J. Roy Helland (born January 28, 1943 in Glendale, California) is a make-up artist. He has done the hair and make-up for Meryl Streep in all of her movies since Sophie's Choice in 1982. On January 24, 2012, he was nominated for an Academy Award for the movie The Iron Lady, which he won on February 26, 2012. He shared his Oscar with Mark Coulier in the category of Best Makeup.

Property Value
dbo:abstract
  • J. Roy Helland (* 28. Januar 1943, Glendale, Kalifornien, auch Roy Hellend) ist ein Maskenbildner, der seit Beginn seiner Karriere Anfang der 1980er Jahre an rund 60 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt war. Seit 1982 ist er für die Maske und die Frisuren von Meryl Streep in all ihren Filmen verantwortlich. Bei der Oscarverleihung 2012 wurde er für seine Arbeit bei Die Eiserne Lady zusammen mit Mark Coulier mit den Oscar in der Kategorie Bestes Make-up und Beste Frisuren ausgezeichnet. Dieser Film brachte ihm 2012 zusammen mit Coulier und Marese Langan auch für einen British Academy Film Award in der Kategorie Beste Maske ein. Er ist zudem Träger eines Emmys für seine Arbeit bei Engel in Amerika (2004) und wurde 2015 mit Into the Woods für einen weiteren British Academy Film Award nominiert. Neben seiner Tätigkeit als Maskenbildner übernahm Helland in The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel (1996) und Grüße aus Hollywood (1990) auch zwei Schauspielrollen. (de)
  • J. Roy Helland (born January 28, 1943 in Glendale, California) is a make-up artist. He has done the hair and make-up for Meryl Streep in all of her movies since Sophie's Choice in 1982. On January 24, 2012, he was nominated for an Academy Award for the movie The Iron Lady, which he won on February 26, 2012. He shared his Oscar with Mark Coulier in the category of Best Makeup. (en)
dbo:activeYearsStartYear
  • 1980-01-01 (xsd:date)
dbo:birthDate
  • 1943-01-28 (xsd:date)
  • 1943-1-28
dbo:birthPlace
dbo:birthYear
  • 1943-01-01 (xsd:date)
dbo:occupation
dbo:wikiPageID
  • 34495380 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 671876259 (xsd:integer)
dct:description
  • Film make-up artist (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • J. Roy Helland (born January 28, 1943 in Glendale, California) is a make-up artist. He has done the hair and make-up for Meryl Streep in all of her movies since Sophie's Choice in 1982. On January 24, 2012, he was nominated for an Academy Award for the movie The Iron Lady, which he won on February 26, 2012. He shared his Oscar with Mark Coulier in the category of Best Makeup. (en)
  • J. Roy Helland (* 28. Januar 1943, Glendale, Kalifornien, auch Roy Hellend) ist ein Maskenbildner, der seit Beginn seiner Karriere Anfang der 1980er Jahre an rund 60 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt war. Seit 1982 ist er für die Maske und die Frisuren von Meryl Streep in all ihren Filmen verantwortlich. Bei der Oscarverleihung 2012 wurde er für seine Arbeit bei Die Eiserne Lady zusammen mit Mark Coulier mit den Oscar in der Kategorie Bestes Make-up und Beste Frisuren ausgezeichnet. Dieser Film brachte ihm 2012 zusammen mit Coulier und Marese Langan auch für einen British Academy Film Award in der Kategorie Beste Maske ein. Er ist zudem Träger eines Emmys für seine Arbeit bei Engel in Amerika (2004) und wurde 2015 mit Into the Woods für einen weiteren British Academy Film Award nomin (de)
rdfs:label
  • J. Roy Helland (de)
  • J. Roy Helland (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • J. (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • J. Roy Helland (en)
is foaf:primaryTopic of