Single source publishing, also known as single sourcing publishing, is a content management method which allows the same source content to be used across different forms of media and more than one time. The labour-intensive and expensive work of editing need only be carried out once, on only one document; that source document can then be stored in one place and reused. This reduces the potential for error, as corrections are only made one time in the source document.

Property Value
dbo:abstract
  • Unter Single Source Publishing (auch Einzelquellenausgabe) verstand man ursprünglich Verfahren, um aus einer Quelle mehrere Ausgabeformate zu erstellen - also etwa mit Winword-Makros und Absatzformaten aus einem Winword-Dokument sowohl Druckausgabe als auch Online-Formate wie Winhelp und HTML zu erzeugen. Dieser Ansatz arbeitete mit einfachen 1:1-Relationen zwischen Absatzformaten und Ausgabeformatierung, also etwa "Überschrift1 ... Überschrift3 bedeutet den Anfang einer neuen (HTML/Winhelp-) Seite (Topic), Überschrift4 ist der Anfang eines Pop-Up". Mit einfachen Mitteln kann man einem Überschrift1-Topic ein Inhaltsverzeichnis mit den folgenden Überschrift2-Topics versehen und so einen hierarchischen Aufruf der Topics ermöglichen. So arbeitete z. B. bis etwa 2003 Doc-to-Help. Neuere Konzepte, die sich stark auf Metadaten und inhaltliche Auszeichnung z. B. mit XML-Methoden stützen, erlauben mittlerweile komplexere Verarbeitungsalgorithmen. Hierbei wird das "eigentliche Dokument" immer mehr zu einer Sammlung von Verweisen auf Datenmodule, die zumeist in einer Datenbank gespeichert werden. Diese Datenmodule enthalten inhaltlich orientierte Auszeichnungen, ganz typisch mit XML-Tags. Das Autorenwerkzeug "weiß" also viel mehr über die Inhalte und kann folglich auch leistungsfähigere Verarbeitungsalgorithmen wie Database Publishing anwenden. Extreme Beispiele solcher Ansätze sind J2008 und S1000D. Wesentliches Ziel solcher Systeme ist das mehrfache Verwenden vorhandener Datenmodule. Ein Thema, ein Warnhinweis, eine oft verwendete Anleitung werden nur noch einfach in der Datenbank gehalten und bei Bedarf in die Ausgabeinstanz eingebunden. So betrachtet wird Single Source Publishing zu einer Spielart des Content-Management. (de)
  • Single source publishing, also known as single sourcing publishing, is a content management method which allows the same source content to be used across different forms of media and more than one time. The labour-intensive and expensive work of editing need only be carried out once, on only one document; that source document can then be stored in one place and reused. This reduces the potential for error, as corrections are only made one time in the source document. The benefits of single source publishing primarily relate to the editor rather than the user. The user does benefit from consistent terminology and information, but this consistency is also a potential weakness of single source publishing if the content manager does not have an organized conceptualization. Single-source publishing is sometimes used synonymously with multi-channel publishing though whether or not the two terms are synonymous is a matter of discussion. (en)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1227094 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 741094989 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Single source publishing, also known as single sourcing publishing, is a content management method which allows the same source content to be used across different forms of media and more than one time. The labour-intensive and expensive work of editing need only be carried out once, on only one document; that source document can then be stored in one place and reused. This reduces the potential for error, as corrections are only made one time in the source document. (en)
  • Unter Single Source Publishing (auch Einzelquellenausgabe) verstand man ursprünglich Verfahren, um aus einer Quelle mehrere Ausgabeformate zu erstellen - also etwa mit Winword-Makros und Absatzformaten aus einem Winword-Dokument sowohl Druckausgabe als auch Online-Formate wie Winhelp und HTML zu erzeugen. Wesentliches Ziel solcher Systeme ist das mehrfache Verwenden vorhandener Datenmodule. Ein Thema, ein Warnhinweis, eine oft verwendete Anleitung werden nur noch einfach in der Datenbank gehalten und bei Bedarf in die Ausgabeinstanz eingebunden. (de)
rdfs:label
  • Single Source Publishing (de)
  • Single source publishing (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of