Rainer Troppa (born August 2, 1958 in East Germany) is a retired football defender. During his club career, Troppa played for Energie Cottbus and BFC Dynamo. He played for the East German national team, featuring in the unsuccessful qualifying campaigns for the 1982 and 1986 World Cups and the 1984 European Championship

Property Value
dbo:abstract
  • Rainer Troppa (* 2. August 1958) war Fußballspieler in der höchsten DDR-Fußball-Liga und 17-facher DDR-Fußballnationalspieler. Troppas erste Station seiner Fußballerlaufbahn war die BSG Einheit in Kolkwitz, einer kleinen Ortschaft fünf Kilometer westlich von Cottbus gelegen. Dort durchlief er ab 1965 die Kinder- und Jugendmannschaften. Mit 15 Jahren wechselte er 1973 zur BSG Energie Cottbus, deren Männermannschaft gerade in die Oberliga, die höchste DDR-Fußballklasse, aufgestiegen war. Bereits mit 17 Jahren wurde Troppa im Frühjahr 1976 in der Oberligamannschaft eingesetzt und absolvierte dort sieben Spiele. Die Saison 1975/76 endete für Cottbus mit dem Abstieg in die zweitklassige DDR-Liga. Da Troppa inzwischen zum Aufgebot der DDR-Junioren-Nationalmannschaft zählte, wurde sein Wechsel zum Vizemeister Berliner FC Dynamo veranlasst. Dort wurde Troppa zunächst nur in den Nachwuchsmannschaften eingesetzt. Seine ersten Oberligaspiele für den BFC bestritt er in der Saison 1977/78, in der er elfmal eingesetzt wurde. Bereits ein Jahr später hatte er 21 Punktspiele für die Berliner absolviert, die in dieser Spielzeit ihre erste Meisterschaft feiern konnten und außerdem noch das Endspiel um den DDR-Fußballpokal erreichten. Zum Doppelerfolg reichte es nicht, da das Pokalfinale mit 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg verloren ging. Troppa war auch in diesem Spiel als zentraler Mittelfeldspieler dabei. Für den BFC begann eine erfolgreiche Ära mit insgesamt zehn Meistertiteln. Troppa war bis 1986 an acht Meisterschaften beteiligt und stand noch weitere zwei Male im Pokalendspiel (1982, 1984), ohne jedoch den Pokal gewinnen zu können. In der Saison 1981/82 wurde er von der Fußball-Zeitschrift „fuwo“ als bester Oberligaspieler ausgezeichnet. Auch international verlief Troppas Karriere erfolgreich. Er durchlief sowohl die Junioren- als auch die U 21-Nationalmannschaft. Mit Letzterer war er international am erfolgreichsten, denn 1980 erreichte er das Endspiel um die Europameisterschaft, das allerdings mit 0:1 gegen die Sowjetunion verloren ging. Sein erstes A-Länderspiel bestritt Troppa mit 23 Jahren am 11. November 1981 in der Begegnung DDR - Malta (5:1). Mit seinem letzten Einsatz am 8. Dezember 1984 im WM-Qualifikationsspiel Frankreich - DDR (2:0) kam er auf 17 A-Länderspiele, in denen er sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eingesetzt wurde. Mit der Saison 1984/85 zeichnete sich eine Wende in Troppas Fußball-Laufbahn ab. Er wurde in der Nationalmannschaft nach dem Frankreichspiel nicht mehr eingesetzt und beim BFC war er mit nur 12 Punktspielen erstmals seit 1979 kein Stammspieler mehr. 1985/86 kam es nur noch zu drei Oberligaspielen, und in der Saison 1986/87 kam Troppa nur noch einmal in der Oberligamannschaft zum Einsatz. Für die Spielzeit 1987/88 stand Troppa zwar noch im Oberligaaufgebot, spielte aber nur mit der 2. Mannschaft in der zweitklassigen DDR-Liga. Seine aktive Laufbahn beendete Troppa beim Berliner Bezirksligisten Lichtenberg 47. Anschließend betätigte er sich als Trainer, so z. B. 1997 beim Marzahner SV in der Berliner Kreisliga. (de)
  • Rainer Troppa (né le 2 août 1958) est un footballeur est-allemand des années 1970 et 1980. (fr)
  • Rainer Jarohs (ur. 2 sierpnia 1958 w Rostocku) – wschodnioniemiecki piłkarz, występujący na pozycji obrońcy. Z zespołem Dynama Berlin dziewięciokrotnie zdobył mistrzostwo NRD (1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987). W latach 1981–1984 rozegrał 17 meczów w reprezentacji Niemieckiej Republiki Demokratycznej. (pl)
  • Rainer Troppa (born August 2, 1958 in East Germany) is a retired football defender. During his club career, Troppa played for Energie Cottbus and BFC Dynamo. He played for the East German national team, featuring in the unsuccessful qualifying campaigns for the 1982 and 1986 World Cups and the 1984 European Championship (en)
dbo:birthDate
  • 1958-08-02 (xsd:date)
  • 1958-8-2
dbo:birthPlace
dbo:careerStation
dbo:position
dbo:team
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 24745957 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 719262986 (xsd:integer)
dbp:caps
  • ?
dbp:currentclub
  • Retired
dbp:goals
  • ?
dct:description
  • East German footballer (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Rainer Troppa (né le 2 août 1958) est un footballeur est-allemand des années 1970 et 1980. (fr)
  • Rainer Jarohs (ur. 2 sierpnia 1958 w Rostocku) – wschodnioniemiecki piłkarz, występujący na pozycji obrońcy. Z zespołem Dynama Berlin dziewięciokrotnie zdobył mistrzostwo NRD (1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987). W latach 1981–1984 rozegrał 17 meczów w reprezentacji Niemieckiej Republiki Demokratycznej. (pl)
  • Rainer Troppa (born August 2, 1958 in East Germany) is a retired football defender. During his club career, Troppa played for Energie Cottbus and BFC Dynamo. He played for the East German national team, featuring in the unsuccessful qualifying campaigns for the 1982 and 1986 World Cups and the 1984 European Championship (en)
  • Rainer Troppa (* 2. August 1958) war Fußballspieler in der höchsten DDR-Fußball-Liga und 17-facher DDR-Fußballnationalspieler. Troppas erste Station seiner Fußballerlaufbahn war die BSG Einheit in Kolkwitz, einer kleinen Ortschaft fünf Kilometer westlich von Cottbus gelegen. Dort durchlief er ab 1965 die Kinder- und Jugendmannschaften. Mit 15 Jahren wechselte er 1973 zur BSG Energie Cottbus, deren Männermannschaft gerade in die Oberliga, die höchste DDR-Fußballklasse, aufgestiegen war. Bereits mit 17 Jahren wurde Troppa im Frühjahr 1976 in der Oberligamannschaft eingesetzt und absolvierte dort sieben Spiele. (de)
rdfs:label
  • Rainer Troppa (de)
  • Rainer Troppa (fr)
  • Rainer Troppa (it)
  • Rainer Troppa (pl)
  • Rainer Troppa (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Rainer (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Rainer Troppa (en)
foaf:surname
  • Troppa (en)
is foaf:primaryTopic of