAM classiques. Le sig (fr)
rdfs:label
  • HD-MAC (de)
  • HD-MAC (en)
  • HD Mac (fr)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbo:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of
Powered by OpenLink Virtuoso    This material is Open Knowledge     W3C Semantic Web Technology     This material is Open Knowledge    Valid XHTML + RDFa
This content was extracted from Wikipedia and is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License