The Lawn Tennis Turnier Club Rot-Weiß (red-white) is a tennis club located in the Grunewald district of Berlin, Germany. The club was founded in 1897, and has been the venue of the German Open WTA Tour tournament since 1979. The club has 16 clay courts. A 7,000-seat stadium court was built in 1996, and was named Steffi Graf Stadion in September 2004. The club is located on Gottfried von Cramm Street, named after the German tennis legend and the man primarily responsible for reviving the Rot-Weiß club after world war II, Baron Gottfried von Cramm.

Property Value
dbo:abstract
  • Der LTTC „Rot-Weiß“ e.V. ist ein traditionsreicher Berliner Tennis-Club. Gegründet wurde der Lawn-Tennis-Turnier-Club im Jahre 1897. Von 1979 bis 2008 war der Club Ausrichter der German Open, eines der ehemals größten WTA-Turniere weltweit. In der Vergangenheit wurden etliche Davis Cup-Spiele auf der Anlage im Grunewald ausgetragen. Die Anlage am Hundekehlesee (Gottfried-von-Cramm-Weg) beinhaltet das Steffi-Graf-Stadion (Center Court A, seit 1996, 7000 Zuschauer), Center Court B und 17 weitere Sandplätze, dazu eine Halle mit zwei Teppich-Plätzen und das Clubhaus. Die Mannschaften der 1. Herren und der 1. Damen spielten lange Zeit in der Tennis-Bundesliga. Ehemalige Spieler waren unter anderem Steffi Graf, Boris Becker, Tennisbaron Gottfried von Cramm, Hans-Jürgen Pohmann. Heutzutage setzt der LTTC „Rot-Weiß“ Berlin vornehmlich auf gute Jugendarbeit. Der Verein gewann nicht nur im Jahr 2007 den "Bruckmann-Pokal" für die beste Jugendarbeit in Berlin und Brandenburg, sondern stellt auch die jüngste Damen-Mannschaft in der 2. Bundesliga. (de)
  • The Lawn Tennis Turnier Club Rot-Weiß (red-white) is a tennis club located in the Grunewald district of Berlin, Germany. The club was founded in 1897, and has been the venue of the German Open WTA Tour tournament since 1979. The club has 16 clay courts. A 7,000-seat stadium court was built in 1996, and was named Steffi Graf Stadion in September 2004. The club is located on Gottfried von Cramm Street, named after the German tennis legend and the man primarily responsible for reviving the Rot-Weiß club after world war II, Baron Gottfried von Cramm. (en)
dbo:buildingStartDate
  • ?
dbo:location
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 12981709 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 544938751 (xsd:integer)
dbp:architect
  • ?
dbp:constructionCost
  • ?
dbp:opened
  • 1996 (xsd:integer)
dbp:seatingCapacity
  • 7000 (xsd:integer)
dbp:surface
  • Clay, Outdoors
dbp:webSite
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
georss:point
  • 52.484982 13.258975
rdf:type
rdfs:comment
  • The Lawn Tennis Turnier Club Rot-Weiß (red-white) is a tennis club located in the Grunewald district of Berlin, Germany. The club was founded in 1897, and has been the venue of the German Open WTA Tour tournament since 1979. The club has 16 clay courts. A 7,000-seat stadium court was built in 1996, and was named Steffi Graf Stadion in September 2004. The club is located on Gottfried von Cramm Street, named after the German tennis legend and the man primarily responsible for reviving the Rot-Weiß club after world war II, Baron Gottfried von Cramm. (en)
  • Der LTTC „Rot-Weiß“ e.V. ist ein traditionsreicher Berliner Tennis-Club. Gegründet wurde der Lawn-Tennis-Turnier-Club im Jahre 1897. Von 1979 bis 2008 war der Club Ausrichter der German Open, eines der ehemals größten WTA-Turniere weltweit. In der Vergangenheit wurden etliche Davis Cup-Spiele auf der Anlage im Grunewald ausgetragen. Die Anlage am Hundekehlesee (Gottfried-von-Cramm-Weg) beinhaltet das Steffi-Graf-Stadion (Center Court A, seit 1996, 7000 Zuschauer), Center Court B und 17 weitere Sandplätze, dazu eine Halle mit zwei Teppich-Plätzen und das Clubhaus. (de)
rdfs:label
  • LTTC Rot-Weiß Berlin (de)
  • Rot-Weiss Tennis Club (en)
owl:sameAs
geo:geometry
  • POINT(13.258975028992 52.484981536865)
geo:lat
  • 52.484982 (xsd:float)
geo:long
  • 13.258975 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Steffi-Graf-Stadion (en)
is dbp:venue of
is foaf:primaryTopic of