The sliding wage scale consists in increasing the wages as the prices rise in order to maintain the purchasing power of the workers even if there is inflation.

Property Value
dbo:abstract
  • Scala mobile (deutsch wörtlich: Rolltreppe, sinngemäß Lohngleitklausel) war eine in Italien im Jahr 1975 vereinbarte Klausel, nach der die Löhne automatisch der Inflation folgen sollten. Konkret erfolgte vierteljährlich eine nachträgliche Anpassung der Löhne an die Preisentwicklung eines definierten Warenkorbs. Die Scala mobile war von Anfang an umstritten, da vermutet wurde, dass die Klausel eine sich selbst verstärkende Inflation hervorrief (eine sogenannte Lohn-Preis-Spirale). Im Jahr 1977 war die Scala Mobile Gegenstand politischer Auseinandersetzungen. Anlass war die Knüpfung der Bedingung der Abschaffung der Scala mobile an die Vergabe eines Kredites der Weltbank. 1979 erreichten die Gewerkschaften nach langen Arbeitskämpfen die Einführung der Scala mobile auch für die Staatsangestellten. Nachdem die Inflationsrate Anfang der 1980er Jahre über 21 % (1980) geklettert war, intensivierte sich die politische Diskussion über ihre Abschaffung. Die war politisch nicht durchsetzbar. Die Regierung unter Bettino Craxi entschärfte jedoch die Anpassungsregeln und erreichte so eine Reduzierung der Inflationsrate auf etwa 5 % gegen Ende der 1980er Jahre. Dies wurde am 9. Juni 1985 per Volksentscheid mit Zustimmung von 54,38 % der Wähler gebilligt. Am 31. Juli 1992 wurde die Scala mobile nach langen Diskussionen und Streiks wieder abgeschafft. Mit der Zustimmung von Arbeitgebern und Gewerkschaften benennt das "Arbeitsabkommen" vom Juli 1993 als vorrangige Ziele der Wirtschaftspolitik die Inflationsbekämpfung, die Reduzierung der öffentlichen Defizite und die Wechselkursstabilität. Hintergrund dieser Einigung nach jahrzehntelangem Streit war der Wunsch nach der Teilnahme Italiens an der Europäischen Währungsunion (der Einführung des Euro). (de)
  • La scala mobile era uno strumento economico di politica dei salari volto ad indicizzare automaticamente i salari in funzione degli aumenti dei prezzi, al fine di contrastare la diminuzione del potere d'acquisto dovuto all'aumento del costo della vita, secondo quanto valutato con un apposito indice dei prezzi al consumo. (it)
  • L'échelle mobile des salaires consiste à augmenter les salaires en fonction de l'augmentation des prix afin de conserver le pouvoir d'achat des salariés face à l'inflation. (fr)
  • Scala mobili (italiano para "escala móvel") foi o nome dado ao sistema de ajuste automático de salários utilizado de 1977 até o final da década de 1990 na Itália, em virtude do aumento do custo de vida. Seu uso, no entanto, foi gradativamente diminuido e finalmente abolido em 1992 sob pressão da Conferência das Indústrias (Confindustria), a associação de trabalhadores italianos. No Brasil esse sistema foi adotado durante pelo governo Sarney com Plano Cruzado devido aos autos índices de inflação, onde passou a ser conhecida como escala móvel de salários, gatilho salarial ou ainda "seguro inflação". (pt)
  • The sliding wage scale consists in increasing the wages as the prices rise in order to maintain the purchasing power of the workers even if there is inflation. (en)
dbo:wikiPageID
  • 32547627 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 743168534 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdfs:comment
  • La scala mobile era uno strumento economico di politica dei salari volto ad indicizzare automaticamente i salari in funzione degli aumenti dei prezzi, al fine di contrastare la diminuzione del potere d'acquisto dovuto all'aumento del costo della vita, secondo quanto valutato con un apposito indice dei prezzi al consumo. (it)
  • L'échelle mobile des salaires consiste à augmenter les salaires en fonction de l'augmentation des prix afin de conserver le pouvoir d'achat des salariés face à l'inflation. (fr)
  • The sliding wage scale consists in increasing the wages as the prices rise in order to maintain the purchasing power of the workers even if there is inflation. (en)
  • Scala mobile (deutsch wörtlich: Rolltreppe, sinngemäß Lohngleitklausel) war eine in Italien im Jahr 1975 vereinbarte Klausel, nach der die Löhne automatisch der Inflation folgen sollten. Konkret erfolgte vierteljährlich eine nachträgliche Anpassung der Löhne an die Preisentwicklung eines definierten Warenkorbs. Die Scala mobile war von Anfang an umstritten, da vermutet wurde, dass die Klausel eine sich selbst verstärkende Inflation hervorrief (eine sogenannte Lohn-Preis-Spirale). (de)
  • Scala mobili (italiano para "escala móvel") foi o nome dado ao sistema de ajuste automático de salários utilizado de 1977 até o final da década de 1990 na Itália, em virtude do aumento do custo de vida. Seu uso, no entanto, foi gradativamente diminuido e finalmente abolido em 1992 sob pressão da Conferência das Indústrias (Confindustria), a associação de trabalhadores italianos. (pt)
rdfs:label
  • Scala mobile (de)
  • Scala mobile (economia) (it)
  • Échelle mobile des salaires (fr)
  • Scala mobile (pt)
  • Sliding wage scale (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of