Krikor Zohrab (Armenian: Գրիգոր Զոհրապ; June 26, 1861 – 1915) was an influential Armenian writer, politician, and lawyer from Constantinople. At the onset of the Armenian Genocide he was arrested by the Turkish government and sent to appear before a military court in Diyarbakır. En route, at a locality called Karaköprü or Şeytanderesi on the outskirts of Urfa, he was murdered by a band of known brigands under the leadership of Çerkez Ahmet, Halil and Nazım some time between 15 July and 20 July 1915

Property Value
dbo:abstract
  • Krikor ZohrabFichier:Grigor Zohrab stamp.jpg Timbre-poste arménien émis à l'occasion du 150e anniversaire de la naissance de Grigor Zohrap. Grigor Zohrap ou Krikor Zohrab (en arménien Գրիգոր Զոհրապ) est un célèbre écrivain arménien, né à Beşiktaş, Constantinople (aujourd'hui Istanbul, Turquie) le 26 juin 1861. Homme politique de renom, avocat et philanthrope, il est arrêté et assassiné par le gouvernement ottoman durant la rafle des intellectuels arméniens le 24 avril 1915, qui marque le début du génocide arménien. En 1899, le Comité juif a envoyé une médaille d'or du portrait de Dreyfus et une lettre de remerciement, car Zohrab a écrit une défense pour l'affaire Dreyfus. (fr)
  • Krikor Zohrab (oder Grigor Zohrap, armenisch Գրիգոր Զոհրապ; * 26. Juni 1861 in Beşiktaş, Istanbul, Türkei; † 2. August 1915 bei Urfa) war ein osmanisch-armenischer Jurist, Schriftsteller und Politiker. In der Dreyfus-Affäre schrieb er eine Verteidigungsschrift, worauf das Comité juif ihm eine Goldmedaille mit dem Porträt von Dreyfus sowie einen Dankesbrief sandte. Nach dem Aufstand der Jungtürken und der von ihnen erzwungenen Wiedereinsetzung der Verfassung 1908 kehrte Zohrab aus dem Exil nach Istanbul zurück. Er begrüßte die Rückkehr des liberalen Prinzen Sabahaddin und unterstützte, wie die Mehrheit der Armenier, das neue Regime. Er war einer der Gründer des Osmanischen Verfassungsklubs. Auf dessen Gründungsveranstaltung, an der 50.000 Menschen teilnahmen, sagte Zohrab auf Türkisch: „Unsere gemeinsame Religion ist die Freiheit“. Im gleichen Jahr wurde er als einer von zwei Istanbuler Armeniern auf Vorschlag des Verfassungsklubs zum Abgeordneten im osmanischen Parlament gewählt. Außerdem gehörte er zum Präsidium der 80-köpfigen Armenischen Nationalkammer. Er erstellte einen Bericht, in dem er die Fortsetzung der von Sultan Abdülhamid II. eingeleiteten Armenierverfolgung anprangerte und eine aus Türken und Armeniern zusammengesetzte Untersuchungskommission vorschlug. Diese sollte für die Entlassung von Gouverneuren und Offizieren, die sich an Übergriffen beteiligt hatten, die Anklage von Mördern und Plünderern, die Rückgabe konfiszierten Landes an seine rechtmäßigen Besitzer, die Möglichkeit der Rückkehr von geflohenen Armeniern in ihre Heimat, ein Ende der erzwungenen Geldzahlungen von armenischen Bauern an osmanische Würdenträger und Hilfsleistungen für die unter einer Hungersnot leidende Bevölkerung sorgen. Zohrab war Mitglied der Liberalen Union, sprach im Parlament aber stellvertretend für Abgeordnete der Armenischen Revolutionären Föderation (Daschnak), die die osmanische Sprache nicht ausreichend beherrschten. Er spielte eine entscheidende Rolle in dem Parlamentsausschuss, der den Gesetzentwurf für die Reform des Gerichtssystems ausarbeitete. 1909 kritisierte er die Regierung für das Massaker von Adana. Er wurde von der osmanischen Regierung während der Massenverhaftung der armenischen Intellektuellen am „Roten Sonntag“, dem 24. April 1915, der den Völkermord an den Armeniern einleitete, festgenommen. Ende Juli wurde er von Aleppo nach Urfa gebracht. Am 2. August ermordeten ihn Agenten der Teşkilât-ı Mahsusa unter Çerkez Ahmet an einer Schlucht namens Şeytan Deresi im Umland von Urfa. Die Mörder wurden von einem osmanischen Militärgericht in Damaskus zum Tode verurteilt. (de)
  • Krikor Zohrab (Armenian: Գրիգոր Զոհրապ; June 26, 1861 – 1915) was an influential Armenian writer, politician, and lawyer from Constantinople. At the onset of the Armenian Genocide he was arrested by the Turkish government and sent to appear before a military court in Diyarbakır. En route, at a locality called Karaköprü or Şeytanderesi on the outskirts of Urfa, he was murdered by a band of known brigands under the leadership of Çerkez Ahmet, Halil and Nazım some time between 15 July and 20 July 1915 (en)
  • Григор Зохраб (арм. Գրիգոր Զոհրապ; 26 июня 1861, Константинополь, Османская империя — 19 июля 1915, Шанлыурфа, Османская империя) — западноармянский писатель, живший в Константинополе. Был также адвокатом, публицистом, общественно-политическим деятелем, занимался благотворительностью. В 1915 году стал жертвой геноцида армян. Был убит турецкими погромщиками во время депортации армянского населения из Западной Армении. (ru)
dbo:birthDate
  • 1861-06-26 (xsd:date)
  • 1861-6-26
dbo:birthPlace
dbo:birthYear
  • 1861-01-01 (xsd:date)
dbo:citizenship
dbo:deathDate
  • 1915-07-20 (xsd:date)
  • 1915-0-0
dbo:deathPlace
dbo:deathYear
  • 1915-01-01 (xsd:date)
dbo:nationality
dbo:personFunction
dbo:religion
dbo:residence
dbo:stateOfOrigin
dbo:thumbnail
dbo:title
  • Member of theOttoman Chamber of Deputies (en)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 5594620 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 722727312 (xsd:integer)
dbp:imageSize
  • 250 (xsd:integer)
dbp:party
  • Unaffiliated
dbp:term
  • 1908 (xsd:integer)
dct:description
  • writer, politician and opinion journalist (1861-1915) (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Krikor Zohrab (Armenian: Գրիգոր Զոհրապ; June 26, 1861 – 1915) was an influential Armenian writer, politician, and lawyer from Constantinople. At the onset of the Armenian Genocide he was arrested by the Turkish government and sent to appear before a military court in Diyarbakır. En route, at a locality called Karaköprü or Şeytanderesi on the outskirts of Urfa, he was murdered by a band of known brigands under the leadership of Çerkez Ahmet, Halil and Nazım some time between 15 July and 20 July 1915 (en)
  • Григор Зохраб (арм. Գրիգոր Զոհրապ; 26 июня 1861, Константинополь, Османская империя — 19 июля 1915, Шанлыурфа, Османская империя) — западноармянский писатель, живший в Константинополе. Был также адвокатом, публицистом, общественно-политическим деятелем, занимался благотворительностью. В 1915 году стал жертвой геноцида армян. Был убит турецкими погромщиками во время депортации армянского населения из Западной Армении. (ru)
  • Krikor Zohrab (oder Grigor Zohrap, armenisch Գրիգոր Զոհրապ; * 26. Juni 1861 in Beşiktaş, Istanbul, Türkei; † 2. August 1915 bei Urfa) war ein osmanisch-armenischer Jurist, Schriftsteller und Politiker. In der Dreyfus-Affäre schrieb er eine Verteidigungsschrift, worauf das Comité juif ihm eine Goldmedaille mit dem Porträt von Dreyfus sowie einen Dankesbrief sandte. 1909 kritisierte er die Regierung für das Massaker von Adana. (de)
  • Krikor ZohrabFichier:Grigor Zohrab stamp.jpg Timbre-poste arménien émis à l'occasion du 150e anniversaire de la naissance de Grigor Zohrap. Grigor Zohrap ou Krikor Zohrab (en arménien Գրիգոր Զոհրապ) est un célèbre écrivain arménien, né à Beşiktaş, Constantinople (aujourd'hui Istanbul, Turquie) le 26 juin 1861. Homme politique de renom, avocat et philanthrope, il est arrêté et assassiné par le gouvernement ottoman durant la rafle des intellectuels arméniens le 24 avril 1915, qui marque le début du génocide arménien. (fr)
rdfs:label
  • Krikor Zohrab (de)
  • Krikor Zohrab (en)
  • Krikor Zohrab (fr)
  • Зохраб, Григор (ru)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Krikor Zohrab (en)
is dbo:parent of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of