Whipping Boy are an Irish alternative rock band who were mainly active in the 1980s and 1990s. The band reformed briefly in 2005 for a series of shows. 2011 saw Whipping Boy emerge again, this time without Paul Page and Myles McDonnell. The Whipping Boy Periscopes Up tour summer 2011 saw Joey (bass) and Finn (guitar) replace them with longtime live guitarist Killian McGowan completing the line up.

Property Value
dbo:abstract
  • Whipping Boy (englisch für „Prügelknabe“) ist eine irische Alternative Rock-Band, die 1988 in Dublin gegründet wurde. Die Band gründete sich zunächst unter dem Namen „Lolita and the Whipping Boy“ als Coverband für Velvet Underground and The Fall Songs. Als die weibliche Gitarristin die Band verließ, nannte sie sich nur noch „Whipping Boy“. Nachdem zwei EP auf einem Independent Label veröffentlicht wurden, bekam die Band einen Vertrag bei „Liquid Records“ und veröffentlichte ihr Debüt-Album „Submarine“. Das Album selbst war kein kommerzieller Erfolg, jedoch erwarb sich die Band durch ihre Live-Konzerte einen gewissen Ruf, da der Sänger auf der Bühne dazu neigte, sich mit Glasscherben selbst zu verletzen. 1994 erschien bei Columbia Records das Album „Heartworm“, aus dem drei Singles veröffentlicht wurden. 1998 löste sich die Band auf, nachdem Columbia den Vertrag mit ihnen auflöste. Das zu diesem Zeitpunkt unfertige dritte Album „Whipping Boy“ wurde 2000 im Selbstverlag veröffentlicht. 2005 gab es eine Wiedervereinigung mit einigen Konzerten in Irland. (de)
  • Whipping Boy are an Irish alternative rock band who were mainly active in the 1980s and 1990s. The band reformed briefly in 2005 for a series of shows. 2011 saw Whipping Boy emerge again, this time without Paul Page and Myles McDonnell. The Whipping Boy Periscopes Up tour summer 2011 saw Joey (bass) and Finn (guitar) replace them with longtime live guitarist Killian McGowan completing the line up. (en)
dbo:activeYearsEndYear
  • 1998-01-01 (xsd:date)
dbo:activeYearsStartYear
  • 1988-01-01 (xsd:date)
dbo:background
  • group_or_band
dbo:genre
dbo:hometown
dbo:recordLabel
dbo:wikiPageID
  • 2512755 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 681539078 (xsd:integer)
dbp:background
  • group_or_band (en)
dbp:genre
dbp:label
dbp:name
  • Whipping Boy (en)
dbp:origin
dbp:wordnet_type
dbp:yearsActive
  • 1988 (xsd:integer)
  • 2005 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Whipping Boy are an Irish alternative rock band who were mainly active in the 1980s and 1990s. The band reformed briefly in 2005 for a series of shows. 2011 saw Whipping Boy emerge again, this time without Paul Page and Myles McDonnell. The Whipping Boy Periscopes Up tour summer 2011 saw Joey (bass) and Finn (guitar) replace them with longtime live guitarist Killian McGowan completing the line up. (en)
  • Whipping Boy (englisch für „Prügelknabe“) ist eine irische Alternative Rock-Band, die 1988 in Dublin gegründet wurde.Die Band gründete sich zunächst unter dem Namen „Lolita and the Whipping Boy“ als Coverband für Velvet Underground and The Fall Songs. Als die weibliche Gitarristin die Band verließ, nannte sie sich nur noch „Whipping Boy“. Nachdem zwei EP auf einem Independent Label veröffentlicht wurden, bekam die Band einen Vertrag bei „Liquid Records“ und veröffentlichte ihr Debüt-Album „Submarine“. Das Album selbst war kein kommerzieller Erfolg, jedoch erwarb sich die Band durch ihre Live-Konzerte einen gewissen Ruf, da der Sänger auf der Bühne dazu neigte, sich mit Glasscherben selbst zu verletzen. 1994 erschien bei Columbia Records das Album „Heartworm“, aus dem drei Singles veröffent (de)
rdfs:label
  • Whipping Boy (Irish band) (en)
  • Whipping Boy (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Whipping Boy (en)
is dbo:artist of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:artist of
is foaf:primaryTopic of