Lough Graney is a lake in County Clare, Ireland.The lake's outlet is the short River Graney, which flows through Lough O'Grady and past the town of Scarriff into the west side of Lough Derg.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Lough Graney (irisch: Loch Gréine) ist ein See in der Grafschaft Clare im Westen der Republik Irland. Das ungefähr 5 km lange und 0,5 bis 1 km breite in nord-südlicher Ausrichtung sich erstreckende Gewässer ist der größte See des Seengebiets im östlichen Teil des County. Der See wird am nördlichen Ende kurz südlich des 53. Breitengrades vom Bleach River gespeist, der vom Lough Atorick und aus den Slieve Aughty-Bergen (ir. Sliabh Eachtaí) kommt. Lough Graney ist wahrscheinlich am Ende der letzten Eiszeit bei Rückzug des Eises entstanden. Südöstlich vom See lässt sich noch ein Gletschertal ausmachen. Das Seeufer ist wenig besiedelt und über weite Teile bewaldet bzw. durch Wiesen und Felder begrenzt. An exponierten Stellen des Seeufers findet man auch Megalithanlagen. Fischreichtum kennzeichnet den See der ein beliebtes Angelrevier ist. Nördlich und östlich verläuft das Slieve-Aughty-Gebirge aus rotem Sandstein, welches gleichzeitig die Grenze zum County Galway bildet. Flagmount (ir. Leacain an Éadain) am Ostufer im mittleren Seebereich und Caher (ir. An Chathair) am südlichen Ende des Sees sind Orte, die Zugang zum Seeufer bieten. In Flagmount findet seit Anfang der 1990er Jahre jedes Jahr ein Kulturfestival direkt am Seeufer statt. Gegenüber von Flagmount, im mittleren Teil des Sees, liegt die größte Insel des Sees, Green Island. In der Nähe von Caher am südlichen Ende des Sees, bei Bunshoon Bridge hat man Anfang der 1990er Jahre einen Gedenkstein für den irischen Dichter Brian Merriman errichtet, der von dem irischen Schriftsteller, Dichter und Nobelpreisträger Seamus Heaney eingeweiht wurde. In dem Stein sind die ersten Zeilen aus dem 1000-zeiligen Gedicht „Das Mitternachtsgericht“ (Cúirt an Mheán Oíche) von Merriman eingraviert, da die Eröffnungsszene des Gedichts am Ufer des Lough Graney spielt oder besser gesagt am Loch Gréine, denn das Gedicht ist im Munsterdialekt der irischen Sprache verfasst worden. Auf diese Weise ging die Gegend in die Literatur ein. Wie so häufig in Irland, ist auch dieser See musikalisch gewürdigt worden. "The Shores of Lough Graney" lautet der Titel eines Reels, der auf der Fiddle gespielt wird. (de)
  • Lough Graney is a lake in County Clare, Ireland. The lake's outlet is the short River Graney, which flows through Lough O'Grady and past the town of Scarriff into the west side of Lough Derg. (en)
dbo:areaTotal
  • 3700000.000000 (xsd:double)
dbo:country
dbo:elevation
  • 49.000000 (xsd:double)
dbo:location
dbo:outflow
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 48924744 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 697475295 (xsd:integer)
dbp:basinCountries
dbp:location
dbp:name
  • Lough Graney (en)
dbp:nativeName
  • Loch Gréine (en)
dbp:outflow
dct:subject
georss:point
  • 52.983121 -8.663227
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Lough Graney (irisch: Loch Gréine) ist ein See in der Grafschaft Clare im Westen der Republik Irland.Das ungefähr 5 km lange und 0,5 bis 1 km breite in nord-südlicher Ausrichtung sich erstreckende Gewässer ist der größte See des Seengebiets im östlichen Teil des County. Der See wird am nördlichen Ende kurz südlich des 53. Breitengrades vom Bleach River gespeist, der vom Lough Atorick und aus den Slieve Aughty-Bergen (ir. Sliabh Eachtaí) kommt. (de)
  • Lough Graney is a lake in County Clare, Ireland.The lake's outlet is the short River Graney, which flows through Lough O'Grady and past the town of Scarriff into the west side of Lough Derg. (en)
rdfs:label
  • Lough Graney (de)
  • Lough Graney (en)
owl:sameAs
geo:geometry
  • POINT(-8.6632270812988 52.9831199646)
geo:lat
  • 52.983120 (xsd:float)
geo:long
  • -8.663227 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Lough Graney (en)
  • Loch Gréine (en)
is foaf:primaryTopic of