Michael Beer (19 August 1800, Berlin – 22 March 1833, Munich) was a German Jewish poet, author and playwright.

Property Value
dbo:abstract
  • Michael Beer (* 19. August 1800 in Berlin; † 22. März 1833 in München) war ein deutscher Dramatiker jüdischer Religion. Sein bekanntestes, insbesondere von Goethe geschätztes Stück war das Trauerspiel Der Pariah (uraufgeführt Berlin 1823), der, so die Allgemeine Deutsche Biographie, „Schmerzensschrei über die Pariastellung des Judenthums“. Sein Bruder, der bekannte Komponist Giacomo Meyerbeer, schrieb die Bühnenmusik zu Michaels 1828 entstandenem Drama Struensee (gewidmet dem Fall von Johann Friedrich Struensee). Ein anderer Bruder war der Unternehmer und Astronom Wilhelm Beer. Der jung verstorbene Dichter hinterließ ein großes Vermögen, das er in eine Stiftung umgewandelt hatte. Deren Verwaltung lag testamentarisch bei der Königlich Preußischen Akademie der Künste in Berlin, die aus den Erträgen jährlich den Preis der Michael-Beer-Stiftung an zwei junge Künstler, von denen einer Jude sein musste, vergab. Er ermöglichte den Preisträgern die Finanzierung eines einjährigen Studienaufenthaltes in Italien, wovon sie mindestens acht Monate in Rom zu verbringen hatten. (de)
  • Michel Beer (19 août 1800 à Berlin - 18 mars 1833 à Munich) est un poète allemand. Il était fils d'un riche banquier israélite. On connaît de lui des poésies lyriques et plusieurs tragédies : * Clytemnestre * les Fiancées d'Aragon (1823) * le Paria (1826) * Struensée, pièce considérée comme son chef-d'œuvre (1827) * L'Épée et la Main (1832). Ses Œuvres ont été réunies à Leipzig en 1835. Ses frères sont l'astronome Guillaume Beer, et le compositeur Giacomo Meyerbeer. (fr)
  • Михаил Беер (19 августа 1800, Берлин — 22 марта 1833, Мюнхен) — германский драматург и поэт, брат астронома Вильгельма Беера. (ru)
  • Michael Beer (19 August 1800, Berlin – 22 March 1833, Munich) was a German Jewish poet, author and playwright. (en)
dbo:birthDate
  • 1800-8-19
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1833-3-22
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 36298785 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 737914300 (xsd:integer)
dct:description
  • Poet (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Michel Beer (19 août 1800 à Berlin - 18 mars 1833 à Munich) est un poète allemand. Il était fils d'un riche banquier israélite. On connaît de lui des poésies lyriques et plusieurs tragédies : * Clytemnestre * les Fiancées d'Aragon (1823) * le Paria (1826) * Struensée, pièce considérée comme son chef-d'œuvre (1827) * L'Épée et la Main (1832). Ses Œuvres ont été réunies à Leipzig en 1835. Ses frères sont l'astronome Guillaume Beer, et le compositeur Giacomo Meyerbeer. (fr)
  • Михаил Беер (19 августа 1800, Берлин — 22 марта 1833, Мюнхен) — германский драматург и поэт, брат астронома Вильгельма Беера. (ru)
  • Michael Beer (19 August 1800, Berlin – 22 March 1833, Munich) was a German Jewish poet, author and playwright. (en)
  • Michael Beer (* 19. August 1800 in Berlin; † 22. März 1833 in München) war ein deutscher Dramatiker jüdischer Religion. Sein bekanntestes, insbesondere von Goethe geschätztes Stück war das Trauerspiel Der Pariah (uraufgeführt Berlin 1823), der, so die Allgemeine Deutsche Biographie, „Schmerzensschrei über die Pariastellung des Judenthums“. Sein Bruder, der bekannte Komponist Giacomo Meyerbeer, schrieb die Bühnenmusik zu Michaels 1828 entstandenem Drama Struensee (gewidmet dem Fall von Johann Friedrich Struensee). Ein anderer Bruder war der Unternehmer und Astronom Wilhelm Beer. (de)
rdfs:label
  • Michael Beer (Autor) (de)
  • Michael Beer (fr)
  • Беер, Михаил (ru)
  • Michael Beer (poet) (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Michael (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Michael Beer (en)
foaf:surname
  • Beer (en)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of