In computing and systems design a loosely coupled system is one in which each of its components has, or makes use of, little or no knowledge of the definitions of other separate components. Subareas include the coupling of classes, interfaces, data, and services. Loose coupling is the opposite of tight coupling.

Property Value
dbo:abstract
  • Lose Kopplung bezeichnet in der Informatik einen geringen Grad der Abhängigkeit mehrerer Hard- oder Software-Komponenten untereinander. Bei loser Kopplung eines Systems lassen sich Änderungen einzelner Komponenten oftmals einfacher durchführen, da die Änderung nur eine lokale Auswirkung hat. Wäre eine enge Kopplung gegeben, so bliebe die Änderung nicht lokal, sondern würde ggf. zusätzliche Anpassungen in allen gekoppelten Komponenten erfordern. Diesem Vorteil steht in einigen Fällen der Nachteil einer etwas geringeren Performance gegenüber. (de)
  • In computing and systems design a loosely coupled system is one in which each of its components has, or makes use of, little or no knowledge of the definitions of other separate components. Subareas include the coupling of classes, interfaces, data, and services. Loose coupling is the opposite of tight coupling. (en)
dbo:wikiPageID
  • 1639470 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 745303033 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Lose Kopplung bezeichnet in der Informatik einen geringen Grad der Abhängigkeit mehrerer Hard- oder Software-Komponenten untereinander. Bei loser Kopplung eines Systems lassen sich Änderungen einzelner Komponenten oftmals einfacher durchführen, da die Änderung nur eine lokale Auswirkung hat. Wäre eine enge Kopplung gegeben, so bliebe die Änderung nicht lokal, sondern würde ggf. zusätzliche Anpassungen in allen gekoppelten Komponenten erfordern. Diesem Vorteil steht in einigen Fällen der Nachteil einer etwas geringeren Performance gegenüber. (de)
  • In computing and systems design a loosely coupled system is one in which each of its components has, or makes use of, little or no knowledge of the definitions of other separate components. Subareas include the coupling of classes, interfaces, data, and services. Loose coupling is the opposite of tight coupling. (en)
rdfs:label
  • Lose Kopplung (de)
  • Loose coupling (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of