Claude de Seyssel (died 1520) was a Savoyard jurist and humanist, now known for his political writings. He wrote La Grande Monarchie de France as a supporter of the French crown, in the person of Louis XII. Written around 1515, in French, it was published 1519; it supports hereditary monarchy. A Latin translation De Republica Galliae was printed in 1548 in Strasbourg.

Property Value
dbo:abstract
  • Claude de Seyssel (* 1450 in Aix-les-Bains, Savoyen; † 30. Mai 1520 in Turin, Italien) war als französischer Humanist, Jurist, Philologe, Herausgeber antiker Werke, Autor von historisch-politischen Werken, Bischof und Theologe auf vielen Gebieten der Gelehrsamkeit bewandert. Er war ein namhafter Diplomat und Politiker, der umfassendes Wissen mit sprachlicher Versiertheit und politischem Geschick verband. Seyssel war ein unehelicher Sohn des gleichnamigen Marschalls von Savoyen. Er studierte Rechtswissenschaften und Theologie in Chambéry, Turin und Pavia. 1485 promovierte er und bekam einen Lehrstuhl an der Universität Turin. 1499 wurde er Minister des französischen König Ludwig XII., Kanzler von Frankreich und Botschafter in Italien und England. Seyssel rühmte den König in seiner Histoire singuliere de Louis XII. (1508) und in Les louanges de Louis XII. (1509). Neben seiner Tätigkeit als Übersetzer war Seyssel weiterhin als Diplomat und Politiker tätig; er geriet in die Zerwürfnisse zwischen Ludwig XII. und dem Papst Julius II., zog sich für kurze Zeit aus der Politik zurück, wurde aber vom neuen Papst Leo X. 1513 in Rom willkommen geheißen. Dies war der Höhepunkt seiner diplomatischen Karriere. Nach dem Tod Ludwigs XII. 1515 zog sich Seyssel aus der aktiven Politik zurück. Im gleichen Jahr erhielt er die Bischofswürde von Marseille. Sein bekanntestes Buch, das er während des Ruhestands auf Wunsch von Ludwigs Nachfolger Franz I. verfasste, war Le grant monarchie de France (1518). Es wird als eines der besten Beispiele französischen politischen Denkens im frühen 16. Jahrhundert angesehen. Seyssel hatte eine sehr günstige Meinung von der französischen Monarchie und Staatsverfassung. Er sah im französischen Staatsaufbau Kontrolle und Gleichgewicht und behauptete, die Macht des Königs sei durch Religion, bestehende Gesetze und Gebräuche eingeschränkt. Seine Ideen hatten im 16. Jahrhundert großen Einfluss. Später nahmen französische politischer Denker dazu Stellung und erweiterten sie. (de)
  • Claude de Seyssel, né à Aix-en-Savoie vers 1450, et mort à Turin le 1er juin 1520, est un prélat savoyard qui enseigne d'abord le droit à Turin, puis devient conseiller et maître des requêtes de Louis XII. Il est évêque de Marseille de 1511 à 1517, puis archevêque de Turin de 1517 jusqu’à sa mort. Il est également connu pour ses ouvrages politiques et ses traductions de classiques grecs et latins. (fr)
  • Claude de Seyssel (died 1520) was a Savoyard jurist and humanist, now known for his political writings. He wrote La Grande Monarchie de France as a supporter of the French crown, in the person of Louis XII. Written around 1515, in French, it was published 1519; it supports hereditary monarchy. A Latin translation De Republica Galliae was printed in 1548 in Strasbourg. (en)
dbo:birthDate
  • 1450-0-0
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1520-5-30
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 8048921 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 709720805 (xsd:integer)
dct:description
  • French writer (en)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Claude de Seyssel, né à Aix-en-Savoie vers 1450, et mort à Turin le 1er juin 1520, est un prélat savoyard qui enseigne d'abord le droit à Turin, puis devient conseiller et maître des requêtes de Louis XII. Il est évêque de Marseille de 1511 à 1517, puis archevêque de Turin de 1517 jusqu’à sa mort. Il est également connu pour ses ouvrages politiques et ses traductions de classiques grecs et latins. (fr)
  • Claude de Seyssel (died 1520) was a Savoyard jurist and humanist, now known for his political writings. He wrote La Grande Monarchie de France as a supporter of the French crown, in the person of Louis XII. Written around 1515, in French, it was published 1519; it supports hereditary monarchy. A Latin translation De Republica Galliae was printed in 1548 in Strasbourg. (en)
  • Claude de Seyssel (* 1450 in Aix-les-Bains, Savoyen; † 30. Mai 1520 in Turin, Italien) war als französischer Humanist, Jurist, Philologe, Herausgeber antiker Werke, Autor von historisch-politischen Werken, Bischof und Theologe auf vielen Gebieten der Gelehrsamkeit bewandert. Er war ein namhafter Diplomat und Politiker, der umfassendes Wissen mit sprachlicher Versiertheit und politischem Geschick verband. (de)
rdfs:label
  • Claude de Seyssel (de)
  • Claude de Seyssel (en)
  • Claude de Seyssel (fr)
  • Claudio di Seyssel (it)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:gender
  • male (en)
foaf:givenName
  • Claude (en)
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Claude de Seyssel (en)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of