About: Cindy Ninos     Goto   Sponge   NotDistinct   Permalink

An Entity of Type : yago:WikicatOlympicSkeletonRacersOfGreece, within Data Space : dbpedia.org associated with source document(s)
QRcode icon
http://dbpedia.org/describe/?url=http%3A%2F%2Fdbpedia.org%2Fresource%2FCindy_Ninos

Cindy Ninos (born March 27, 1972) is a Greek skeleton racer who competed in the early 2000s. At the 2002 Winter Olympics in Salt Lake City, she finished 13th in the women's skeleton event. Ninos's best finish at the FIBT World Championships was 24th in the women's skeleton event at Calgary in 2001.

AttributesValues
rdf:type
rdfs:label
  • Cindy Ninos
  • Cindy Ninos
rdfs:comment
  • Cindy Ninos (born March 27, 1972) is a Greek skeleton racer who competed in the early 2000s. At the 2002 Winter Olympics in Salt Lake City, she finished 13th in the women's skeleton event. Ninos's best finish at the FIBT World Championships was 24th in the women's skeleton event at Calgary in 2001.
  • Cynthia Susan „Cindy“ Ninos (griechisch Σύνθια Νίνου Synthia Ninou; * 27. März 1972 in San Francisco, Vereinigte Staaten) ist eine griechische Skeletonpilotin. Cindy Ninos trat zwischen den Saisons 2000/01 und 2002/03 bei internationalen Wettkämpfen im Skeleton an. Ihre drei ersten Rennen machte sie Ende 2000 im Rahmen des America's Cup. In Calgary, Park City und Lake Placid belegte sie wie auch in der Gesamtwertung der Saison den 14. Platz. Höhepunkt der Saison war die Teilnahme an der Skeleton-Weltmeisterschaft 2001 in Calgary, wo Ninos 24. wurde. Letztes Rennen der Saison war das erste und einzige Weltcup-Rennen ihrer Karriere, wo sie in Park City 23. wurde. Zur nächsten Saison trat Ninos im Skeleton-Europacup und im Rahmen des Challenge-Cups an. Bei der Skeleton-Anschubweltmeisterscha
foaf:isPrimaryTopicOf
dct:subject
Wikipage page ID
Wikipage revision ID
Link from a Wikipage to another Wikipage
Link from a Wikipage to an external page
sameAs
dbp:wikiPageUsesTemplate
has abstract
  • Cynthia Susan „Cindy“ Ninos (griechisch Σύνθια Νίνου Synthia Ninou; * 27. März 1972 in San Francisco, Vereinigte Staaten) ist eine griechische Skeletonpilotin. Cindy Ninos trat zwischen den Saisons 2000/01 und 2002/03 bei internationalen Wettkämpfen im Skeleton an. Ihre drei ersten Rennen machte sie Ende 2000 im Rahmen des America's Cup. In Calgary, Park City und Lake Placid belegte sie wie auch in der Gesamtwertung der Saison den 14. Platz. Höhepunkt der Saison war die Teilnahme an der Skeleton-Weltmeisterschaft 2001 in Calgary, wo Ninos 24. wurde. Letztes Rennen der Saison war das erste und einzige Weltcup-Rennen ihrer Karriere, wo sie in Park City 23. wurde. Zur nächsten Saison trat Ninos im Skeleton-Europacup und im Rahmen des Challenge-Cups an. Bei der Skeleton-Anschubweltmeisterschaft 2002 in Groningen belegte Ninos den dritten Platz von drei Teilnehmern. Saisonhöhepunkt waren die Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City, wo erstmals ein Skeletonwettbewerb für Frauen im Rahmen der Spiele ausgetragen wurde. Hier belegte Ninos den 13. und damit letzten Platz.
  • Cindy Ninos (born March 27, 1972) is a Greek skeleton racer who competed in the early 2000s. At the 2002 Winter Olympics in Salt Lake City, she finished 13th in the women's skeleton event. Ninos's best finish at the FIBT World Championships was 24th in the women's skeleton event at Calgary in 2001.
prov:wasDerivedFrom
page length (characters) of wiki page
is foaf:primaryTopic of
is Link from a Wikipage to another Wikipage of
Faceted Search & Find service v1.17_git51 as of Sep 16 2020


Alternative Linked Data Documents: PivotViewer | iSPARQL | ODE     Content Formats:       RDF       ODATA       Microdata      About   
This material is Open Knowledge   W3C Semantic Web Technology [RDF Data] Valid XHTML + RDFa
OpenLink Virtuoso version 08.03.3321 as of Jun 2 2021, on Linux (x86_64-generic-linux-glibc25), Single-Server Edition (61 GB total memory)
Data on this page belongs to its respective rights holders.
Virtuoso Faceted Browser Copyright © 2009-2021 OpenLink Software