Karl-Josef Laumann (born July 11, 1957 in Birgte, North Rhine-Westphalia) is a German politician, representative of the German Christian Democratic Union. Since 2005 he has been the Minister of Labor, Health and Social Affairs of North Rhine-Westphalia.

Property Value
dbo:abstract
  • Karl-Josef Laumann (* 11. Juli 1957 in Riesenbeck) ist ein deutscher Politiker (CDU). Seit Dezember 2013 ist er als beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit Bevollmächtigter der Bundesregierung für Patienten und Pflege. Von 2005 bis 2010 war er Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und von 2010 bis 2013 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Am 15. Mai 2012 - zwei Tage nach der vorgezogenen Landtagswahl in NRW, bei dem die CDU nur 26,3 Prozent erzielte (8,3 Prozentpunkte weniger als 2010) - wurde Laumann erneut einstimmig zum CDU-Fraktionsvorsitzenden gewählt. In einem Interview kündigte er am 15. Mai an, für den durch den Rücktritt des CDU-Landesvorsitzenden Norbert Röttgen freigewordenen Posten zu kandidieren. Am 23. Mai erklärte Laumann, dass er auf den Vorsitz verzichtet und stattdessen Fraktionsvorsitzender im Düsseldorfer Landtag bleibt. (de)
  • Karl-Josef Laumann, né le 11 juillet 1957 à Riesenbeck, est un homme politique allemand, membre de l'Union chrétienne-démocrate d'Allemagne (CDU), dont il préside actuellement le groupe parlementaire au Landtag de Rhénanie-du-Nord-Westphalie. (fr)
  • Karl-Josef Laumann (born July 11, 1957 in Birgte, North Rhine-Westphalia) is a German politician, representative of the German Christian Democratic Union. Since 2005 he has been the Minister of Labor, Health and Social Affairs of North Rhine-Westphalia. (en)
dbo:birthDate
  • 1957-06-11 (xsd:date)
  • 1957-7-11
dbo:birthPlace
dbo:nationality
dbo:occupation
dbo:office
  • Member of theBundestag
  • Vice Chairman ofCDUNorth Rhine-Westphalia
  • Minister of Labor, Health and Social Affairs for North Rhine-Westphalia
  • Chairman ofParliamentary groupofCDUinNorth Rhine-Westphalia
dbo:party
dbo:predecessor
dbo:primeMinister
dbo:religion
dbo:residence
dbo:termPeriod
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 23675929 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 728127201 (xsd:integer)
dbp:footnotes
dbp:successor
  • Barbara Steffens
  • Guntram Schneider
dbp:termEnd
  • 2005-06-28 (xsd:date)
dbp:termStart
  • 1990-01-17 (xsd:date)
dct:description
  • German politician (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Karl-Josef Laumann, né le 11 juillet 1957 à Riesenbeck, est un homme politique allemand, membre de l'Union chrétienne-démocrate d'Allemagne (CDU), dont il préside actuellement le groupe parlementaire au Landtag de Rhénanie-du-Nord-Westphalie. (fr)
  • Karl-Josef Laumann (born July 11, 1957 in Birgte, North Rhine-Westphalia) is a German politician, representative of the German Christian Democratic Union. Since 2005 he has been the Minister of Labor, Health and Social Affairs of North Rhine-Westphalia. (en)
  • Karl-Josef Laumann (* 11. Juli 1957 in Riesenbeck) ist ein deutscher Politiker (CDU). Seit Dezember 2013 ist er als beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit Bevollmächtigter der Bundesregierung für Patienten und Pflege. In einem Interview kündigte er am 15. Mai an, für den durch den Rücktritt des CDU-Landesvorsitzenden Norbert Röttgen freigewordenen Posten zu kandidieren. Am 23. Mai erklärte Laumann, dass er auf den Vorsitz verzichtet und stattdessen Fraktionsvorsitzender im Düsseldorfer Landtag bleibt. (de)
rdfs:label
  • Karl-Josef Laumann (de)
  • Karl-Josef Laumann (fr)
  • Karl-Josef Laumann (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Karl-Josef (en)
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Karl-Josef Laumann (en)
foaf:surname
  • Laumann (en)
is dbo:deputy of
is foaf:primaryTopic of