Johannes Evangelista Gossner (14 December 1773 – 20 March 1858), German divine and philanthropist, was born at Hausen near Augsburg. He was educated at the University of Dillingen. He, like Martin Boos and others, came under the spell of the Evangelical movement promoted by Johann Michael Sailer, the professor of pastoral theology. Lives of Gossner have been written by Bethmann Hollweg (Berlin, 1858) and Hermann Dalton (Berlin, 1878).

Property Value
dbo:abstract
  • Johannes Evangelista Gossner (14 December 1773 – 20 March 1858), German divine and philanthropist, was born at Hausen near Augsburg. He was educated at the University of Dillingen. He, like Martin Boos and others, came under the spell of the Evangelical movement promoted by Johann Michael Sailer, the professor of pastoral theology. After taking priests' orders, Gossner held livings at Dirlewang (1804-1811) and Munich (1811-1817), but his evangelical tendencies brought about his dismissal and in 1826 he formally left the Roman Catholic for the Protestant communion. As Reformed (Calvinist) minister of Bethlehem's Church (1829-1846), a Lutheran and Reformed simultaneum in Berlin, he was conspicuous not only for practical and effective preaching, but for the founding of schools, asylums and missionary agencies. Lives of Gossner have been written by Bethmann Hollweg (Berlin, 1858) and Hermann Dalton (Berlin, 1878). (en)
  • Johannes Evangelista Goßner (* 14. Dezember 1773 in Hausen zwischen Günzburg und Krumbach; † 30. März 1858 in Berlin) war ein deutscher Autor, Pfarrer, Kirchenlieddichter und Missionar. Goßner verstand sich zeitlebens als ein Prediger des christlichen Evangeliums – zunächst als Priester der römisch-katholischen Kirche, dann als evangelischer Pastor. Er erlangte bleibende Bedeutung als Schriftsteller und Autor zahlreicher Bücher und Schriften. Er wurde Stifter und Gründer von diakonischen und missionarischen Organisationen im In- und Ausland. Er war Seelsorger von Einzelnen und Gemeinden. Er führte Briefwechsel mit bedeutenden Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Er stand in engem Kontakt mit den von ihm entsandten Missionaren und Missionarinnen und betete für sie. Sein Denken und Glauben – Reden und Tun waren inspiriert durch die kirchlichen Erweckungsbewegungen des Landshuter Kreises um Bischof Johann Michael Sailer und Martin Boos sowie durch die Herrnhuter Brüdergemeine um Graf von Zinzendorf. Er gilt als der Vordenker, Begründer und unbequemer Mahner der Kirche für eine ganzheitliche Mission in Zeugnis und Dienst, Wort und Tat, innerhalb – grenzüberschreitend – außerhalb der bestehenden Grenzen. Er bildete Handwerker zu Missionaren aus und sendete insgesamt 141 Missionar-Handwerker nach Australien, Neuseeland, Neuguinea, Samoa, Guatemala, Niederländisch Indien, Südafrika, Westafrika, Mauritius, Tubai-Inseln, Nordamerika, Kanada und vor allem nach Indien. Die nach ihm benannte Gossner Mission ist gegenwärtig strukturiert als Stiftung, die in Deutschland projektbezogene ökumenische Zusammenarbeit, Gemeinwesenarbeit und Industriemission fördert, sowie mit Partnern in Nepal, Sambia, Uganda und in Indien (dort mit der Gossner Evangelical-Lutheran Church in Chotanagpur and Assam, kurz GELC) zusammenarbeitet. (de)
  • Иоганн Евангелиста Госснер (Госнер; нем. Johannes Evangelista Goßner; 14 декабря 1773 — 20 марта 1858) — немецкий религиозный писатель, проповедник и миссионер. (ru)
dbo:birthDate
  • 1773-12-12 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1858-3-20
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1302601 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 704053525 (xsd:integer)
dct:description
  • German priest (en)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Иоганн Евангелиста Госснер (Госнер; нем. Johannes Evangelista Goßner; 14 декабря 1773 — 20 марта 1858) — немецкий религиозный писатель, проповедник и миссионер. (ru)
  • Johannes Evangelista Gossner (14 December 1773 – 20 March 1858), German divine and philanthropist, was born at Hausen near Augsburg. He was educated at the University of Dillingen. He, like Martin Boos and others, came under the spell of the Evangelical movement promoted by Johann Michael Sailer, the professor of pastoral theology. Lives of Gossner have been written by Bethmann Hollweg (Berlin, 1858) and Hermann Dalton (Berlin, 1878). (en)
  • Johannes Evangelista Goßner (* 14. Dezember 1773 in Hausen zwischen Günzburg und Krumbach; † 30. März 1858 in Berlin) war ein deutscher Autor, Pfarrer, Kirchenlieddichter und Missionar. Goßner verstand sich zeitlebens als ein Prediger des christlichen Evangeliums – zunächst als Priester der römisch-katholischen Kirche, dann als evangelischer Pastor. Er erlangte bleibende Bedeutung als Schriftsteller und Autor zahlreicher Bücher und Schriften. Er wurde Stifter und Gründer von diakonischen und missionarischen Organisationen im In- und Ausland. Er war Seelsorger von Einzelnen und Gemeinden. Er führte Briefwechsel mit bedeutenden Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Er stand in engem Kontakt mit den von ihm entsandten Missionaren und Missionarinnen und betete für sie. Sein Denken und Glauben (de)
rdfs:label
  • Johannes Gossner (en)
  • Johannes Evangelista Goßner (de)
  • Госснер, Иоганн Евангелист (ru)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Johannes (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Johannes Gossner (en)
foaf:surname
  • Gossner (en)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of