An Entity of Type: person, from Named Graph: http://dbpedia.org, within Data Space: dbpedia.org

Augustyn Bloch (13 August 1929 in Grudziądz – 6 April 2006 in Warsaw) was a Polish composer and organist, student of Feliks Rączkowski and Tadeusz Szeligowski. He was an active concert organist, conducted his own music, and wrote music for the Polish Radio Theater.

Property Value
dbo:abstract
  • Augustyn Hipolit Bloch (* 13. August 1929 in Grudziądz; † 6. April 2006 in Warschau) war ein polnischer Komponist und Organist. Nach dem Abschluss der staatlichen Musikschule in Danzig-Langfuhr studierte Bloch an der staatlichen Musikakademie Warschau bei Feliks Rączkowski und Tadeusz Szeligowski (Abschluss 1954 für das Orgelspiel, 1956 für das Kompositionsstudium). Er komponierte unter anderem für das Polnische Radio. Von 1977 bis 1979 war er Vizepräsident des Polnischen Komponistenverbandes, von 1983 bis 1987 Vorsitzender der Programmkommission des Festivals Warschauer Herbst. Er war mit der Koloratursopranistin Halina Łukomska-Bloch verheiratet und galt als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Musik in Polen. Für sein Werk erhielt er zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen. Er war zeitweilig eng verbunden mit den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik. (de)
  • Augustyn Bloch (13 August 1929 in Grudziądz – 6 April 2006 in Warsaw) was a Polish composer and organist, student of Feliks Rączkowski and Tadeusz Szeligowski. He was an active concert organist, conducted his own music, and wrote music for the Polish Radio Theater. (en)
  • Augustyn Hipolit Bloch (ur. 13 sierpnia 1929 w Grudziądzu, zm. 6 kwietnia 2006 w Warszawie) – polski kompozytor i organista. (pl)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 10087392 (xsd:integer)
dbo:wikiPageLength
  • 1329 (xsd:nonNegativeInteger)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 881200424 (xsd:integer)
dbo:wikiPageWikiLink
dbp:wikiPageUsesTemplate
dct:subject
gold:hypernym
schema:sameAs
rdf:type
rdfs:comment
  • Augustyn Bloch (13 August 1929 in Grudziądz – 6 April 2006 in Warsaw) was a Polish composer and organist, student of Feliks Rączkowski and Tadeusz Szeligowski. He was an active concert organist, conducted his own music, and wrote music for the Polish Radio Theater. (en)
  • Augustyn Hipolit Bloch (ur. 13 sierpnia 1929 w Grudziądzu, zm. 6 kwietnia 2006 w Warszawie) – polski kompozytor i organista. (pl)
  • Augustyn Hipolit Bloch (* 13. August 1929 in Grudziądz; † 6. April 2006 in Warschau) war ein polnischer Komponist und Organist. Nach dem Abschluss der staatlichen Musikschule in Danzig-Langfuhr studierte Bloch an der staatlichen Musikakademie Warschau bei Feliks Rączkowski und Tadeusz Szeligowski (Abschluss 1954 für das Orgelspiel, 1956 für das Kompositionsstudium). Er komponierte unter anderem für das Polnische Radio. Von 1977 bis 1979 war er Vizepräsident des Polnischen Komponistenverbandes, von 1983 bis 1987 Vorsitzender der Programmkommission des Festivals Warschauer Herbst. Er war mit der Koloratursopranistin Halina Łukomska-Bloch verheiratet und galt als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Musik in Polen. Für sein Werk erhielt er zahlreiche nationale und internationale Auszeich (de)
rdfs:label
  • Augustyn Bloch (de)
  • Augustyn Bloch (en)
  • Augustyn Bloch (pl)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageWikiLink of
is foaf:primaryTopic of
Powered by OpenLink Virtuoso    This material is Open Knowledge     W3C Semantic Web Technology     This material is Open Knowledge    Valid XHTML + RDFa
This content was extracted from Wikipedia and is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License