Piotr Indyk is a Professor in the Theory of Computation Group at the Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory, Massachusetts Institute of Technology.

Property Value
dbo:abstract
  • Piotr Indyk (geb. vor 1995) ist ein polnisch-US-amerikanischer theoretischer Informatiker. Er ist Professor am CSAIL des Massachusetts Institute of Technology. Indyk erhielt 1995 seinen Magister-Abschluss in Informatik an der Universität Warschau und promovierte 2000 bei Rajeev Motwani an der Stanford University (High-dimensional computational geometry). Seit 2000 ist er am MIT tätig. Piotr Indyk ist unter anderem für seine Beiträge zum Lokalitäts-sensitiven Hashing (LSH) bekannt. Lokalitäts-sensitives Hashing kann für die Nearest-Neighbor-Suche in hohen Dimensionen eingesetzt werden. Es findet Anwendung bei Suchmaschinen und im Data Mining. Im Jahr 2002 erhielt Indyk den Career Award der National Science Foundation.Im Jahr 2012 erhielt er zusammen mit Andrei Broder und Moses S. Charikar den Paris-Kanellakis-Preis für seine Arbeiten zum Lokalitäts-sensitiven Hashing. Er war Packard Fellow und Sloan Fellow. Zu seinen Doktoranden gehört Alexandr (Alex) Andoni. (de)
  • Piotr Indyk is a Professor in the Theory of Computation Group at the Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory, Massachusetts Institute of Technology. (en)
dbo:almaMater
dbo:award
dbo:birthDate
  • 2000-1-1
dbo:doctoralAdvisor
dbo:field
dbo:knownFor
dbo:nationality
dbo:residence
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 21582029 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 728276110 (xsd:integer)
dbp:workplaces
dct:description
  • Polish computer scientist (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Piotr Indyk is a Professor in the Theory of Computation Group at the Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory, Massachusetts Institute of Technology. (en)
  • Piotr Indyk (geb. vor 1995) ist ein polnisch-US-amerikanischer theoretischer Informatiker. Er ist Professor am CSAIL des Massachusetts Institute of Technology. Indyk erhielt 1995 seinen Magister-Abschluss in Informatik an der Universität Warschau und promovierte 2000 bei Rajeev Motwani an der Stanford University (High-dimensional computational geometry). Seit 2000 ist er am MIT tätig. Zu seinen Doktoranden gehört Alexandr (Alex) Andoni. (de)
rdfs:label
  • Piotr Indyk (de)
  • Piotr Indyk (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Piotr (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Piotr Indyk (en)
foaf:surname
  • Indyk (en)
is dbo:doctoralStudent of
is foaf:primaryTopic of