Odiah Sidibé (born January 13, 1970 in Fréjus, Var) is a French sprint athlete of Guinean descent.

Property Value
dbo:abstract
  • Pour les articles homonymes, voir Sidibé . Odiah Sidibé, née le 13 janvier 1970 à Fréjus, est une athlète française pratiquant le sprint (fr)
  • Odiah Sidibé (born January 13, 1970 in Fréjus, Var) is a French sprint athlete of Guinean descent. (en)
  • Odiah Sidibé (* 13. Januar 1970 in Fréjus) ist eine ehemalige französische Sprinterin. Auf internationaler Ebene trat sie zum ersten Mal bei den Europameisterschaften 1990 in Split in Erscheinung. Dort wurde sie im 100-Meter-Lauf in 11,40 s Fünfte. Erfolgreich war Sidibé aber vor allem als Staffelläuferin. Mit der französischen 4-mal-100-Meter-Staffel belegte sie sowohl bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona als auch bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart den vierten Rang. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta wurde sie mit der Staffel Sechste und erreichte im 100-Meter-Lauf die Halbfinalrunde. Einen der größten Erfolge ihrer Karriere feierte sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton. Dort gewann sie als Schlussläuferin in der Staffel gemeinsam mit Sylviane Félix, Frédérique Bangué und Muriel Hurtis in 42,39 s die Silbermedaille hinter dem deutschen Quartett. 2002 holte sie dann bei den Europameisterschaften in München die Goldmedaille mit der Staffel. In der Aufstellung Delphine Combe, Muriel Hurtis, Sylviane Félix, Odiah Sidibé schlugen die Französinnen in 42,46 s die Staffeln aus Deutschland und Russland. Im 100-Meter-Lauf belegte Sidibé in 11,57 s den siebten Platz. Zu den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris wurde sie noch einmal für die französische 4-mal-100-Meter-Staffel nominiert, kam aber bei deren Titelgewinn nicht zum Einsatz. Odiah Sidibé hatte bei einer Körpergröße von 1,76 m ein Wettkampfgewicht von 64 kg. (de)
  • A parte un argento ed un bronzo nei 60 m ai Campionati Europei indoor rispettivamente del 1996 a Stoccolma e del 1998 a Valencia non vanta risultati di rilievo nelle gare singole, ma ha ottenuto alcuni successi nella staffetta, in cui ha vinto l'argento nel 2001 ai Mondiali di Edmonton e l'oro nel 2002 agli Europei di Monaco di Baviera, quando col tempo di 42"46, come ultima componente di una squadra composta anche da Delphine Combe, Muriel Hurtis e Sylviane Felix, batté Germania e Russia, con un podio uguale all'edizione del 1998 a Budapest. Le stesse tedesche l'avevano tuttavia battuta l'anno prima ai Mondiali canadesi (in cui l'oro era andato agli Stati Uniti, poi squalificati per lo scandalo BALCO). (it)
  • Odiah Sidibé (ur. 13 stycznia 1970 w Fréjus) – francuska lekkoatletka specjalizująca się w krótkich biegach sprinterskich, dwukrotna uczestniczka letnich igrzysk olimpijskich (Barcelona 1992, Atlanta 1996). (pl)
dbo:birthDate
  • 1970-1-13
dbo:birthPlace
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2671202 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 736416141 (xsd:integer)
dct:description
  • French athlete (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Pour les articles homonymes, voir Sidibé . Odiah Sidibé, née le 13 janvier 1970 à Fréjus, est une athlète française pratiquant le sprint (fr)
  • Odiah Sidibé (born January 13, 1970 in Fréjus, Var) is a French sprint athlete of Guinean descent. (en)
  • A parte un argento ed un bronzo nei 60 m ai Campionati Europei indoor rispettivamente del 1996 a Stoccolma e del 1998 a Valencia non vanta risultati di rilievo nelle gare singole, ma ha ottenuto alcuni successi nella staffetta, in cui ha vinto l'argento nel 2001 ai Mondiali di Edmonton e l'oro nel 2002 agli Europei di Monaco di Baviera, quando col tempo di 42"46, come ultima componente di una squadra composta anche da Delphine Combe, Muriel Hurtis e Sylviane Felix, batté Germania e Russia, con un podio uguale all'edizione del 1998 a Budapest. Le stesse tedesche l'avevano tuttavia battuta l'anno prima ai Mondiali canadesi (in cui l'oro era andato agli Stati Uniti, poi squalificati per lo scandalo BALCO). (it)
  • Odiah Sidibé (ur. 13 stycznia 1970 w Fréjus) – francuska lekkoatletka specjalizująca się w krótkich biegach sprinterskich, dwukrotna uczestniczka letnich igrzysk olimpijskich (Barcelona 1992, Atlanta 1996). (pl)
  • Odiah Sidibé (* 13. Januar 1970 in Fréjus) ist eine ehemalige französische Sprinterin. Auf internationaler Ebene trat sie zum ersten Mal bei den Europameisterschaften 1990 in Split in Erscheinung. Dort wurde sie im 100-Meter-Lauf in 11,40 s Fünfte. Erfolgreich war Sidibé aber vor allem als Staffelläuferin. Mit der französischen 4-mal-100-Meter-Staffel belegte sie sowohl bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona als auch bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart den vierten Rang. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta wurde sie mit der Staffel Sechste und erreichte im 100-Meter-Lauf die Halbfinalrunde. (de)
rdfs:label
  • Odiah Sidibé (de)
  • Odiah Sidibé (en)
  • Odiah Sidibé (it)
  • Odiah Sidibé (fr)
  • Odiah Sidibé (pl)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • female (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Odiah Sidibé (en)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is owl:sameAs of
is foaf:primaryTopic of