Grisélidis Réal (11 August 1929 – 31 May 2005) was a writer and prostitute from Geneva, Switzerland.

Property Value
dbo:abstract
  • Grisélidis Réal (11 August 1929 – 31 May 2005) was a writer and prostitute from Geneva, Switzerland. (en)
  • Grisélidis Réal (* 11. August 1929 in Lausanne; † 31. Mai 2005 in Genf) war eine Schweizer Prostituierte, Künstlerin und Buchautorin. Sie gilt als Pionierin der Prostituierten-Bewegung. Réal kam in Lausanne zur Welt, wuchs aber im ägyptischen Alexandria auf. Als sie acht Jahre alt war, starb ihr Vater; die Mutter kehrte sodann mit ihren drei Töchtern in die Schweiz zurück. Grisélidis Réal studierte an der Kunstgewerbeschule in Zürich. In den frühen 1960er Jahren ging sie nach Deutschland und begann als Prostituierte zu arbeiten. Nach einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe wegen Marihuanahandels wurde sie ausgewiesen. Später kam sie mit der Prostituiertenbewegung in Frankreich in Kontakt und wurde zu einer ihrer wichtigsten Aktivistinnen. (de)
  • Griselidis Marcelle Real (11 de agosto 1929, Lausana - 31 de mayo 2005) fue una escritora, pintora y prostituta ginebrina. (es)
  • Grisélidis Réal, née le 11 août 1929 à Lausanne et morte le 31 mai 2005 à Genève, est une écrivaine, peintre et prostituée genevoise. (fr)
dbo:birthDate
  • 1929-8-11
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 2005-5-31
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1982129 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 722649405 (xsd:integer)
dct:description
  • Writer and prostitute (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Grisélidis Réal (11 August 1929 – 31 May 2005) was a writer and prostitute from Geneva, Switzerland. (en)
  • Grisélidis Réal (* 11. August 1929 in Lausanne; † 31. Mai 2005 in Genf) war eine Schweizer Prostituierte, Künstlerin und Buchautorin. Sie gilt als Pionierin der Prostituierten-Bewegung. Réal kam in Lausanne zur Welt, wuchs aber im ägyptischen Alexandria auf. Als sie acht Jahre alt war, starb ihr Vater; die Mutter kehrte sodann mit ihren drei Töchtern in die Schweiz zurück. Grisélidis Réal studierte an der Kunstgewerbeschule in Zürich. In den frühen 1960er Jahren ging sie nach Deutschland und begann als Prostituierte zu arbeiten. Nach einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe wegen Marihuanahandels wurde sie ausgewiesen. Später kam sie mit der Prostituiertenbewegung in Frankreich in Kontakt und wurde zu einer ihrer wichtigsten Aktivistinnen. (de)
  • Griselidis Marcelle Real (11 de agosto 1929, Lausana - 31 de mayo 2005) fue una escritora, pintora y prostituta ginebrina. (es)
  • Grisélidis Réal, née le 11 août 1929 à Lausanne et morte le 31 mai 2005 à Genève, est une écrivaine, peintre et prostituée genevoise. (fr)
rdfs:label
  • Grisélidis Réal (en)
  • Grisélidis Réal (de)
  • Griselidis Real (es)
  • Grisélidis Réal (fr)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • female (en)
foaf:givenName
  • Grisélidis (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Grisélidis Réal (en)
foaf:surname
  • Réal (en)
is dbo:wikiPageRedirects of
is owl:sameAs of
is foaf:primaryTopic of