Stefano Rodotà (born 30 May 1933) is an Italian jurist and politician.

Property Value
dbo:abstract
  • Stefano Rodotà (Cosenza, 30 de mayo de 1933) es un jurista y político italiano. (es)
  • Stefano Rodotà (* 30. Mai 1933 in Cosenza) ist ein italienischer Jurist, Hochschullehrer und Politiker. Rodotà absolvierte ein Studium der Jurisprudenz an der Universität La Sapienza in Rom, das er 1955 bei dem Rechtsphilosophen Emilio Betti abschloss. An der gleichen Universität wurde Rodotà später ordentlicher Professor für Zivilrecht. Als Gastprofessor hat er an zahlreichen Universitäten des In- und Auslandes gelehrt, u.a. am All Souls College Oxford, der Stanford School of Law und an der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne. Von 1979 bis 1994 war er Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer, zunächst als unabhängiger Kandidat für die Kommunistische Partei Italiens, seit 1983 für die Liste der Sinistra Indipendente und daraufhin für die PDS. 1989 wurde er als Justizminister im Schattenkabinett von Achille Occhetto aufgestellt. Vom 30. April bis zum 4. Juni 1992 wirkte er als Vizepräsident der Abgeordnetenkammer. Von 1997 bis 2005 wirkte er als erster Vorsitzender der neu gegründeten unabhängigen Behörde für den Datenschutz (Garante per la protezione dei dati personali). Im April 2013 plädierten die populistische MoVimento 5 Stelle und später auch die ökologische Linkspartei SEL (Sinistra Ecologia Libertà) dafür, bei der anstehenden Wahl eines neuen italienischen Staatspräsidenten (Nachfolger für den vermeintlich scheidenden Giorgio Napolitano) für Rodotà zu stimmen. (de)
  • Stefano Rodotà, né le 30 mai 1933 à Cosenza, est un juriste et ancien parlementaire italien, d'ancienne origine arbëresh. (fr)
  • Stefano Rodotà (ur. 30 maja 1933 w Cosenzie) – włoski prawnik, profesor, wykładowca akademicki i polityk. Deputowany krajowy i europejski. Kandydat w wyborach prezydenckich w 2013. (pl)
  • Стефано Родота (итал. Stefano Rodotà; 30 мая 1933, Козенца, Калабрия) — итальянский юрист и политик. (ru)
  • Stefano Rodotà (born 30 May 1933) is an Italian jurist and politician. (en)
dbo:almaMater
dbo:birthDate
  • 1933-05-30 (xsd:date)
  • 1933-5-30
dbo:birthPlace
dbo:office
  • Vice President of the Chamber of Deputies
dbo:party
dbo:president
dbo:religion
dbo:termPeriod
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 39157764 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 744851023 (xsd:integer)
dbp:title
  • Five Star Movement nominee for President of Italy
  • President of the Democratic Party of the Left
dbp:years
  • 1991 (xsd:integer)
  • 2013 (xsd:integer)
dct:description
  • Italian jurist and politician. (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Stefano Rodotà (Cosenza, 30 de mayo de 1933) es un jurista y político italiano. (es)
  • Stefano Rodotà, né le 30 mai 1933 à Cosenza, est un juriste et ancien parlementaire italien, d'ancienne origine arbëresh. (fr)
  • Stefano Rodotà (ur. 30 maja 1933 w Cosenzie) – włoski prawnik, profesor, wykładowca akademicki i polityk. Deputowany krajowy i europejski. Kandydat w wyborach prezydenckich w 2013. (pl)
  • Стефано Родота (итал. Stefano Rodotà; 30 мая 1933, Козенца, Калабрия) — итальянский юрист и политик. (ru)
  • Stefano Rodotà (born 30 May 1933) is an Italian jurist and politician. (en)
  • Stefano Rodotà (* 30. Mai 1933 in Cosenza) ist ein italienischer Jurist, Hochschullehrer und Politiker. Rodotà absolvierte ein Studium der Jurisprudenz an der Universität La Sapienza in Rom, das er 1955 bei dem Rechtsphilosophen Emilio Betti abschloss. An der gleichen Universität wurde Rodotà später ordentlicher Professor für Zivilrecht. Als Gastprofessor hat er an zahlreichen Universitäten des In- und Auslandes gelehrt, u.a. am All Souls College Oxford, der Stanford School of Law und an der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne. Von 1979 bis 1994 war er Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer, zunächst als unabhängiger Kandidat für die Kommunistische Partei Italiens, seit 1983 für die Liste der Sinistra Indipendente und daraufhin für die PDS. 198 (de)
rdfs:label
  • Stefano Rodotà (de)
  • Stefano Rodotà (es)
  • Stefano Rodotà (it)
  • Stefano Rodotà (fr)
  • Stefano Rodotà (pl)
  • Родота, Стефано (ru)
  • Stefano Rodotà (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Stefano (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Stefano Rodotà (en)
foaf:surname
  • Rodotà (en)
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:nominee of
is owl:sameAs of
is foaf:primaryTopic of