Piero Chiara (March 13, 1913 - December 31, 1986) was an Italian writer.

Property Value
dbo:abstract
  • Piero Chiara (* 23. März 1913 in Luino; † 31. Dezember 1986 in Varese) war ein italienischer Schriftsteller. Chiara studierte Jura, arbeitete zwischendurch als Fotograf und kam auf Arbeitssuche bis nach Frankreich. Viele Jahre war er dann in verschiedenen Gegenden Italiens als Justizbeamter und in der Finanzverwaltung tätig. 1943 wurde er von einem faschistischen Gericht wegen „subversiver Tätigkeit“ verurteilt und flüchtete in die Schweiz. Hier unterrichtete er am italienischen Lyzeum in Zug. Nach dem Krieg wirkte er als Journalist und Übersetzer. 1958 veröffentlichte Chiara in der Zeitschrift Gaffe zwei Erzählungen, die er dann zu dem 1962 erschienenen humorvollen Roman über das lombardische Kleinstadtdasein II piatto piange (etwa: Der weinende Teller) verarbeitete. Das Echo ermutigte ihn zum Weiterschreiben. Zwei Jahre später erschien Die Teilung und wurde sehr bald zu einem großen Erfolg, auch als Film unter dem Titel Schwestern teilen alles. Ein 1965 publiziertes Buch über Sizilien, das autobiographische Züge trägt, erhielt den Charles-Veillon-Preis. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit ist Chiara auch als Herausgeber von Anthologien und klassischen Werken hervorgetreten. (de)
  • Piero Chiara (Pierino Chiara, pour l'état-civil) est un écrivain italien né à Luino le 23 mars 1913 et mort à Varèse le 31 décembre 1986 (à 73 ans). Le prix littéraire Piero Chiara, fondé en 1989 par la ville de Varèse lui est dédié. (fr)
  • Piero Chiara (Luino, 13 maart 1913 – Varese, 31 december 1986) was een Italiaanse schrijver. (nl)
  • Piero Chiara (March 13, 1913 - December 31, 1986) was an Italian writer. (en)
dbo:birthDate
  • 1913-03-13 (xsd:date)
  • 1913-3-13
dbo:birthPlace
dbo:birthYear
  • 1913-01-01 (xsd:date)
dbo:country
dbo:deathDate
  • 1986-12-31 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:deathYear
  • 1986-01-01 (xsd:date)
dbo:nationality
dbo:occupation
dbo:stateOfOrigin
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 9094969 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 710184400 (xsd:integer)
dbp:caption
  • Mario Tozzi with writer Piero Chiara in 1971
dbp:children
  • Marco Chiara
dbp:spouse
  • Jula Sherb
dct:description
  • Italian writer (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Piero Chiara (Pierino Chiara, pour l'état-civil) est un écrivain italien né à Luino le 23 mars 1913 et mort à Varèse le 31 décembre 1986 (à 73 ans). Le prix littéraire Piero Chiara, fondé en 1989 par la ville de Varèse lui est dédié. (fr)
  • Piero Chiara (Luino, 13 maart 1913 – Varese, 31 december 1986) was een Italiaanse schrijver. (nl)
  • Piero Chiara (March 13, 1913 - December 31, 1986) was an Italian writer. (en)
  • Piero Chiara (* 23. März 1913 in Luino; † 31. Dezember 1986 in Varese) war ein italienischer Schriftsteller. Chiara studierte Jura, arbeitete zwischendurch als Fotograf und kam auf Arbeitssuche bis nach Frankreich. Viele Jahre war er dann in verschiedenen Gegenden Italiens als Justizbeamter und in der Finanzverwaltung tätig. 1943 wurde er von einem faschistischen Gericht wegen „subversiver Tätigkeit“ verurteilt und flüchtete in die Schweiz. Hier unterrichtete er am italienischen Lyzeum in Zug. (de)
rdfs:label
  • Piero Chiara (de)
  • Piero Chiara (it)
  • Piero Chiara (en)
  • Piero Chiara (fr)
  • Piero Chiara (nl)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Piero (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Piero Chiara (en)
foaf:surname
  • Chiara (en)
is dbo:writer of
is dbp:patrons of
is dbp:story of
is foaf:primaryTopic of