Die Welt (The World) was a weekly newspaper founded by Theodor Herzl in May 1897 in Vienna. It was designed to promote Zionism. From 1897 to 1914 it was the principal organ of the Zionist movement.

Property Value
dbo:abstract
  • El periódico Die Welt ("el mundo" en alemán) fue fundado por Theodor Herzl en mayo de 1897 en Viena. Estuvo en actividad entre los años 1897 a 1914 para el órgano central de la movimiento sionista. Editado por Paul Naschauer (de jure), Berthold Feiwel, A. H. Reich, Leopold Kahn, Julius Uprimay, Siegmund Werner, Nahum Sokolov, Isidor Schalit, Erwin Rosenberg, León Kellner, Isidor Marmorek, Jacob Klatzkin y Martin Buber. Fueron sus redactores: Saul Raphael Landau, Siegmund Werner, Erwin Rosenberg, Berthold Feiwel, A. H. Reich, Julius Uprimay, A. Coralnik, Julius Berger, Moritz Zobel y otros. En la administración: Moritz Kollinsky y el responsable de la distribución fue Isidor Knopf. "Die Welt" se publicó semanalmente entre 1897 a 1914 en su propia editorial (Viena/Colonia/Berlín). La tirada fue muy variable, editando por lo menos 3.000 ejemplares, y como máximo 10.000 ejemplares. El diario funcionó desde 1903 como órgano central de la Organización Sionista. Informaba sobre los acontecimientos de actualidad, el judaísmo y el sionismo en general, así como también sobre el antisemitismo o el asimilacionismo. También hubo una versión de "Die Welt" en hebreo ("HaOlam") y una otra edición de corta vida en yídish (sólo en 1900, apareció semanalmente en Viena), donde se realizaban traducciones de literatura de esos idiomas. "Die Welt" y sus páginas están totalmente en forma digital en el Archivo en internet de periódicos judíos. (es)
  • Die Zeitschrift Die Welt, gegründet von Theodor Herzl im Mai 1897 in Wien, wurde in der Zeit von 1897 bis 1914 zum Zentralorgan der Zionistischen Bewegung. „Die Welt“ erschien zwischen 1897 und 1914 wöchentlich im eigenen Verlag (Wien/Köln/Berlin). Die Auflage schwankte stark, erreichte in der Regel aber wenigstens 3.000, maximal 10.000 Exemplare. Das Blatt fungierte seit 1903 als Zentralorgan der Zionistischen Organisation. Berichtet wurde über Tagesereignisse, die das Judentum bzw. den Zionismus im Allgemeinen berühren, aber auch über den Antisemitismus oder die als gefährlich eingeschätzten assimilatorischen Tendenzen im Westjudentum. Übersetzungen aus der hebräischen und jiddischen Literatur sollten mit diesem wenig bekannten Teil jüdischer Kultur vertraut machen. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Berichterstattung über die praktischen Kolonisationsbemühungen in Erez Israel. Es existierten auch eine hebräische („Haolam“; vgl. Alter Drujanow) und eine kurzlebige jiddische Ausgabe der Welt (nur 1900, erschien wöchentlich, ebenfalls in Wien). Daneben wurde vom Aktionskomitee in Wien seit dem 1. Juni 1899 auch eine spaniolische zionistische Zeitschrift („El Progreso“) herausgegeben (2 x pro Monat; Redakteur: Moritz J. Cohen), die von Anfang an kränkelte und nur kurz existierte. Andere zionistische Blätter traten die Nachfolge der „Welt“ an: u. a. die tägliche „Wiener Morgenzeitung“ (1919–1927), die Monatsschrift „Palästina“ (1927–1938), die Wochenschrift „Jüdische Presse“ (1915–1934), Robert Strickers „Die Neue Welt“ (1927–1938). „Die Welt“ und die ihr nachfolgenden Blätter sind zur Gänze in digitalisierter Form im „Internetarchiv jüdischer Periodika“ erfasst (siehe Weblinks). Die Nachfolgezeitschrift erscheint unter dem Titel Illustrierte Neue Welt. (de)
  • Die Welt (The World) was a weekly newspaper founded by Theodor Herzl in May 1897 in Vienna. It was designed to promote Zionism. From 1897 to 1914 it was the principal organ of the Zionist movement. (en)
dbo:foundingDate
  • 1897-06-04 (xsd:date)
dbo:headquarter
dbo:owner
dbo:publisher
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 47060851 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 677770505 (xsd:integer)
dbp:foundation
  • 1897-06-04 (xsd:date)
dbp:headquarters
dbp:name
  • Die Welt (en)
dbp:owners
dbp:publisher
  • Theodor Herzl (en)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Welt (The World) was a weekly newspaper founded by Theodor Herzl in May 1897 in Vienna. It was designed to promote Zionism. From 1897 to 1914 it was the principal organ of the Zionist movement. (en)
  • Die Zeitschrift Die Welt, gegründet von Theodor Herzl im Mai 1897 in Wien, wurde in der Zeit von 1897 bis 1914 zum Zentralorgan der Zionistischen Bewegung.„Die Welt“ erschien zwischen 1897 und 1914 wöchentlich im eigenen Verlag (Wien/Köln/Berlin). Die Auflage schwankte stark, erreichte in der Regel aber wenigstens 3.000, maximal 10.000 Exemplare. Das Blatt fungierte seit 1903 als Zentralorgan der Zionistischen Organisation. Berichtet wurde über Tagesereignisse, die das Judentum bzw. den Zionismus im Allgemeinen berühren, aber auch über den Antisemitismus oder die als gefährlich eingeschätzten assimilatorischen Tendenzen im Westjudentum. (de)
  • El periódico Die Welt ("el mundo" en alemán) fue fundado por Theodor Herzl en mayo de 1897 en Viena. Estuvo en actividad entre los años 1897 a 1914 para el órgano central de la movimiento sionista.Editado por Paul Naschauer (de jure), Berthold Feiwel, A. H. Reich, Leopold Kahn, Julius Uprimay, Siegmund Werner, Nahum Sokolov, Isidor Schalit, Erwin Rosenberg, León Kellner, Isidor Marmorek, Jacob Klatzkin y Martin Buber. Fueron sus redactores: Saul Raphael Landau, Siegmund Werner, Erwin Rosenberg, Berthold Feiwel, A. H. Reich, Julius Uprimay, A. Coralnik, Julius Berger, Moritz Zobel y otros. En la administración: Moritz Kollinsky y el responsable de la distribución fue Isidor Knopf. (es)
rdfs:label
  • Die Welt (Zionismus) (de)
  • Die Welt (periódico sionista) (es)
  • Die Welt (Herzl) (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Die Welt (en)
is foaf:primaryTopic of