The Constitutional Convention at Herrenchiemsee (German: Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee) was a meeting of constitutional experts nominated by the minister-presidents of the Western States of Germany, held in August 1948 at former Herrenchiemsee Abbey in Bavaria. It was part of the process of drafting and adopting the current German constitution, the Basic Law (Grundgesetz). The draft document prepared by the Herrenchiemsee convention served as a starting point for the deliberations of the Parlamentarischer Rat in Bonn during 1948 and 1949.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee tagte vom 10. bis 23. August 1948 im Auftrag der Ministerpräsidenten der westdeutschen Länder im Alten Schloss auf der Herreninsel in Bayern. Er war ein Ausschuss aus sachverständigen Beamten, dessen Aufgabe es war, einen „Verfassungsentwurf aus[zu]arbeiten, der dem Parlamentarischen Rat als Unterlage dienen“ könne. Ein bestimmter offizieller Name ist nicht auszumachen, da der Ausschuss zum einen als „Sachverständigen-Ausschuß für Verfassungsfragen“ vorgesehen war, er sich aber teilweise auch als „Verfassungsausschuß der Ministerpräsidenten-Konferenz der westdeutschen Besatzungszonen“ und als „Verfassungskonvent“ bezeichnete und schließlich vom Parlamentarischen Rat auch als „Herrenchiemseer Konvent“ bezeichnet wurde. Die Arbeit des Konvents bildete das Fundament für das Grundgesetz. (de)
  • On appelle convention constitutionnelle d’Herrenchiemsee (Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee) la réunion, du 10 au 23 août 1948, d’experts envoyés par les Länder des zones d’occupation américaines, britanniques et françaises en Allemagne pour rédiger une première version du projet de constitution du futur État fédéral ouest-allemand et préparer ainsi le travail du Conseil parlementaire. Elle eut lieu au monastère d’Herrenchiemsee, sur l’île d’Herrenchiemsee, en Bavière. Elle fut officiellement créée sous le nom de Commission d’experts pour les questions constitutionnelles (Sachverständigen-Ausschuß für Verfassungsfragen), mais se désigna elle-même comme commission constitutionnelle de la Conférence des ministre-présidents des zones d’occupation occidentales (Verfassungsausschuß der Ministerpräsidenten-Konferenz der westdeutschen Besatzungszonen) et comme Convention constitutionnelle (Verfassungskonvent), et sera qualifiée de convention d’Herrenchiemsee (Herrenchiemseer Konvent) par le Conseil parlementaire. (fr)
  • The Constitutional Convention at Herrenchiemsee (German: Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee) was a meeting of constitutional experts nominated by the minister-presidents of the Western States of Germany, held in August 1948 at former Herrenchiemsee Abbey in Bavaria. It was part of the process of drafting and adopting the current German constitution, the Basic Law (Grundgesetz). The draft document prepared by the Herrenchiemsee convention served as a starting point for the deliberations of the Parlamentarischer Rat in Bonn during 1948 and 1949. (en)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 25122460 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 637264073 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • The Constitutional Convention at Herrenchiemsee (German: Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee) was a meeting of constitutional experts nominated by the minister-presidents of the Western States of Germany, held in August 1948 at former Herrenchiemsee Abbey in Bavaria. It was part of the process of drafting and adopting the current German constitution, the Basic Law (Grundgesetz). The draft document prepared by the Herrenchiemsee convention served as a starting point for the deliberations of the Parlamentarischer Rat in Bonn during 1948 and 1949. (en)
  • Der Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee tagte vom 10. bis 23. August 1948 im Auftrag der Ministerpräsidenten der westdeutschen Länder im Alten Schloss auf der Herreninsel in Bayern. Er war ein Ausschuss aus sachverständigen Beamten, dessen Aufgabe es war, einen „Verfassungsentwurf aus[zu]arbeiten, der dem Parlamentarischen Rat als Unterlage dienen“ könne. Ein bestimmter offizieller Name ist nicht auszumachen, da der Ausschuss zum einen als „Sachverständigen-Ausschuß für Verfassungsfragen“ vorgesehen war, er sich aber teilweise auch als „Verfassungsausschuß der Ministerpräsidenten-Konferenz der westdeutschen Besatzungszonen“ und als „Verfassungskonvent“ bezeichnete und schließlich vom Parlamentarischen Rat auch als „Herrenchiemseer Konvent“ bezeichnet wurde. Die Arbeit des Konvents bilde (de)
  • On appelle convention constitutionnelle d’Herrenchiemsee (Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee) la réunion, du 10 au 23 août 1948, d’experts envoyés par les Länder des zones d’occupation américaines, britanniques et françaises en Allemagne pour rédiger une première version du projet de constitution du futur État fédéral ouest-allemand et préparer ainsi le travail du Conseil parlementaire. Elle eut lieu au monastère d’Herrenchiemsee, sur l’île d’Herrenchiemsee, en Bavière. (fr)
rdfs:label
  • Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee (de)
  • Convention constitutionnelle d'Herrenchiemsee (fr)
  • Herrenchiemsee convention (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of