The Rettbergsaue (translated from German as “Rettberg Island”) is a natural island in the Rhine River at Wiesbaden, Germany. It is situated between the main channel of the Rhine to the north and a smaller channel, the Wachsbleicharm, in the south. The Wachsbleicharm forms the border between the federal states of Hesse (of which Wiesbaden is the capital) and Rhineland-Palatinate. The majority of the island, lying opposite Biebrich Castle, is within the borough of Wiesbaden-Biebrich. The part west of the Schierstein Bridge is part of Wiesbaden-Schierstein.

Property Value
dbo:PopulatedPlace/areaTotal
  • 0.68
dbo:abstract
  • Die Rettbergsaue (sprich: Rettbergs-Aue) ist eine natürliche Wiesbadener Rheininsel, die zwischen dem Hauptfahrwasser des Rheins im Norden und dem Wachsbleicharm im Süden liegt, in dem die Landesgrenze zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz verläuft. Die Rettbergsaue ist etwa 3100 Meter lang und bis zu 400 Meter breit und zählt mit 68 Hektar zu den größten Inseln, die vom Rhein beidseitig ungehindert umströmt werden. Für den Verkehr auf der Bundesautobahn 643 wird die Aue von der Schiersteiner Brücke überspannt. Auf der Ostseite der Brücke gibt es einen Rad- und Gehweg mit Treppenabgang zur Insel. Dieser Treppenabgang wird allerdings von 2013 bis voraussichtlich 2019 nicht zur Verfügung stehen, da dieser Bereich im Rahmen des Neubaus der Schiersteiner Brücke für die Öffentlichkeit gesperrt wird. Die Insel bestand bis Mitte des 19. Jahrhunderts aus zwei Teilen, dem Biebricher und dem Schiersteiner Wörth. Den westlichen Teil, der im Spätmittelalter Karthäuser-Aue hieß, erwarb 1832 ihr Namensgeber, Freiherr Carl von Rettberg. Der nassauische Oberleutnant und Adjutant des Herzogs übernahm die Insel vom nassauischen Staat und betrieb dort eine Vieh- und Pferdezucht. Aus finanziellen Gründen musste er den Besitz wenige Jahre später an Nassau zurückgeben. Die Insel gegenüber dem Biebricher Schloss ist zum Großteil mit Bäumen bestanden und besitzt eine reiche Vogel- und Pflanzenwelt. So wurden beispielsweise 1997 19 besetzte Horste des Schwarzmilans gezählt. Etwa 90 % der Insel stehen unter Naturschutz. Ein Teil der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt. Am Westende, nahe zweier Altrheinarme, entstand 1914 das Strandbad Schierstein, am Nordufer 1921 das Strandbad Biebrich. Aufgrund der starken Verschmutzung des Rheins wurden beide Einrichtungen 1962 geschlossen. Heute dienen sie als Freizeitgelände, in denen man zelten und die weißen Sandstrände nutzen kann. Das Baden ist offiziell verboten, obwohl das Wasser mittlerweile bei Normalwasserstand, ohne die bei Hochwasser anfallenden Verschmutzungen, wieder badetauglich wäre. Durch das Hundeverbot und abseits des Straßenverkehrs ist die Rettbergsaue mit ihrem großen Kinderspielplatz, einem Bolz- und einem Grillplatz, dem Insel-Café einer Freiluftkegelbahn und weiteren Attraktionen vor allem bei Familien mit Kindern ein beliebtes Naherholungsgebiet. Die beiden Freizeitgelände sind über die Treppe von der Schiersteiner Brücke aus zu erreichen. Im Sommerhalbjahr verkehrt die Personenfähre Tamara, die im Schiersteiner Hafen sowie am Rheinufer in Wiesbaden-Biebrich ablegt. Der Rest der Insel ist für Fremde unzugänglich. Am 23./24. Oktober 2009 wurde vom THW Wiesbaden ein Kanal ausgebaggert. Zweck der Aktion ist die Befreiung des Seitenarms von übelriechendem Schlamm und die Wiederbelebung des Strandbades. * Das nördliche Ufer der Insel und der Rhein * Auenwald mit Spuren von Graureihern und Wildschweinen. * Die zwischen der Insel und Biebrich verkehrende Personenfähre Tamara * Baustelle für die neue Schiersteiner Brücke auf der Insel * Die die Insel querende Schiersteiner Brücke (de)
  • Rettbergsaue (en alemán, Rettbergsaue, lit. vega de Rettberg) es una isla natural en el río Rin en Wiesbaden, Alemania. Está situada entre el canal principal del Rin en el norte y un canal más pequeño, el Wachsbleicharm, en el sur. El Wachsbleicharm forma la frontera entre los estados federados de Hesse (del cual Wiesbaden es la capital) y Renania-Palatinado (cuya capital es Maguncia). La isla tiene unos 3.100 metros de largo y hasta 400 m de ancho. Cubre aproximadamente 68 hectáreas (170 acres), siendo una de las mayores islas del Rin. La isla está en su mayor parte cubierta de árboles y tiene una rica fauna de aves y flora diversa. Aproximadamente el 90% de la isla está protegido y el resto se usa para fines agrícolas y recreativos. (es)
  • Le Rettbergsaue, anciennement, Karthäuseraue ou Île des Chartreux est une île du Rhin entre Mayence et Wiesbaden-Biebrich en Allemagne. L'ile est d'une longueur de 3100 m sur les bords du Rhin entre les kilomètres fluviaux 501,9 à 505,0. Sa surface est d'environ 68 hectares, ce qui en fait l'une des plus grandes îles fluviales de l'Allemagne. (fr)
  • The Rettbergsaue (translated from German as “Rettberg Island”) is a natural island in the Rhine River at Wiesbaden, Germany. It is situated between the main channel of the Rhine to the north and a smaller channel, the Wachsbleicharm, in the south. The Wachsbleicharm forms the border between the federal states of Hesse (of which Wiesbaden is the capital) and Rhineland-Palatinate. The island is about 3,100 meters (10,200 ft) long and up to 400 m (1,300 ft) wide. Covering about 68 hectares (170 acres), it is one of the largest islands on the Rhine in which the river flows unhindered on both sides. The island is for the most part covered with trees and has a rich bird and plant life. Approximately 90% of the island is protected, with the remainder used for recreational and agricultural purposes. Bundesautobahn 643 crosses the Rhine via the Rettbergsaue on the Schierstein Bridge. Although there is a sidewalk on both sides of the road on the bridge, only the sidewalk on the east side has stairs to access the island. The majority of the island, lying opposite Biebrich Castle, is within the borough of Wiesbaden-Biebrich. The part west of the Schierstein Bridge is part of Wiesbaden-Schierstein. (en)
dbo:areaTotal
  • 680000.000000 (xsd:double)
dbo:country
dbo:length
  • 3100.000000 (xsd:double)
dbo:location
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 21000977 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 660542523 (xsd:integer)
dbp:countryAdminDivisions
dbp:countryAdminDivisionsTitle
dbp:imageCaption
  • The Schierstein Bridge with the Rettbergsaue
dbp:imageName
  • SchiersteinerBruecke-RWZ.jpg
dbp:imageSize
  • 300 (xsd:integer)
dbp:widthM
  • 400 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Le Rettbergsaue, anciennement, Karthäuseraue ou Île des Chartreux est une île du Rhin entre Mayence et Wiesbaden-Biebrich en Allemagne. L'ile est d'une longueur de 3100 m sur les bords du Rhin entre les kilomètres fluviaux 501,9 à 505,0. Sa surface est d'environ 68 hectares, ce qui en fait l'une des plus grandes îles fluviales de l'Allemagne. (fr)
  • Die Rettbergsaue (sprich: Rettbergs-Aue) ist eine natürliche Wiesbadener Rheininsel, die zwischen dem Hauptfahrwasser des Rheins im Norden und dem Wachsbleicharm im Süden liegt, in dem die Landesgrenze zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz verläuft. Die Rettbergsaue ist etwa 3100 Meter lang und bis zu 400 Meter breit und zählt mit 68 Hektar zu den größten Inseln, die vom Rhein beidseitig ungehindert umströmt werden. Für den Verkehr auf der Bundesautobahn 643 wird die Aue von der Schiersteiner Brücke überspannt. Auf der Ostseite der Brücke gibt es einen Rad- und Gehweg mit Treppenabgang zur Insel. Dieser Treppenabgang wird allerdings von 2013 bis voraussichtlich 2019 nicht zur Verfügung stehen, da dieser Bereich im Rahmen des Neubaus der Schiersteiner Brücke für die Öffentlichkeit gesperrt wi (de)
  • Rettbergsaue (en alemán, Rettbergsaue, lit. vega de Rettberg) es una isla natural en el río Rin en Wiesbaden, Alemania. Está situada entre el canal principal del Rin en el norte y un canal más pequeño, el Wachsbleicharm, en el sur. El Wachsbleicharm forma la frontera entre los estados federados de Hesse (del cual Wiesbaden es la capital) y Renania-Palatinado (cuya capital es Maguncia). (es)
  • The Rettbergsaue (translated from German as “Rettberg Island”) is a natural island in the Rhine River at Wiesbaden, Germany. It is situated between the main channel of the Rhine to the north and a smaller channel, the Wachsbleicharm, in the south. The Wachsbleicharm forms the border between the federal states of Hesse (of which Wiesbaden is the capital) and Rhineland-Palatinate. The majority of the island, lying opposite Biebrich Castle, is within the borough of Wiesbaden-Biebrich. The part west of the Schierstein Bridge is part of Wiesbaden-Schierstein. (en)
rdfs:label
  • Rettbergsaue (de)
  • Rettbergsaue (es)
  • Rettbergsaue (fr)
  • Rettbergsaue (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Rettbergsaue (en)
is foaf:primaryTopic of