Kenneth Braaten (born 24 September 1974) is a Norwegian nordic combined skier who competed from 1994 to 2005. He won the 4 x 5 km team event at the 1998 Winter Olympics in Nagano. Braaten also won two medals in the 4 x 5 km team event at the FIS Nordic World Ski Championships with a gold in 2001 and a silver in 1999.

Property Value
dbo:abstract
  • Kenneth Braaten (né le 24 septembre 1974 à Mo i Rana) est un ancien spécialiste du combiné nordique norvégien actif de 1995 à 2005. Il remporte le titre olympique par équipe en 1998 et le titre de champion du monde de cette même épreuve en 2001. (fr)
  • Kenneth Braaten (* 24. September 1974 in Mo i Rana) ist ein ehemaliger norwegischer Nordischer Kombinierer. Braaten gab sein internationales Debüt bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1994 in Breitenwang. Dort gewann er im Team die Goldmedaille. Ab 1995 startete Braaten im Weltcup der Nordischen Kombination. Am 13. Januar 1998 konnte er im Sprint sein erstes und einziges Weltcup-Rennen in Ramsau gewinnen. Bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano gewann er gemeinsam mit Bjarte Engen Vik, Fred Børre Lundberg und Halldor Skard im Teamwettbewerb die Goldmedaille. In der Saison 1998/99 erreichte Braaten mehrere Podestplätze und beendete die Saison am Ende auf dem sechsten Platz der Weltcup-Gesamtwertung. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1999 in Ramsau gewann er im Teamwettbewerb gemeinsam mit Trond Einar Elden, Fred Børre Lundberg und Bjarte Engen Vik die Silbermedaille. Im Sprint kam er auf den siebten Platz, im Gundersen auf den fünften Platz. Ab der Saison 2000/01 wurden Podestplatzierungen selten, trotzdem erreichte er am Ende nach guten Platzierungen den 12. Platz in der Sprintweltcup-Gesamtwertung. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2001 in Lahti gewann er die Goldmedaille gemeinsam mit Sverre Rotevatn, Kristian Hammer und Bjarte Engen Vik im Teamwettbewerb. In der Saison 2002/03 erreichte er erneut den 12. Platz in der Sprintweltcup-Gesamtwertung. 2003 startete er in Val di Fiemme bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft und verpasste dort mit dem Team mit Platz vier die Medaillenränge nur knapp. Nachdem er anschließend zwei Jahre keine vorderen Platzierungen mehr erreichte, beendete er 2005 seine aktive Karriere. Kurz zuvor gewann er jedoch bei den Norwegischen Meisterschaften in Lillehammer Gold im Sprint und Silber im Einzel. (de)
  • Kenneth Braaten (born 24 September 1974) is a Norwegian nordic combined skier who competed from 1994 to 2005. He won the 4 x 5 km team event at the 1998 Winter Olympics in Nagano. Braaten also won two medals in the 4 x 5 km team event at the FIS Nordic World Ski Championships with a gold in 2001 and a silver in 1999. (en)
  • ケネス・ブローテン(Kenneth Bråten、1974年9月24日 - )はノルウェー、ヌールラン県Mo i Rana出身の元ノルディック複合選手。 (ja)
  • Kenneth Braaten (ur. 24 września 1974 r. w Mo i Rana) – norweski narciarz klasyczny specjalizujący się w kombinacji norweskiej, złoty medalista olimpijski, dwukrotny medalista mistrzostw świata oraz złoty medalista mistrzostw świata juniorów. (pl)
dbo:birthDate
  • 1974-9-24
dbo:birthPlace
dbo:wikiPageID
  • 5811832 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 731966395 (xsd:integer)
dbp:id
  • 6753 (xsd:integer)
dbp:s
  • NK
dct:description
  • Norwegian Nordic combined skier (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Kenneth Braaten (né le 24 septembre 1974 à Mo i Rana) est un ancien spécialiste du combiné nordique norvégien actif de 1995 à 2005. Il remporte le titre olympique par équipe en 1998 et le titre de champion du monde de cette même épreuve en 2001. (fr)
  • Kenneth Braaten (born 24 September 1974) is a Norwegian nordic combined skier who competed from 1994 to 2005. He won the 4 x 5 km team event at the 1998 Winter Olympics in Nagano. Braaten also won two medals in the 4 x 5 km team event at the FIS Nordic World Ski Championships with a gold in 2001 and a silver in 1999. (en)
  • ケネス・ブローテン(Kenneth Bråten、1974年9月24日 - )はノルウェー、ヌールラン県Mo i Rana出身の元ノルディック複合選手。 (ja)
  • Kenneth Braaten (ur. 24 września 1974 r. w Mo i Rana) – norweski narciarz klasyczny specjalizujący się w kombinacji norweskiej, złoty medalista olimpijski, dwukrotny medalista mistrzostw świata oraz złoty medalista mistrzostw świata juniorów. (pl)
  • Kenneth Braaten (* 24. September 1974 in Mo i Rana) ist ein ehemaliger norwegischer Nordischer Kombinierer. Braaten gab sein internationales Debüt bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1994 in Breitenwang. Dort gewann er im Team die Goldmedaille. Ab 1995 startete Braaten im Weltcup der Nordischen Kombination. Am 13. Januar 1998 konnte er im Sprint sein erstes und einziges Weltcup-Rennen in Ramsau gewinnen. Bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano gewann er gemeinsam mit Bjarte Engen Vik, Fred Børre Lundberg und Halldor Skard im Teamwettbewerb die Goldmedaille. In der Saison 1998/99 erreichte Braaten mehrere Podestplätze und beendete die Saison am Ende auf dem sechsten Platz der Weltcup-Gesamtwertung. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1999 in Ramsau gewann er im Teamwettbewerb ge (de)
rdfs:label
  • Kenneth Braaten (de)
  • Kenneth Braaten (en)
  • Kenneth Braaten (fr)
  • Kenneth Braaten (it)
  • ケネス・ブローテン (ja)
  • Kenneth Braaten (pl)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Kenneth (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Kenneth Braaten (en)
foaf:surname
  • Braaten (en)
is dbo:goldMedalist of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of