Joël Denis Bourgeois (born April 25, 1971 in Moncton, New Brunswick) is a middle and long-distance runner competing for Canada. He won the gold medal for Canada in the men's 3000 metres steeplechase at the 1999 Pan American Games in Winnipeg, Canada, and the silver medal in the same event at the 2003 Pan American Games in Santo Domingo, Dominican Republic. He won the silver medal for Canada in the men's 3000 metres steeplechase at the 1995 summer universiade and the bronze medal in the same event at the 1999. Bourgeois twice represented Canada at the Summer Olympics, in 1996 and 2000. Still competing in competitions around Canada and at world master events, Bourgeois' goal is to coach the next generation of champions, including Geneviève Lalonde and Ryan Cassidy who have both became Canadi

Property Value
dbo:Person/height
  • 175.26
dbo:Person/weight
  • 58.968
dbo:abstract
  • Joël Bourgeois (Joël Denis Bourgeois; * 25. April 1971 in Moncton) ist ein ehemaliger kanadischer Hindernisläufer. 1992 kam er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Boston auf den 89. Platz. 1994 wurde er bei den Commonwealth Games in Victoria über 3000 m Hindernis Sechster, und 1995 wurde er in derselben Disziplin Sechster bei den Panamerikanischen Spielen in Mar del Plata und gewann Silber bei der Universiade. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta erreichte er das Halbfinale. 1997 lief er bei den Crosslauf-WM in Turin auf den 187. Platz. 1998 folgte einem 41. Platz auf der Kurzstrecke bei den Crosslauf-WM in Marrakesch ein vierter Platz bei den Commonwealth Games in Kuala Lumpur. Im Jahr darauf belegte er bei den Crosslauf-WM 1999 auf der Kurzstrecke den 35. Platz, holte Bronze bei der Universiade, siegte bei den Panamerikanischen Spielen in Winnipeg und schied bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Sevilla im Vorlauf aus. 2000 folgte einem 72. Platz auf der Kurzstrecke bei den Crosslauf-WM in Vilamoura ein Vorrundenaus bei den Olympischen Spielen in Sydney. 2001 belegte er bei den Crosslauf-WM in Oostende auf der Kurzstrecke Rang 44 und bei den WM in Edmonton Rang 14. Im darauffolgenden Jahr lief er auf der Kurzstrecke der Crosslauf-WM 2002 in Dublin auf den 46. Platz. Bei den Commonwealth Games in Manchester wurde er Fünfter und beim Leichtathletik-Weltcup in Madrid Neunter. 2003 kam er bei den Crosslauf-WM in Avenches erneut auf den 46. Platz und gewann Silber bei den Panamerikanischen Spielen in Santo Domingo. Vier weitere Male nahm er an den Crosslauf-WM teil mit folgenden Platzierungen: * 2004 in Brüssel: Platz 44 auf der Kurzstrecke und Platz 67 auf der Langstrecke * 2005 in Saint-Galmier: Platz 91 auf der Kurzstrecke * 2008 in Edinburgh: Platz 95 * 2009 in Amman: Platz 110 Seine persönliche Bestzeit von 8:20,08 min stellte er am 28. Mai 1999 in Sevilla auf. (de)
  • Joël Denis Bourgeois (born April 25, 1971 in Moncton, New Brunswick) is a middle and long-distance runner competing for Canada. He won the gold medal for Canada in the men's 3000 metres steeplechase at the 1999 Pan American Games in Winnipeg, Canada, and the silver medal in the same event at the 2003 Pan American Games in Santo Domingo, Dominican Republic. He won the silver medal for Canada in the men's 3000 metres steeplechase at the 1995 summer universiade and the bronze medal in the same event at the 1999. Bourgeois twice represented Canada at the Summer Olympics, in 1996 and 2000. Still competing in competitions around Canada and at world master events, Bourgeois' goal is to coach the next generation of champions, including Geneviève Lalonde and Ryan Cassidy who have both became Canadian champions in the steeplechase and distance events and have represented Canada in various international events, including the 2010 World Junior Championships in Athletics, held in Moncton, New Brunswick. (en)
dbo:birthDate
  • 1971-04-25 (xsd:date)
  • 1971-4-25
dbo:birthPlace
dbo:height
  • 1.752600 (xsd:double)
dbo:nationality
dbo:residence
dbo:stateOfOrigin
dbo:weight
  • 58968.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 20038082 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 737745262 (xsd:integer)
dbp:club
  • O2
dbp:collegeteam
dbp:event
  • 180000.0
dbp:id
  • 10519 (xsd:integer)
dbp:name
  • Joël Bourgeois
dbp:pb
  • 180000.0
  • 120000.0
dbp:sport
dct:description
  • Canadian steeplechase runner (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Joël Bourgeois (Joël Denis Bourgeois; * 25. April 1971 in Moncton) ist ein ehemaliger kanadischer Hindernisläufer. 1992 kam er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Boston auf den 89. Platz. 1994 wurde er bei den Commonwealth Games in Victoria über 3000 m Hindernis Sechster, und 1995 wurde er in derselben Disziplin Sechster bei den Panamerikanischen Spielen in Mar del Plata und gewann Silber bei der Universiade. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta erreichte er das Halbfinale. Vier weitere Male nahm er an den Crosslauf-WM teil mit folgenden Platzierungen: (de)
  • Joël Denis Bourgeois (born April 25, 1971 in Moncton, New Brunswick) is a middle and long-distance runner competing for Canada. He won the gold medal for Canada in the men's 3000 metres steeplechase at the 1999 Pan American Games in Winnipeg, Canada, and the silver medal in the same event at the 2003 Pan American Games in Santo Domingo, Dominican Republic. He won the silver medal for Canada in the men's 3000 metres steeplechase at the 1995 summer universiade and the bronze medal in the same event at the 1999. Bourgeois twice represented Canada at the Summer Olympics, in 1996 and 2000. Still competing in competitions around Canada and at world master events, Bourgeois' goal is to coach the next generation of champions, including Geneviève Lalonde and Ryan Cassidy who have both became Canadi (en)
rdfs:label
  • Joël Bourgeois (de)
  • Joël Bourgeois (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Joël (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Joël Bourgeois (en)
foaf:surname
  • Bourgeois (en)
is dbo:wikiPageRedirects of
is owl:sameAs of
is foaf:primaryTopic of