The Twenty20 Cup was a cricket competition for English and Welsh first-class counties from 2003 to 2009. In 2010, it was replaced as the domestic Twenty20 competition by the Friends Provident t20.

Property Value
dbo:abstract
  • The Twenty20 Cup was a cricket competition for English and Welsh first-class counties from 2003 to 2009. In 2010, it was replaced as the domestic Twenty20 competition by the Friends Provident t20. (en)
  • Der Twenty20 Cup ist ein erst 2003 eingeführter Limited-Overs-Wettbewerb für die englischen First-Class County Clubs, er ersetzte den Benson & Hedges Cup nach 31 Jahren. Die aktuelle Saison findet vom 20. Mai bis zum 20. August 2016 statt. Der Name Twenty20 erklärt sich aus dem Format der Spiele, da die Innings beider Mannschaften auf 20 Over begrenzt sind, ein Spiel dauert daher weniger als drei Stunden. Die Schlagleute müssen deutlich schneller punkten als sonst üblich und der Unterhaltungswert durch die rasantere Spielweise, nicht zuletzt für junge Zuschauer und Familien, soll dadurch erhöht werden. Die kürzere Spieldauer und der damit verbundene Spielbeginn am späten Nachmittag macht es vielen Cricketfans überhaupt erst möglich, wochentags ein Spiel zu besuchen. Trotz einiger Skepsis am Anfang – viele erfahrene Profis nutzten den Wettbewerb im ersten Jahr zu einer Auszeit – hat sich sehr schnell der vom England and Wales Cricket Board (ECB) erhoffte Erfolg eingestellt. Der Verband möchte vor allen Dingen neue Fans für den Sport gewinnen. Seit 2005 gibt es auch Länderspiele in diesem Format, seit 2007 eine ICC World Twenty20 genannte Weltmeisterschaft. Mittlerweile (2009) haben alle wichtigen cricketspielenden Länder einen Twenty20-Wettbewerb in ihre Saison aufgenommen (siehe auch T20 Ligen). Nachdem die ursprünglich ab 2010 geplante „English Premier League“ (EPL) ausgesetzt wurde, gab es 2010 nur ein modifiziertes Spielformat mit zwei 9er-Gruppen (Nord und Süd, anstelle der bisherigen drei 6er-Gruppen) mit anschließendem K.O.-System ab dem Viertelfinale. Unter dem neuen Namen Friends Provident t20 wurden die Vorrundenbegegnungen daher auf ca. 6 Wochen ausgedehnt. Der finals day mit den zwei Halbfinalbegegnungen und dem Finale am selben Tag in einem Stadion blieben erhalten. In der Saison 2014 wurden die Vorrundenspiele auf einen größeren Zeitraum verteilt und der Wettbewerb nach dem neuen Sponsor in NatWest t20 Blast umbenannt. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 771758 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 723139077 (xsd:integer)
dbp:administrator
dbp:country
  • England
  • Wales
dbp:cricketFormat
dbp:first
  • 2003 (xsd:integer)
dbp:last
  • 2009 (xsd:integer)
dbp:mostRuns
  • Jonathan Trott
dbp:mostWickets
  • Yasir Arafat
dbp:participants
  • 18 (xsd:integer)
dbp:size
  • 300 (xsd:integer)
dbp:tournamentFormat
  • Group stages, then knockout
dbp:tournamentName
  • Twenty20 league
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • The Twenty20 Cup was a cricket competition for English and Welsh first-class counties from 2003 to 2009. In 2010, it was replaced as the domestic Twenty20 competition by the Friends Provident t20. (en)
  • Der Twenty20 Cup ist ein erst 2003 eingeführter Limited-Overs-Wettbewerb für die englischen First-Class County Clubs, er ersetzte den Benson & Hedges Cup nach 31 Jahren. Die aktuelle Saison findet vom 20. Mai bis zum 20. August 2016 statt. Trotz einiger Skepsis am Anfang – viele erfahrene Profis nutzten den Wettbewerb im ersten Jahr zu einer Auszeit – hat sich sehr schnell der vom England and Wales Cricket Board (ECB) erhoffte Erfolg eingestellt. Der Verband möchte vor allen Dingen neue Fans für den Sport gewinnen. (de)
rdfs:label
  • Twenty20 Cup (en)
  • Twenty20 Cup (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:column of
is dbp:comp of
is dbp:title of
is dbp:tournament of
is foaf:primaryTopic of