During the Second World War, Operation Clipper was an Allied offensive by British XXX Corps (which included the U.S. 84th Infantry Division) to reduce the Geilenkirchen salient in mid-November 1944. Clipper was the preliminary to the wider Allied operation, named Operation Queen to gain control of the Roer valley and the Hürtgen Forest. The salient was a German position on the Siegfried Line (or Westwall) at the boundary between the British 2nd Army and the U.S. 9th Army. It was a restriction to the movement of Allied forces and a potential threat.

Property Value
dbo:abstract
  • Operation Clipper war eine alliierte Offensive im November 1944.Sie wurde geführt vom britischen XXX Corps (zu ihr gehörte die US-amerikanische 84th Infantry Division).Die Offensive fand vom 10. November 1944 bis zum 31. Januar 1945 statt. Ihr Ziel war es, die „Geilenkirchen Salient“ zu beseitigen; einen Frontvorsprung, der in die Front der Alliierten hineinragte. Clipper war ein Teil der größeren Operation Queen, deren Ziel es war, die Kontrolle über das Tal der Rur und über den Hürtgenwald zu bekommen.Bis zur Erreichung dieser Ziele sollte es aber noch einige Zeit dauern: der Winter 1944/45 war sehr kalt und sehr nass. Das Wetter war meist schlecht und die Wolken hingen tief, sodass die Alliierten nicht ihre weitgehende Luftüberlegenheit nutzen konnten. Auch Panzer konnten fast nur auf Straßen fahren und waren dort von Sprengfallen und PAK bedroht. Außerdem begann die Wehrmacht am 16. Dezember 1944 die Ardennenoffensive und am 31. Dezember das Unternehmen Nordwind. Um diese zu bekämpfen, zogen die alliierten Truppen aus anderen Frontabschnitten - darunter auch aus dem Frontabschnitt um Aachen ab. Die Schlacht im Hürtgenwald (6. Oktober 1944 bis 10. Februar 1945) wurde ein Desaster für die US-Truppen. Geilenkirchen liegt an der Wurm, einem Nebenfluss der Rur, etwa 20 km nördlich von Aachen und 11 km südlich von Heinsberg.Die Wurm fließt von Süden nach Norden und mündet nördlich von Heinsberg in die Rur (siehe Karte).Aachen hatte am 21. Oktober am Ende der Schlacht um Aachen kapituliert. Heinsberg war das nördliche Ende des Westwall; in Geilenkirchen gab es Bunker, Panzersperren, Wassergräben und andere Bestandteile des Westwall.Zudem lag bei Geilenkirchen die Grenze zwischen zwei alliierten Frontabschnitten (2. Armee (Großbritannien) und 9. US-Armee). Auch dies trug dazu bei, Geilenkirchen als einen potentiell gefährlichen Standort der Deutschen einzustufen. (de)
  • L’opération Clipper est une opération militaire qui s'est déroulé du 10 au 22 novembre 1944 lors de la bataille des Ardennes. (fr)
  • During the Second World War, Operation Clipper was an Allied offensive by British XXX Corps (which included the U.S. 84th Infantry Division) to reduce the Geilenkirchen salient in mid-November 1944. Clipper was the preliminary to the wider Allied operation, named Operation Queen to gain control of the Roer valley and the Hürtgen Forest. Geilenkirchen is situated on the Wurm river, some 20 km (12 mi) north of Aachen. The surrounding area is undulating, alternating between woodland, farmland and industrial villages. The area was crossed by a network of passable minor roads, some major roads and a railway line. The Wurm is the major geographic feature. The salient was a German position on the Siegfried Line (or Westwall) at the boundary between the British 2nd Army and the U.S. 9th Army. It was a restriction to the movement of Allied forces and a potential threat. (en)
dbo:causalties
  • & 500 nonbattle)
  • (including 169 killed,
  • 2,000 casualties,
  • 752 missing
dbo:commander
dbo:date
  • 1944-11-22 (xsd:date)
dbo:isPartOfMilitaryConflict
dbo:place
dbo:result
  • Allied victory
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 6976755 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 733415066 (xsd:integer)
dbp:caption
  • Column of British Churchill tanks near Geilenkirchen
dbp:casualties
  • Captured?
  • Killed?
  • Missing?
  • Wounded?
dbp:latDeg
  • 50 (xsd:integer)
dbp:latMin
  • 57 (xsd:integer)
dbp:latSec
  • 55 (xsd:integer)
dbp:lonDeg
  • 6 (xsd:integer)
dbp:lonMin
  • 7 (xsd:integer)
dbp:lonSec
  • 10 (xsd:integer)
dbp:wappengröße
  • 81 (xsd:integer)
dbp:wordnet_type
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
georss:point
  • 50.965555555555554 6.121944444444445
rdf:type
rdfs:comment
  • L’opération Clipper est une opération militaire qui s'est déroulé du 10 au 22 novembre 1944 lors de la bataille des Ardennes. (fr)
  • During the Second World War, Operation Clipper was an Allied offensive by British XXX Corps (which included the U.S. 84th Infantry Division) to reduce the Geilenkirchen salient in mid-November 1944. Clipper was the preliminary to the wider Allied operation, named Operation Queen to gain control of the Roer valley and the Hürtgen Forest. The salient was a German position on the Siegfried Line (or Westwall) at the boundary between the British 2nd Army and the U.S. 9th Army. It was a restriction to the movement of Allied forces and a potential threat. (en)
  • Operation Clipper war eine alliierte Offensive im November 1944.Sie wurde geführt vom britischen XXX Corps (zu ihr gehörte die US-amerikanische 84th Infantry Division).Die Offensive fand vom 10. November 1944 bis zum 31. Januar 1945 statt. Ihr Ziel war es, die „Geilenkirchen Salient“ zu beseitigen; einen Frontvorsprung, der in die Front der Alliierten hineinragte. Die Schlacht im Hürtgenwald (6. Oktober 1944 bis 10. Februar 1945) wurde ein Desaster für die US-Truppen. (de)
rdfs:label
  • Operation Clipper (de)
  • Operation Clipper (en)
  • Opération Clipper (fr)
owl:sameAs
geo:geometry
  • POINT(6.1219444274902 50.965557098389)
geo:lat
  • 50.965557 (xsd:float)
geo:long
  • 6.121944 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Operation Clipper (en)
is dbo:battle of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of