Heiko Augustinus Oberman (15 October 1930 – 22 April 2001) was a Dutch historian and theologian who specialized in the study of the Reformation.

Property Value
dbo:abstract
  • Heiko Augustinus Oberman (* 15. Oktober 1930 in Utrecht; † 22. April 2001 in Tucson, Arizona) war ein niederländischer Kirchenhistoriker. Nach dem Studium an den Universitäten Utrecht und Oxford promovierte er 1957 in Utrecht mit einer Arbeit über den scholastischen Theologen Thomas Bradwardine. Von 1956 bis 1966 lehrte er an der Divinity School der Harvard University, zuletzt als Winn Professor of Ecclesiastical History. 1964 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Als Nachfolger von Hanns Rückert lehrte Oberman von 1966 bis 1984 als Professor für Kirchengeschichte an der evangelisch-theologischen Fakultät in Tübingen und leitete das Institut für Spätmittelalter und Reformation. Unter seiner Führung wurde Tübingen zum weltweit bedeutendsten Zentrum der Erforschung spätmittelalterlicher und reformatorischer Theologie. Besonders beschäftigte er sich mit Martin Luther. Von 1984 bis zu seinem Tod lehrte er als Regents Professor of Medieval, Renaissance, and Reformation History an der University of Arizona. Er war verheiratet mit Geertruida (* 1929) und hatte vier Kinder. (de)
  • Heiko Augustinus Oberman (15 October 1930 – 22 April 2001) was a Dutch historian and theologian who specialized in the study of the Reformation. (en)
  • Heiko Augustinus Oberman (15 de octubre de 1930, Utrecht, Países Bajos – 22 de abril de 2001, Tucson) fue un historiador y teólogo especializado en el estudio de la Reforma. (es)
  • Oberman insegnò dal 1966 al 1984 alla facoltà di teologia evangelica di Tubinga dove diresse l'istituto per la storia della Chiesa, egli si occupò in particolare di Martin Lutero. Dal 1984 alla morte insegno storia a Tucson, Arizona. (it)
dbo:birthDate
  • 1930-10-15 (xsd:date)
dbo:birthName
  • Heiko Augustinus Oberman (en)
dbo:birthPlace
dbo:birthYear
  • 1930-01-01 (xsd:date)
dbo:deathDate
  • 2001-04-22 (xsd:date)
  • 2001-4-22
dbo:deathPlace
dbo:deathYear
  • 2001-01-01 (xsd:date)
dbo:occupation
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2169169 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 705269488 (xsd:integer)
dct:description
  • Dutch historian (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Heiko Augustinus Oberman (15 October 1930 – 22 April 2001) was a Dutch historian and theologian who specialized in the study of the Reformation. (en)
  • Heiko Augustinus Oberman (15 de octubre de 1930, Utrecht, Países Bajos – 22 de abril de 2001, Tucson) fue un historiador y teólogo especializado en el estudio de la Reforma. (es)
  • Oberman insegnò dal 1966 al 1984 alla facoltà di teologia evangelica di Tubinga dove diresse l'istituto per la storia della Chiesa, egli si occupò in particolare di Martin Lutero. Dal 1984 alla morte insegno storia a Tucson, Arizona. (it)
  • Heiko Augustinus Oberman (* 15. Oktober 1930 in Utrecht; † 22. April 2001 in Tucson, Arizona) war ein niederländischer Kirchenhistoriker. Nach dem Studium an den Universitäten Utrecht und Oxford promovierte er 1957 in Utrecht mit einer Arbeit über den scholastischen Theologen Thomas Bradwardine. Von 1956 bis 1966 lehrte er an der Divinity School der Harvard University, zuletzt als Winn Professor of Ecclesiastical History. 1964 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Als Nachfolger von Hanns Rückert lehrte Oberman von 1966 bis 1984 als Professor für Kirchengeschichte an der evangelisch-theologischen Fakultät in Tübingen und leitete das Institut für Spätmittelalter und Reformation. Unter seiner Führung wurde Tübingen zum weltweit bedeutendsten Zentrum der Erforschung s (de)
rdfs:label
  • Heiko Augustinus Oberman (de)
  • Heiko Oberman (en)
  • Heiko A. Oberman (es)
  • Heiko Oberman (it)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Heiko (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Heiko Oberman (en)
foaf:surname
  • Oberman (en)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is dbp:doctoralAdvisor of
is foaf:primaryTopic of