Studio !K7 is an independent record label based in Berlin, Germany that focuses mostly on electronic music. The name is an abbreviation of the company's original Berlin address, Kaiserdamm 7 (they have since relocated to Heidestr. 52). !K7 has since opened branch offices in New York City, Hamburg, London, and Tokyo.It has four independent imprints as part of the K7 label group. !K7, Gold Dust, Strut and Rapster.

Property Value
dbo:abstract
  • Studio K7, auch bekannt als Stud!o K7 und !K7, zudem Studio !K7, ist ein deutsches Musiklabel. Es ging ursprünglich aus dem Szenetreff Café Swing mit dem dazugehörigen Videovertrieb United Video System am Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg hervor. Aufgrund größerer Videoproduktionen und aufwendigerer Konzertmitschnitte, u. a. Berlin Atonal entschloss sich der feste, künstlerische Kern, bestehend aus Reiner Bumke, Stephan Guntli, Michael F. Huse und Horst Weidenmüller 1984 zur Gründung der unabhängigen Video- und Fernsehproduktion Studio K7 - audiovisuelle Kommunikation. Der Name, geschrieben als STUD!O K7, geht auf den Standort des ersten Büros in Berlin-Charlottenburg am Kaiserdamm 7 zurück; das im Logo vorangestellte Ausrufezeichen ist Rudiment des von der Designerin Petra Bielefeld auf den Kopf gestellten "i"s: „STUD!O K7“ zu „!K7“. Mit schrittweiser Auflösung der Partnerschaft zwischen den Gründungsmitgliedern 1991 bis 1993 wurde Stud!o K7, wie der von Horst Weidenmüller 1996 zusätzlich gegründete Ableger !K7 Records, ein in Berlin betriebenes Musiklabel für elektronische Musik. !K7 ist bis heute eines der wenigen verbleibenden komplett unabhängigen großen Labels in Deutschland. Das Label verlegt u. a. Tonträger von Künstler wie Kruder & Dorfmeister, Herbert, Ursula Rucker, Carl Craig, Hot Chip, Stateless, A Guy Called Gerald und vielen anderen, international renommierten Künstlern. 1991 wurde mit der Veröffentlichung der sogenannten „3-LUX Serie“ und „X-Mix Serie“ begonnen, einer Serie digitaler Video-Clips und auf diese speziell abgestimmter DJ-Sets. Zehn Jahre später wurde die „DJ-Kicks-Serie“ ins Leben gerufen. Ziel war es, DJ-Mixe nicht nur für den Dancefloor, sondern auch für die heimische Stereoanlage zu kreieren. Solche Mixe wurden u.a. von Kruder & Dorfmeister, Nightmares on Wax, Thievery Corporation, Tiga, Hot Chip, Carl Craig, Henrik Schwarz und den Stereo MCs veröffentlicht. Bis zum heutigen Tag wurden mittlerweile 50 Teile dieser, vielleicht langlebigsten Kompilationsreihe der letzten Jahrzehnte, veröffentlicht. Das Repertoire von !K7 umfasst verschiedene Spielarten aktueller elektronischer Musik. Nachdem man sich in den ersten Jahren ausschließlich auf die Veröffentlichung von DJ Mixen konzentriert hatte, begann man ab 1996 auch reguläre Künstleralben zu veröffentlichen. Seitdem gilt K7 als eines der vielfältigsten Labels im Elektronikbereich. Zudem gehören die Unterlabel Rapster, Strut, Gold Dust Media und Ever zu der !K7 Label Group. Rapster und Gold Dust Media konzentrieren sich in ihren Veröffentlichungen auf die verschiedenen Varianten urbaner Musik und veröffentlichten z.B. Tonträger von Künstlern wie Jazzy Jeff, Roy Ayers und Plant Life. Rapster arbeitet bei seinen Veröffentlichungen eng mit dem englischen Label BBE zusammen und eine Vielzahl der Veröffentlichungen entstanden in enger Kooperation der beiden Labels. Bei Ever dagegen finden sich hauptsächlich dem Independent-Bereich zuortbare Veröffentlichungen. Strut Records wiederum konzentriert sich auf die Wiederveröffentlichung verschiedener Musik aus den 70er und 80er Jahren, von Afro Beat bis zu italienischer Disko. Zudem arbeitete man für den Sommer 2008 an der Veröffentlichung des ersten Studioalbums von Grandmaster Flash seit Jahren. Zu deren wichtigsten zeitgenössischen Bands gehört das weltweit tourende Souljazz Orchestra aus dem kanadischen Ottawa sowie Pat Thomas & Kwashibu Area band. (de)
  • Studio !K7 est un label allemand de musique électronique fondé en 1996 à la suite du succès des premières compilations de la série DJ-Kicks, qualifiée par le magazine britannique Mixmag de « plus importante série de CD mixés »[réf. souhaitée]. Le label a toujours entretenu un lien étroit avec Détroit, ville pionnière de la techno, et l'on trouve ainsi au sein du catalogue du label !K7 des artistes comme Kelli Hand ou Terrence Parker, aux côtés d'artistes du monde entier (Nicolette Okoh, Nick Holder, Herbert, A Guy Called Gerald, Swayzak, Funkstörung, Terranova, The Herbaliser...). Studio !K7 a également développé une collaboration étroite avec G-Stone Recordings, le label de Kruder & Dorfmeister, Tosca et Peace Orchestra, dont les publications ont ainsi connu un grand succès. (fr)
  • !K7 Records è un'etichetta discografica indipendente con sede a Berlino specializzata in musica elettronica. Il nome è un'abbreviazione dell'indirizzo iniziale, Kaiserdamm 7 (ora si trova in Heidestr. 52). !K7 ha ora aperto uffici anche a New York, Amburgo, Londra e Tokyo. !K7 ha anche una sottoetichetta di musica Hip Hop, la Rapster Records. !K7 Records oggi è conosciuta soprattutto per le compilation di DJ-Kicks. Nasce nel 1985 con l'idea di produrre video clip digitali. Più tardi arrivarono i remix e in particolare nascquero le X-Mix series. Dieci anni dopo nacquero le serie DJ-Kicks. Il suo concetto era innovativo, poiché interi album con tagli da DJ da ascoltare sullo stereo di casa allora erano qualcosa di sconosciuto. Furono prodotti album di artisti come Kruder & Dorfmeister, Nightmares On Wax e Thievery Corporation. Nel 1996, !K7 iniziò a lanciare album di numerosi artisti. Attualmente la discografia di !K7 presenta album di Kruder & Dorfmeister, Matthew Herbert, Dani Siciliano, Ursula Rucker, Swayzak e Boozoo Bajou. Nel 2001, Rapster Records, una nuova etichetta di !K7, iniziò a focalizzarsi su Urban, Soul e HipHop. Da allora Rapster ha prodotto album di DJ Jazzy Jeff, Pete Rock e Roy Ayers, fra gli altri. Rapster ha anche stretto un'alleanza con Peter Adarkwah, la cui etichetta BBE è attiva nei più disparati campi musicali. Con la sua nuova sussidiaria Ever Records, nata nel 2006, !K7 è diventata una piattaforma anche per gruppi, cantanti e autori Indie come Cortney Tidwell, Cyann & Ben, e Howie Beck. (it)
  • Studio !K7 is an independent record label based in Berlin, Germany that focuses mostly on electronic music. The name is an abbreviation of the company's original Berlin address, Kaiserdamm 7 (they have since relocated to Heidestr. 52). !K7 has since opened branch offices in New York City, Hamburg, London, and Tokyo.It has four independent imprints as part of the K7 label group. !K7, Gold Dust, Strut and Rapster. K7 has a licensing deal with the New York-based indie label Frenchkiss Records, distributes the labels AGOGO, BBE, Crosstown Rebels, District 6, Environ, Get Physical, Ghostly International, Lo Recordings, Moshi Moshi Records, Piranha, R2, R&S, Rushhour, Skint, Salt Records, Sonar Kollektiv and Muthas Of Invention and has a music publishing company. (en)
dbo:country
dbo:foundedBy
dbo:foundingYear
  • 1984-01-01 (xsd:date)
dbo:genre
dbo:location
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2874779 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 687628711 (xsd:integer)
dbp:country
dbp:founded
  • 1984 (xsd:integer)
dbp:founder
  • Reiner Bumke, Stephan Guntli, Michael F. Huse, Horst Weidenmüller, since 1996 Horst Weidenmüller (en)
dbp:genre
dbp:location
dbp:url
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Studio !K7 is an independent record label based in Berlin, Germany that focuses mostly on electronic music. The name is an abbreviation of the company's original Berlin address, Kaiserdamm 7 (they have since relocated to Heidestr. 52). !K7 has since opened branch offices in New York City, Hamburg, London, and Tokyo.It has four independent imprints as part of the K7 label group. !K7, Gold Dust, Strut and Rapster. (en)
  • Studio K7, auch bekannt als Stud!o K7 und !K7, zudem Studio !K7, ist ein deutsches Musiklabel.Es ging ursprünglich aus dem Szenetreff Café Swing mit dem dazugehörigen Videovertrieb United Video System am Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg hervor. Aufgrund größerer Videoproduktionen und aufwendigerer Konzertmitschnitte, u. a. Berlin Atonal entschloss sich der feste, künstlerische Kern, bestehend aus Reiner Bumke, Stephan Guntli, Michael F. Huse und Horst Weidenmüller 1984 zur Gründung der unabhängigen Video- und Fernsehproduktion Studio K7 - audiovisuelle Kommunikation. Der Name, geschrieben als STUD!O K7, geht auf den Standort des ersten Büros in Berlin-Charlottenburg am Kaiserdamm 7 zurück; das im Logo vorangestellte Ausrufezeichen ist Rudiment des von der Designerin Petra Bielefeld auf (de)
  • Studio !K7 est un label allemand de musique électronique fondé en 1996 à la suite du succès des premières compilations de la série DJ-Kicks, qualifiée par le magazine britannique Mixmag de « plus importante série de CD mixés »[réf. souhaitée].Le label a toujours entretenu un lien étroit avec Détroit, ville pionnière de la techno, et l'on trouve ainsi au sein du catalogue du label !K7 des artistes comme Kelli Hand ou Terrence Parker, aux côtés d'artistes du monde entier (Nicolette Okoh, Nick Holder, Herbert, A Guy Called Gerald, Swayzak, Funkstörung, Terranova, The Herbaliser...). (fr)
  • !K7 Records è un'etichetta discografica indipendente con sede a Berlino specializzata in musica elettronica. Il nome è un'abbreviazione dell'indirizzo iniziale, Kaiserdamm 7 (ora si trova in Heidestr. 52). !K7 ha ora aperto uffici anche a New York, Amburgo, Londra e Tokyo. !K7 ha anche una sottoetichetta di musica Hip Hop, la Rapster Records.!K7 Records oggi è conosciuta soprattutto per le compilation di DJ-Kicks. Nasce nel 1985 con l'idea di produrre video clip digitali. Più tardi arrivarono i remix e in particolare nascquero le X-Mix series. (it)
rdfs:label
  • Studio K7 (de)
  • Studio !K7 (en)
  • Studio !K7 (fr)
  • Studio !K7 (it)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:distributingCompany of
is dbo:distributingLabel of
is dbo:recordLabel of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:distributor of
is dbp:label of
is foaf:primaryTopic of