See also: Mortification in Roman Catholic teachingRoman Catholic theology frames mortification within the believer's personal struggle against sin. According to the Catholic Encyclopedia, "What it slays is the disease of the soul, and by slaying this it restores and invigorates the soul's true life." Mortification is also practiced by some Catholic subgroups for the purpose of saving sinners from hell, as devotees of Our Lady of Fátima believe the Virgin Mary asked her child visionaries to do.

Property Value
dbo:abstract
  • Abtötung (auch: Mortifikation) ist ein traditioneller, bildhafter und mehrdeutiger Ausdruck vor allem im Bereich der christlichen Theologie. Nach dem christlichen Glauben steht der Mensch als Sünder vor Gott. Durch Tod und Auferstehung Jesu Christi wurden die Menschen von der Sünde befreit („erlöst“). Für den einzelnen Menschen bedeutet dies im Bild von Paulus seinen Tod als sündiger Mensch und die Teilhabe "am neuen Leben Jesu". Abtötung zielt in der Sprache dieses Bildes daher auf den Tod des „alten“, d.h. sündigen Menschen. Es besteht nicht nur eine anfängliche Störung der Beziehung des Menschen zu Gott (Erbsünde). Als Folge der Erbsünde und als Folge persönlicher Sünden verbleibt trotz Taufe im Verhältnis des Menschen in/zu sich selbst, zu anderen Menschen und zu Gott eine Unordnung und Neigung zur Sünde (Konkupiszenz). Auch nach der Taufe bedarf es daher eines anhaltenden Prozesses der Umgestaltung des Gläubigen (Abtötung im weiteren Sinn) und einer aktiven Mitwirkung daran (Abtötung im engeren Sinn). (de)
  • See also: Mortification in Roman Catholic teachingRoman Catholic theology frames mortification within the believer's personal struggle against sin. According to the Catholic Encyclopedia, "What it slays is the disease of the soul, and by slaying this it restores and invigorates the soul's true life." Mortification is also practiced by some Catholic subgroups for the purpose of saving sinners from hell, as devotees of Our Lady of Fátima believe the Virgin Mary asked her child visionaries to do. (en)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 22873869 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 737584166 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • See also: Mortification in Roman Catholic teachingRoman Catholic theology frames mortification within the believer's personal struggle against sin. According to the Catholic Encyclopedia, "What it slays is the disease of the soul, and by slaying this it restores and invigorates the soul's true life." Mortification is also practiced by some Catholic subgroups for the purpose of saving sinners from hell, as devotees of Our Lady of Fátima believe the Virgin Mary asked her child visionaries to do. (en)
  • Abtötung (auch: Mortifikation) ist ein traditioneller, bildhafter und mehrdeutiger Ausdruck vor allem im Bereich der christlichen Theologie. Nach dem christlichen Glauben steht der Mensch als Sünder vor Gott. Durch Tod und Auferstehung Jesu Christi wurden die Menschen von der Sünde befreit („erlöst“). Für den einzelnen Menschen bedeutet dies im Bild von Paulus seinen Tod als sündiger Mensch und die Teilhabe "am neuen Leben Jesu". Abtötung zielt in der Sprache dieses Bildes daher auf den Tod des „alten“, d.h. sündigen Menschen. Es besteht nicht nur eine anfängliche Störung der Beziehung des Menschen zu Gott (Erbsünde). Als Folge der Erbsünde und als Folge persönlicher Sünden verbleibt trotz Taufe im Verhältnis des Menschen in/zu sich selbst, zu anderen Menschen und zu Gott eine Unordnung un (de)
rdfs:label
  • Abtötung (de)
  • Mortification (theology) (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of