Mukarrib (Arabic: مكرب‎‎) is a title variously defined as "priest-kings" or "federators"; the mukarribs may have been the first rulers of the early South Arabian states. Sometime in the fourth century BCE, the title was replaced by mlk, typically translated as "king".

Property Value
dbo:abstract
  • مكرب و المكاربة كان اللقب الرسمي لحكام اليمن القديم بإستثناء مملكة معين و الحميريين أقدم المكاربة يعود إلى القرن الثامن قبل الميلاد (ar)
  • Mukarrib (altsüdarabisch mkrb) war ein altsüdarabischer Amtstitel, der von altsüdarabischen Herrschern alternativ zum Titel malik („König“) getragen wurde. Der Titel Mukarrib gehört etymologisch möglicherweise zu einer Wurzel krb „(einen Befehl) ausführen“ (?), Albert Jamme leitete ihn dagegen von krb „flechten“ ab. Trotz dieser Etymologien ist die Funktion des Mukarribs und insbesondere der Unterschied zwischen den Titeln „Mukarrib“ und „König“ noch nicht gesichert. Die frühesten Mukarribe finden sich in Saba, dessen Herrscher vom Beginn der schriftlichen Überlieferung im 8. Jahrhundert v. Chr. beginnend mit Karib'il I., bis kurz vor dem Verlust der Hegemonie über große Teile Südarabiens im späten 5. Jahrhundert v. Chr. diesen Titel trugen. Auch Dhakar'il Lihyan von Ausan, der vermutlich um 700 v. Chr. regierte, war Mukarrib. Nur wenige Jahrzehnte nachdem die sabäischen Herrscher den Titel „Mukarrib“ abgelegt hatten, nahmen die Könige von Qataban für fünf Generation diesen Titel an. Auch Yashhur'il Yuhar'ish, der um Christi Geburt im Hadramaut herrschte, nannte sich „Mukarrib“. In Ma'in gab es dagegen keine Mukarribe, wohl aber im von Saba beeinflussten Reich Da’amot im heutigen Eritrea. Auffällig ist, dass der Titel Mukarrib nur in Herrscherinschriften erscheint, während Untertanen und feindliche Herrscher fremde Mukarribe als „Könige“ bezeichneten. Besonders in Qataban nahm der Mukarrib priesterliche Funktionen wahr und trug priesterliche Titel: Er war Priester des Reichsgottes Amm und verwaltete das Tempelvermögen. In Saba vollzog der Mukarrib den Bundesschluss, bei dem offenbar bestimmten Gemeinden Götter oder Patrone zugeordnet wurden, eine Zeremonie, die von den Trägern des Königstitels nicht vollzogen wurde. Aufgrund der offensichtlichen kultischen Funktionen der Mukarribe schlug Nikolaus Rhodokanakis eine Übersetzung mit „Priesterkönig“ vor, die lange Bestand hatte. Spätere Forscher lehnten dagegen eine rein sakrale Interpretation ab und schlugen stattdessen eine Übersetzung mit „Vereiniger (des Landes)“ vor. Die Aufgabe des Mukarribs sei also gewesen, die Stämme seines Reichsgebietes unter seiner Herrschaft zu vereinigen. Maria Höfner bezog dagegen eine vermittelnde Position: In einem theokratisch geprägten Staatswesen habe es letztlich keinen Unterschied zwischen sakralen und profanen Handlungen gegeben, weshalb die stark sakrale Deutung Rhodokanakis' überflüssig sei. (de)
  • « Mukarrib » est un titre utilisé par les monarques des royaumes antiques du Yémen qui signifie l'Unificateur. C'est un titre prestigieux et convoité employé par les monarques des royaumes de Qataban, Royaume de Saba, Himyar, Hadramaout, Awsân. Seuls ceux qui surent s'imposer durablement sur l'ensemble de la région sudarabique usèrent du titre. (fr)
  • Mukarrib (en epigrafía sudarábiga, mkrb) es un título utilizado por los monarcas de la antiguos reinos de Yemen que significaba "Unificador", posiblemente porque se asociaba al proceso de expansión e influencia de los sabeos sobre otras tribus vecinas y alternativo al de rey (mlk). Era un título codiciado y prestigioso utilizado por los monarcas de los reinos de Qataban, Saba, Himiar, Hadramaut y Ausan. Sólo los que se imponían de forma duradera en toda la región de Arabia meridional se acogieron al título. (es)
  • Mukarrib (in arabo: مكرب‎) è un titolo regio in auge in un periodo della storia yemenita, collocabile nel I millennio a. C., il cui significato resta dubbio.Se infatti, agli inizi degli studi sud-arabici, si è parlato di re-sacerdote, più tardi si è affermato che esso significasse Unificatore, anche se più di recente un autorevole studioso come Christian Robin propende per Federatore. Era comunque un titolo di assoluto prestigio nella cultura sud-arabica preislamica ed era usato sia nel regno di Saba (il primo a impiegarlo), sia nel Qataban, sia in quelli di Himyar, di Hadramawt e nel regno di Awsān. Oltre a governare i sudditi, il mukarrib era il garante del culto alla pluralità di divinità venerate localmente e strutturata secondo una gerarchia che, tuttavia, non era rigidamente fissata. (it)
  • Mukarrib (Arabic: مكرب‎‎) is a title variously defined as "priest-kings" or "federators"; the mukarribs may have been the first rulers of the early South Arabian states. Sometime in the fourth century BCE, the title was replaced by mlk, typically translated as "king". (en)
dbo:wikiPageID
  • 41156066 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 737711048 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdfs:comment
  • مكرب و المكاربة كان اللقب الرسمي لحكام اليمن القديم بإستثناء مملكة معين و الحميريين أقدم المكاربة يعود إلى القرن الثامن قبل الميلاد (ar)
  • « Mukarrib » est un titre utilisé par les monarques des royaumes antiques du Yémen qui signifie l'Unificateur. C'est un titre prestigieux et convoité employé par les monarques des royaumes de Qataban, Royaume de Saba, Himyar, Hadramaout, Awsân. Seuls ceux qui surent s'imposer durablement sur l'ensemble de la région sudarabique usèrent du titre. (fr)
  • Mukarrib (en epigrafía sudarábiga, mkrb) es un título utilizado por los monarcas de la antiguos reinos de Yemen que significaba "Unificador", posiblemente porque se asociaba al proceso de expansión e influencia de los sabeos sobre otras tribus vecinas y alternativo al de rey (mlk). Era un título codiciado y prestigioso utilizado por los monarcas de los reinos de Qataban, Saba, Himiar, Hadramaut y Ausan. Sólo los que se imponían de forma duradera en toda la región de Arabia meridional se acogieron al título. (es)
  • Mukarrib (Arabic: مكرب‎‎) is a title variously defined as "priest-kings" or "federators"; the mukarribs may have been the first rulers of the early South Arabian states. Sometime in the fourth century BCE, the title was replaced by mlk, typically translated as "king". (en)
  • Mukarrib (altsüdarabisch mkrb) war ein altsüdarabischer Amtstitel, der von altsüdarabischen Herrschern alternativ zum Titel malik („König“) getragen wurde. Der Titel Mukarrib gehört etymologisch möglicherweise zu einer Wurzel krb „(einen Befehl) ausführen“ (?), Albert Jamme leitete ihn dagegen von krb „flechten“ ab. Trotz dieser Etymologien ist die Funktion des Mukarribs und insbesondere der Unterschied zwischen den Titeln „Mukarrib“ und „König“ noch nicht gesichert. (de)
  • Mukarrib (in arabo: مكرب‎) è un titolo regio in auge in un periodo della storia yemenita, collocabile nel I millennio a. C., il cui significato resta dubbio.Se infatti, agli inizi degli studi sud-arabici, si è parlato di re-sacerdote, più tardi si è affermato che esso significasse Unificatore, anche se più di recente un autorevole studioso come Christian Robin propende per Federatore. (it)
rdfs:label
  • مكرب (ar)
  • Mukarrib (de)
  • Mukarrib (es)
  • Mukarrib (fr)
  • Mukarrib (it)
  • Mukarrib (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:titleLeader of
is foaf:primaryTopic of