The British occupation zone football championship was an association football competition in the British zone of Allied-occupied Germany after the Second World War. Two editions of the tournament were held, in 1947 and 1948, both of which were won by Hamburger SV. While attempts were made to stage a German football championship in 1947 efforts failed but, in the following season, a championship was staged with the best two clubs from the British zone championship qualified for the tournament.

Property Value
dbo:abstract
  • Die britische Zonenmeisterschaft war ein Fußball-Wettbewerb, der nach dem Zweiten Weltkrieg in der britischen Besatzungszone zweimal ausgetragen wurde. Entsprechend der politischen Aufteilung des früheren Deutschen Reichs fanden zu dieser Zeit Fußballmeisterschaften getrennt nach den vier Besatzungszonen statt, in der Saison 1945/46 jedoch nur in der amerikanischen und der französischen Zone. In der britischen Zone waren dagegen unter Aufsicht des Zonensportrates ab dem Frühjahr 1946 Meisterschaftsspiele zunächst nur auf begrenzter regionaler Ebene zugelassen. Die gemeinsame Direktive 23 des Alliierten Kontrollrats vom 17. Dezember 1945 verlangte ausdrücklich eine Kreisgebundenheit von „Sportorganisationen örtlichen Charakters“; tatsächlich wurde das relativ großzügig ausgelegt, so dass in Hamburg eine landesweite Meisterschaft im Ligasystem stattfinden und im südlichen Teil Niedersachsens eine „Oberliga“ gebildet werden konnte. Eine erste norddeutsche Meisterschaft musste jedoch auf Geheiß der Militärregierung abgebrochen werden. Erst in der Saison 1946/47 wurde auch in der britischen Zone erstmals eine zonenweite Fußballmeisterschaft ausgespielt, auch „Nordwest-Zonenmeisterschaft“ genannt. Bereits zur Spielzeit 1947/48 lösten die Oberligen Nord und West die Landes-, Bezirks- oder Kreisligen als oberste Spielklasse in der britischen Besatzungszone ab, im Anschluss daran diente die nunmehr letztmals ausgetragene Endrunde um die Zonenmeisterschaft als Qualifikationswettbewerb zur deutschen Meisterschaft, die erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder stattfinden konnte. (de)
  • Het Brits zonevoetbalkampioenschap is de verzamelnaam voor het Duitse competitievoetbal in de Britse bezettingszone in Duitsland direct na de Tweede Wereldoorlog. In tegenstelling tot in de Franse en Amerikaanse zone, waar direct al gespeeld werd in Oberliga's, liet het Britse militaire bewind in Noord- en West-Duitsland alleen voetbalcompetities op bezirksniveau toe. Hierdoor werd er in regionale competities gespeeld (Bezirksmeisterschaft of Bezirksmeisterschaftsliga genoemd). In het eerste jaar verbood de Britse bezetter zelfs om eindrondes te spelen en werden enkel regionale competities afgewerkt. In 1947 kwam er een nieuwe georganiseerde competitie met de Oberliga Nord en Oberliga West, echter werd dat jaar wel nog een eindronde gespeeld voor de algemene titel van de Britse zone. (nl)
  • The British occupation zone football championship was an association football competition in the British zone of Allied-occupied Germany after the Second World War. Two editions of the tournament were held, in 1947 and 1948, both of which were won by Hamburger SV. While attempts were made to stage a German football championship in 1947 efforts failed but, in the following season, a championship was staged with the best two clubs from the British zone championship qualified for the tournament. While the 1947 season saw the best teams of regional leagues qualify for the tournament the following edition saw the top four of each of the new Oberliga Nord and Oberliga West take part, qualified through the 1947–48 Oberliga season. The competition was held within the British occupation zone which later became part of West Germany, compromising of the federal states of Hamburg, Lower Saxony, North Rhine-Westphalia and Schleswig-Holstein. SV Werder Bremen, based in the Bremen, was located in the US occupation zone but played in the football competitions of the British zone. (en)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 49264026 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 702410649 (xsd:integer)
dbp:abolished
  • 1948 (xsd:integer)
dbp:caption
dbp:founded
  • 1947 (xsd:integer)
dbp:logo
  • 150 (xsd:integer)
dbp:mostSuccessfulClub
dbp:name
  • British occupation zone football championship
dbp:numberOfTeams
  • 8 (xsd:integer)
dbp:region
  • British zone of occupied Germany
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Het Brits zonevoetbalkampioenschap is de verzamelnaam voor het Duitse competitievoetbal in de Britse bezettingszone in Duitsland direct na de Tweede Wereldoorlog. In tegenstelling tot in de Franse en Amerikaanse zone, waar direct al gespeeld werd in Oberliga's, liet het Britse militaire bewind in Noord- en West-Duitsland alleen voetbalcompetities op bezirksniveau toe. Hierdoor werd er in regionale competities gespeeld (Bezirksmeisterschaft of Bezirksmeisterschaftsliga genoemd). In het eerste jaar verbood de Britse bezetter zelfs om eindrondes te spelen en werden enkel regionale competities afgewerkt. In 1947 kwam er een nieuwe georganiseerde competitie met de Oberliga Nord en Oberliga West, echter werd dat jaar wel nog een eindronde gespeeld voor de algemene titel van de Britse zone. (nl)
  • Die britische Zonenmeisterschaft war ein Fußball-Wettbewerb, der nach dem Zweiten Weltkrieg in der britischen Besatzungszone zweimal ausgetragen wurde. Entsprechend der politischen Aufteilung des früheren Deutschen Reichs fanden zu dieser Zeit Fußballmeisterschaften getrennt nach den vier Besatzungszonen statt, in der Saison 1945/46 jedoch nur in der amerikanischen und der französischen Zone. In der britischen Zone waren dagegen unter Aufsicht des Zonensportrates ab dem Frühjahr 1946 Meisterschaftsspiele zunächst nur auf begrenzter regionaler Ebene zugelassen. Die gemeinsame Direktive 23 des Alliierten Kontrollrats vom 17. Dezember 1945 verlangte ausdrücklich eine Kreisgebundenheit von „Sportorganisationen örtlichen Charakters“; tatsächlich wurde das relativ großzügig ausgelegt, so dass in (de)
  • The British occupation zone football championship was an association football competition in the British zone of Allied-occupied Germany after the Second World War. Two editions of the tournament were held, in 1947 and 1948, both of which were won by Hamburger SV. While attempts were made to stage a German football championship in 1947 efforts failed but, in the following season, a championship was staged with the best two clubs from the British zone championship qualified for the tournament. (en)
rdfs:label
  • Britische Zonenmeisterschaft (Fußball) (de)
  • Brits zonevoetbalkampioenschap (nl)
  • British occupation zone football championship (en)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of