Wycliffe Musalia Mudavadi (born 21 September 1960, Sabatia, Vihiga District) is a Kenyan politician, who served as Deputy Prime Minister from 2008- 2012 May when he resigned officially to join the presidential race and the current Party Leader of Amani National Congress (ANC) after decamping from the Orange Democratic Movement (ODM) led by the prime minister Raila Odinga in 2012 where before his resignation he served as the deputy party leader.He was third in the Kenyan general election, 2013.

Property Value
dbo:abstract
  • Wycliffe Musalia Mudavadi (* 21. September 1960 im Vihiga District in der Westprovinz Kenias) ist ein ehemaliger Vizepräsident von Kenia. Er entstammt der Ethnie der Luhyas, die in Kenia berühmt dafür ist, in zahlreichen Unterstämmen zerstritten zu sein. Diese Zersplitterung hat bisher immer dazu geführt, dass die Stimmkraft der Luhyas, immerhin der zweitgrößten Ethnie des Landes, einem der Ihren die Präsidentschaft oder auch nur in die Kandidatur für das höchste Präsidentenamt verschaffen konnte. Vergleichbar anderen führenden kenianischen Politikern ist auch Mudavadi der Sohn eines Politikers der „alten Garde“. Sein Vater Moses Substone Budamba Mudavadi war ein mächtiger Generalsekretär der Kenya African National Union (KANU) und hatte den Posten eines Ministers „Local government“ inne. Mudavadi arbeitete zunächst für eine Maklerfirma (Tysons Limited). Am 17. März 1989 gewann er dann ohne Gegenkandidat (der war auf Druck zurückgetreten) in seinem Wahlkreis Sabatia den Parlamentssitz. Im Juli 1989 wurde er von seinem Mentor Präsident Daniel arap Moi zum „Minister für Supplies and Marketing“ ernannt. Mudavadi versucht, öffentlich weniger auf die „ethnische Karte“ zu setzen, wodurch es ihm weniger gelingt, die Stimmen der Luhyas auf nationaler Ebene gesammelt hinter sich zu bringen. Deshalb konnte er nie in die allererste Reihe der führenden Politiker vordringen. Der Eintritt von Uhuru Kenyatta als Präsidentschaftskandidat hatte 2002 seine dünne Chance, einmal Präsident werden zu können, urplötzlich zerstört. Bei der Wahl von 2002 verlor er als amtierender Vizepräsident seinen Parlamentssitz, weil ihm die Wähler nicht verziehen, dass er der zuvor für das Wahlbündnis National Rainbow Coalition (NARC) (das Präsident Mwai Kibaki zum Sieg verholfen hat) verlassenen KANU wieder beigetreten war. Daraufhin bot man ihm von Seiten der KANU einen der nominierbaren Parlamentssitze an, was er aber zurückwies. Für die Wahl 2007 betrieb Mudavadi zweifachen Wahlkampf auf dem ODM-Ticket: einmal um den verloren gegangenen Parlamentssitz, zum anderen innerparteilich um die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten. (de)
  • Wycliffe Musalia Mudavadi (born 21 September 1960, Sabatia, Vihiga District) is a Kenyan politician, who served as Deputy Prime Minister from 2008- 2012 May when he resigned officially to join the presidential race and the current Party Leader of Amani National Congress (ANC) after decamping from the Orange Democratic Movement (ODM) led by the prime minister Raila Odinga in 2012 where before his resignation he served as the deputy party leader.He was third in the Kenyan general election, 2013. (en)
dbo:almaMater
dbo:associate
dbo:birthDate
  • 1960-09-21 (xsd:date)
  • 1960-9-21
dbo:birthPlace
dbo:nationality
dbo:office
  • Minister of Finance
  • Vice-President of Kenya
  • Deputy Prime Minister of Kenya
  • Minister for Supplies and Marketing
  • Minister of Transport and Communication
  • Minister for Information, Transport and Communication
dbo:orderInOffice
  • 7th
dbo:party
dbo:predecessor
dbo:president
dbo:primeMinister
dbo:relation
dbo:religion
dbo:signature
  • Musalia Mudavadi Signature.png
dbo:successor
dbo:termPeriod
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2777215 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 744772953 (xsd:integer)
dbp:after
dbp:before
dbp:honorificPrefix
dbp:honorificSuffix
dbp:spouse
  • Tessie Mudavadi
dbp:termEnd
  • 1993 (xsd:integer)
  • 1997 (xsd:integer)
  • 2000 (xsd:integer)
  • 2002 (xsd:integer)
dbp:termStart
  • 1989 (xsd:integer)
  • 1993 (xsd:integer)
  • 1999 (xsd:integer)
  • 2000 (xsd:integer)
dbp:title
dbp:years
  • 2002 (xsd:integer)
dct:description
  • Kenyan politician (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Wycliffe Musalia Mudavadi (born 21 September 1960, Sabatia, Vihiga District) is a Kenyan politician, who served as Deputy Prime Minister from 2008- 2012 May when he resigned officially to join the presidential race and the current Party Leader of Amani National Congress (ANC) after decamping from the Orange Democratic Movement (ODM) led by the prime minister Raila Odinga in 2012 where before his resignation he served as the deputy party leader.He was third in the Kenyan general election, 2013. (en)
  • Wycliffe Musalia Mudavadi (* 21. September 1960 im Vihiga District in der Westprovinz Kenias) ist ein ehemaliger Vizepräsident von Kenia. Er entstammt der Ethnie der Luhyas, die in Kenia berühmt dafür ist, in zahlreichen Unterstämmen zerstritten zu sein. Diese Zersplitterung hat bisher immer dazu geführt, dass die Stimmkraft der Luhyas, immerhin der zweitgrößten Ethnie des Landes, einem der Ihren die Präsidentschaft oder auch nur in die Kandidatur für das höchste Präsidentenamt verschaffen konnte. (de)
rdfs:label
  • Musalia Mudavadi (de)
  • Musalia Mudavadi (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Musalia Mudavadi (en)
is dbo:associate of
is dbo:deputy of
is dbo:leader of
is dbo:predecessor of
is dbo:successor of
is dbo:vicePresident of
is dbo:vicePrimeMinister of
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:after of
is dbp:before of
is dbp:nominee of
is foaf:primaryTopic of