The Silverdale Hoard is a collection of over 200 pieces of silver jewellery and coins discovered near Silverdale, Lancashire, England, in September 2011. The items were deposited together in and under a lead container buried about 16 inches (41 cm) underground which was found in a field by a metal detectorist. It is believed to date to around AD 900, a time of intense conflict between the Anglo-Saxons and the Danish settlers of northern England. The hoard is one of the largest Viking hoards ever discovered in the UK. It has been purchased by Lancashire Museums Service and has been displayed at Lancaster City Museum and the Museum of Lancashire in Preston. It is particularly significant for its inclusion of a coin stamped with the name of a previously unknown Viking ruler.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Schatz von Silverdale ist ein Hortfund aus dem frühen Mittelalter. Der Schatz wurde im September 2011 auf einem nicht näher benannten Feld in 40 cm Tiefe am Rande des Ortes Silverdale in Lancashire, England von dem Sondengänger Darren Webster entdeckt. Der Schatz umfasst 201 Fundstücke aus Silber, die insgesamt rund ein Kilogramm wiegen und um das Jahr 900 n.Chr. vergraben wurden. Als ursprünglicher Besitzer wird ein Wikinger vermutet, die zu jener Zeit mit den Angelsachsen um die Herrschaft in Nordengland kämpften. Der Fund eines Wikingerschatzes in England ist extrem selten und von daher von nationaler Bedeutung, wie der für den Fundort zuständige Archäologe sagte. Der Schatz ist der viertgrößte Wikingerschatz, der bisher in England gefunden wurde. Sein Wert in damaliger Zeit entspricht einer größeren Herde Rinder oder Schafe. Der Schatz besteht aus zehn Armreifen, zwei Ringen, Bruchstücken von sechs getriebenen Broschen, einem geflochtenen Band und 141 Stücken von Hacksilber. Hinzu kommen noch eine Anzahl verschiedener Münzen. Unter den Münzen sind besonders bedeutend eine Münze, die für Alwaldus einen Neffen König Alfred des Großen, der zu den Wikingern übergelaufen war, geprägt worden war und eine Münze, die für einen bisher unbekannten König geprägt wurde. Der auf der Münze verzeichnete Name Airdeconut wird als die angelsächsische Übertragung des Wikingernamens Harthacnut gedeutet. Die Münze gilt als Beweis dafür, wie schnell die Wikinger sich in Nordengland festsetzten. Der Fund wurde offiziell zu einem „Schatz“ (engl. treasure) erklärt, was nach englischem Recht bedeutet, dass er Eigentum der englischen Krone ist. Damit darf der Finder seinen Fund nicht behalten und er darf das Land nicht verlassen. Der Wert des Fundes wurde auf 110.000 £ festgesetzt. Das Museum von Lancaster bemühte sich einen entsprechenden Betrag bereitzustellen, damit der Schatz dann in Lancaster ausgestellt werden kann. Es gelang jedoch dem Lancashire County Council die benötigte Gesamtsumme von verschiedenen Stiftungen zu sichern und ihn so zu erwerben. Nun wird der Schatz nachdem er von Oktober 2013 – Februar 2014 im Museum von Lancaster zu sehen ist, dauerhaft im Museum of Lancashire in Preston ausgestellt. (de)
  • The Silverdale Hoard is a collection of over 200 pieces of silver jewellery and coins discovered near Silverdale, Lancashire, England, in September 2011. The items were deposited together in and under a lead container buried about 16 inches (41 cm) underground which was found in a field by a metal detectorist. It is believed to date to around AD 900, a time of intense conflict between the Anglo-Saxons and the Danish settlers of northern England. The hoard is one of the largest Viking hoards ever discovered in the UK. It has been purchased by Lancashire Museums Service and has been displayed at Lancaster City Museum and the Museum of Lancashire in Preston. It is particularly significant for its inclusion of a coin stamped with the name of a previously unknown Viking ruler. (en)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 34058695 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 743482696 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
georss:point
  • 54.17 -2.83
rdf:type
rdfs:comment
  • The Silverdale Hoard is a collection of over 200 pieces of silver jewellery and coins discovered near Silverdale, Lancashire, England, in September 2011. The items were deposited together in and under a lead container buried about 16 inches (41 cm) underground which was found in a field by a metal detectorist. It is believed to date to around AD 900, a time of intense conflict between the Anglo-Saxons and the Danish settlers of northern England. The hoard is one of the largest Viking hoards ever discovered in the UK. It has been purchased by Lancashire Museums Service and has been displayed at Lancaster City Museum and the Museum of Lancashire in Preston. It is particularly significant for its inclusion of a coin stamped with the name of a previously unknown Viking ruler. (en)
  • Der Schatz von Silverdale ist ein Hortfund aus dem frühen Mittelalter. Der Schatz wurde im September 2011 auf einem nicht näher benannten Feld in 40 cm Tiefe am Rande des Ortes Silverdale in Lancashire, England von dem Sondengänger Darren Webster entdeckt. (de)
rdfs:label
  • Schatz von Silverdale (de)
  • Silverdale Hoard (en)
owl:sameAs
geo:geometry
  • POINT(-2.8299999237061 54.169998168945)
geo:lat
  • 54.169998 (xsd:float)
geo:long
  • -2.830000 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of