In computing, a resident module or resident program stays in memory throughout the lifetime of a computing session. One such program might be an anti-virus program. This has given rise to the term resident protection.

Property Value
dbo:abstract
  • En informática, un módulo residente o programa residente permanece en memoria mientras se mantenga encendido el ordenador. Un programa de este tipo puede ser un antivirus. De esta propiedad deriva el término protección residente. (es)
  • Unter Speicherresidenz versteht man die Fähigkeit von Computerprogrammen, Programmteile im flüchtigen Hauptspeicher eines Rechners zurückzulassen und wiederstartbar zu verankern oder als Betriebssystem-Komponenten einzubinden. Neben nützlichen Programmen sowie dem Betriebssystem selbst sind es häufig Viren und Würmer, die diese Technik benutzen.Von Speicherresidenz wird im Allgemeinen nur gesprochen, wenn das zugehörige Programm zumindest formal nach dem Sich-Verankern endet. Für Prozesse, die aktiv bleiben, ist die Speicherresidenz unvermeidlich und wird im Allgemeinen nicht gesondert erwähnt. Diese zurückgelassenen Programmteile können aktiviert werden * wenn das gerade laufende Anwendungsprogramm einen bestimmten Service des Betriebssystems aufruft, in den sich das speicherresidente Programm zuvor eingeklinkt hat (mitunter ist das speicherresidente Programm der entsprechende Betriebssystemteil); * wenn ein Hardware-Interrupt das aktuell laufende Anwendungsprogramm unterbricht, und das speicherresidente Programm sich zuvor in den Interrupt-Service-Handler eingeklinkt hat (siehe auch Scheduler). Über letzte Variante kann das speicherresidente Programm zum Beispiel über eine Tastenkombination oder über (Hardware-)Systemuhr-Interrupt wieder aktiviert werden. Dies erzeugt einen Eindruck von Gleichzeitigkeit, obwohl stets nur ein Programm aktiv ist (siehe Multitasking). Bestimmte Teile eines Betriebssystems sind zwingend speicherresident (dürfen nicht auf die Festplatte ausgelagert werden), dies sind v. a. Kernel und Festplattentreiber. (de)
  • In computing, a resident module or resident program stays in memory throughout the lifetime of a computing session. One such program might be an anti-virus program. This has given rise to the term resident protection. (en)
dbo:wikiPageID
  • 4703923 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 601706243 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • En informática, un módulo residente o programa residente permanece en memoria mientras se mantenga encendido el ordenador. Un programa de este tipo puede ser un antivirus. De esta propiedad deriva el término protección residente. (es)
  • In computing, a resident module or resident program stays in memory throughout the lifetime of a computing session. One such program might be an anti-virus program. This has given rise to the term resident protection. (en)
  • Unter Speicherresidenz versteht man die Fähigkeit von Computerprogrammen, Programmteile im flüchtigen Hauptspeicher eines Rechners zurückzulassen und wiederstartbar zu verankern oder als Betriebssystem-Komponenten einzubinden. Neben nützlichen Programmen sowie dem Betriebssystem selbst sind es häufig Viren und Würmer, die diese Technik benutzen.Von Speicherresidenz wird im Allgemeinen nur gesprochen, wenn das zugehörige Programm zumindest formal nach dem Sich-Verankern endet. Für Prozesse, die aktiv bleiben, ist die Speicherresidenz unvermeidlich und wird im Allgemeinen nicht gesondert erwähnt. (de)
rdfs:label
  • Speicherresidenz (de)
  • Resident module (en)
  • Programa residente (es)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of