Cebrene (Ancient Greek: Κεβρήνη), also spelled Cebren (Ancient Greek: Κεβρήν), was an ancient Greek city in the middle Skamander valley in the Troad region of Anatolia. According to some scholars, the city's name was changed to Antiocheia in the Troad (Ancient Greek: Ἀντιόχεια τῆς Τρωάδος) for a period during the 3rd century BCE (see below). Its archaeological remains have been located on Çal Dağ in the forested foothills of Mount Ida (modern Kaz Dağı), approximately 7 km to the south of the course of the Skamander. The site was first identified by the English amateur archaeologist Frank Calvert in 1860.

Property Value
dbo:abstract
  • Cebrene – también llamada Cebrén –, que corresponde en parte a la actual ciudad anatólica turca de Çal Dağ,fue una antigua ciudad griega (polis) de la Tróade, región del noroeste de Anatolia. Según Estrabón, el probable epónimo de la ciudad y por extensión de Cebrenia era Cebríones, hijo de Príamo. Por otra parte, Cebrén era el nombre de un dios-río y también el de Héctor, el héroe de la Guerra de Troya. (es)
  • Cebrene (Ancient Greek: Κεβρήνη), also spelled Cebren (Ancient Greek: Κεβρήν), was an ancient Greek city in the middle Skamander valley in the Troad region of Anatolia. According to some scholars, the city's name was changed to Antiocheia in the Troad (Ancient Greek: Ἀντιόχεια τῆς Τρωάδος) for a period during the 3rd century BCE (see below). Its archaeological remains have been located on Çal Dağ in the forested foothills of Mount Ida (modern Kaz Dağı), approximately 7 km to the south of the course of the Skamander. The site was first identified by the English amateur archaeologist Frank Calvert in 1860. (en)
  • Kebrene oder Kebren (griechisch Κεβρήνη oder Κέβρην) war eine griechische antike Stadt. Sie lag im mittleren Skamandertal in der Troas, einer Landschaft im Nordwesten der heutigen Türkei, zwischen der Insel Lesbos im Süden und dem Hellespont im Norden. Die Bevölkerung Kebrenes bestand Xenophon zufolge aus Griechen und Einheimischen. Ab etwa 480 v. Chr. prägte die Stadt Silbermünzen – vor allem Obolen, ihre Vielfachen und Teilstücke – und später auch Bronzemünzen. Die Münzen zeigen häufig einen Widderkopf als Wappentier. Kebrene, das laut Ephoros von Kyme von seiner Vaterstadt Kyme aus gegründet wurde, war im 5. Jahrhundert v. Chr. Mitglied des Attischen Seebundes. Nach der Niederlage Athens im Peloponnesischen Krieg 404 v. Chr. gelangte die Stadt unter die Kontrolle des Satrapen Pharnabazos II., auch wenn sie kurzzeitig in der Hand Spartas lag. Im Jahr 360/59 v. Chr. wurde sie von Charidemos eingenommen, doch kurz darauf von Artabazos II. zurückerobert. Um 310 v. Chr. wurde Kebrene durch Synoikismos Teil der von Antigonos I. gegründeten Stadt Antigonia Troas, die 301 v. Chr. in Alexandria Troas umbenannt wurde. Kebrene selbst hörte auf, als eigenständige Stadt zu bestehen. Zur Zeit Strabons gab es Kebrene nicht mehr. Aufgrund von Münzen, die ihren Motiven nach typische Vertreter der kebreneischen Münzen sind, als Beschriftung jedoch ein Antiocheia als prägende Stadt nennen, wurde von Louis Robert und anderen die Vermutung aufgestellt, dass Kebrene zusammen mit Birytis in einem neuerlichen Synoikismos als Antiocheia Troas im Jahr 281 v. Chr. von Antiochos I. nochmals neu gegründet wurde. (de)
dbo:wikiPageID
  • 4125307 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 725800921 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Cebrene – también llamada Cebrén –, que corresponde en parte a la actual ciudad anatólica turca de Çal Dağ,fue una antigua ciudad griega (polis) de la Tróade, región del noroeste de Anatolia. Según Estrabón, el probable epónimo de la ciudad y por extensión de Cebrenia era Cebríones, hijo de Príamo. Por otra parte, Cebrén era el nombre de un dios-río y también el de Héctor, el héroe de la Guerra de Troya. (es)
  • Cebrene (Ancient Greek: Κεβρήνη), also spelled Cebren (Ancient Greek: Κεβρήν), was an ancient Greek city in the middle Skamander valley in the Troad region of Anatolia. According to some scholars, the city's name was changed to Antiocheia in the Troad (Ancient Greek: Ἀντιόχεια τῆς Τρωάδος) for a period during the 3rd century BCE (see below). Its archaeological remains have been located on Çal Dağ in the forested foothills of Mount Ida (modern Kaz Dağı), approximately 7 km to the south of the course of the Skamander. The site was first identified by the English amateur archaeologist Frank Calvert in 1860. (en)
  • Kebrene oder Kebren (griechisch Κεβρήνη oder Κέβρην) war eine griechische antike Stadt. Sie lag im mittleren Skamandertal in der Troas, einer Landschaft im Nordwesten der heutigen Türkei, zwischen der Insel Lesbos im Süden und dem Hellespont im Norden. Um 310 v. Chr. wurde Kebrene durch Synoikismos Teil der von Antigonos I. gegründeten Stadt Antigonia Troas, die 301 v. Chr. in Alexandria Troas umbenannt wurde. Kebrene selbst hörte auf, als eigenständige Stadt zu bestehen. Zur Zeit Strabons gab es Kebrene nicht mehr. (de)
rdfs:label
  • Kebrene (de)
  • Cebrene (en)
  • Cebrene (es)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of