Bidayuh is the collective name for several indigenous groups found in southern Sarawak, Malaysia and northern West Kalimantan, Indonesia, on the island of Borneo, that are broadly similar in language and culture (see also issues below). The name Bidayuh means 'inhabitants of land'. Originally from the western part of Borneo, the collective name Land Dayak was first used during the period of Rajah James Brooke, the White Rajah of Sarawak. At times they are also lesser referred to as Klemantan, which is also the name of their parent ethnic. They constitute one of the main indigenous groups in Sarawak and West Kalimantan and live in towns and villages around Kuching and Samarahan in the Malaysian state of Sarawak, while in the Indonesian province of West Kalimantan they are mainly concentrate

Property Value
dbo:abstract
  • Bidayuh is the collective name for several indigenous groups found in southern Sarawak, Malaysia and northern West Kalimantan, Indonesia, on the island of Borneo, that are broadly similar in language and culture (see also issues below). The name Bidayuh means 'inhabitants of land'. Originally from the western part of Borneo, the collective name Land Dayak was first used during the period of Rajah James Brooke, the White Rajah of Sarawak. At times they are also lesser referred to as Klemantan, which is also the name of their parent ethnic. They constitute one of the main indigenous groups in Sarawak and West Kalimantan and live in towns and villages around Kuching and Samarahan in the Malaysian state of Sarawak, while in the Indonesian province of West Kalimantan they are mainly concentrated in the northern Sanggau Regency. In Sarawak, most of Bidayuh population are found within 40 km of the geographical area known as Greater Kuching, within the Kuching and Samarahan division. They are the second largest Dayak ethnic group in Sarawak after the Iban and one of the major Dayak tribes in West Kalimantan. (en)
  • Die Bidayuh, englisch auch als Land Dayak bezeichnet, sind eine indigene Volksgruppe der Insel Borneo und zählen zu den Dayak-Völkern. Heute siedeln sie im Südwesten des zu Malaysia gehörenden Bundesstaates Sarawak und der angrenzenden indonesischen Provinz Kalimantan Barat. Der größte Teil der Bidayuh in Sarawak lebt in den Verwaltungsdivisionen Kuching und Samarahan in einem Umkreis von etwa 40 km um die als „Greater Kuching“ bezeichnete Region. Heute sind viele Bidayuh nach Kuching, der Hauptstadt von Sarawak, gezogen. Die meisten Bidayuh-Siedlungen befinden sich in den ländlichen Gebieten von Lundu, Bau, Penrissen, Padawan und Serian, wo sie zumeist auch die größte Bevölkerungsgruppe stellen. Ihr Hauptsiedlungsgebiet liegt an den Oberläufen der Flüsse Lundu, Sarawak, Sadong und Samarahan. Traditionell betrieben sie Wanderfeldbau und Jagd. Heute sind fast alle traditionellen Langhäuser durch einzelne Häuser mit Straßen ersetzt worden. Es gibt etwas Plantagenwirtschaft und ein wenig Anbau von Bergreis. Fruchtbäume, besonders der Durianbaum, dienen immer noch zur Kennzeichnung von Besitz. Ein wichtiges kulturelles und architektonisches Merkmal der Bidayuh war das Häuptlingshaus, das heute als Symbol genutzt wird. Das „Baruk“ ist ein rundes Haus, das etwa 1,5 Meter vom Boden errichtet wird. Im Allgemeinen werden heute in Sarawak drei sprachliche Gruppen angenommen: Biatah, Bau-Jagoi und Bukar-Sadong. Anhand von Unterschieden im Wortschatz und der Betonung können Einheimische jedoch oft die Herkunft eines Sprechers aus einem bestimmten Dorf erkennen. Die Dialekte kann man zu folgenden Gruppen zusammenfassen: * Die Lundu sprechen Salako und Lara. * Die Bratak, Singai, Krokong und Jagoi sprechen Singai-Jagoi. * Die Penrissen und die Umgebung von Sibu spricht Biatah. * Bidayuh, die um Serian leben, wie die Tebekang, Mongkos und von Tebedu bis zu Tanjung Amo nahe der Grenze zu der indonesischen Provinz Kalimantan, sprechen Bukar-Sadong. * Die Bidayuh in Padawan sprechen mehrere verwandte Dialekte wie Pinyawa, Braang, Bia, Sepug und Emperoh. Da nicht alle Dialekte gut untereinander verständlich sind, wird oft Malaiisch oder Englisch als Verkehrssprache genutzt. Die Ethnische Religion der Bidayuh war ursprünglich animistisch, aber seit der Zeit der Rajahs Brooke, als Missionare eine schulische und medizinische Versorgung brachten, und nach der Kolonialzeit, als die Malaien mehr politischen Einfluss bekamen, ging der animistische Einfluss drastisch zurück. Die meisten Dörfer haben entweder eine römisch-katholische oder anglikanische Kirche. Moscheen sind eher selten. Selten gibt es mehr als einen religiösen Bau in einem Dorf, da dieser sonst die Dorfgemeinschaft spalten könnte. Die Biatah um den Sarawak Fluss neigen dazu, Anglikaner zu sein, während die Leute im Gebiet von Bau eher Katholiken sind. (de)
dbo:language
dbo:populationPlace
dbo:related
dbo:religion
dbo:thumbnail
dbo:totalPopulation
  • 205900 (xsd:integer)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1179391 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 740617405 (xsd:integer)
dbp:caption
  • A native Land Dayak chief in Sarawak, Malaysia.
dbp:float
  • right
dbp:left
  • Religion
dbp:right
  • Percent
dbp:title
  • Religions of Bidayuhs
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • Bidayuh is the collective name for several indigenous groups found in southern Sarawak, Malaysia and northern West Kalimantan, Indonesia, on the island of Borneo, that are broadly similar in language and culture (see also issues below). The name Bidayuh means 'inhabitants of land'. Originally from the western part of Borneo, the collective name Land Dayak was first used during the period of Rajah James Brooke, the White Rajah of Sarawak. At times they are also lesser referred to as Klemantan, which is also the name of their parent ethnic. They constitute one of the main indigenous groups in Sarawak and West Kalimantan and live in towns and villages around Kuching and Samarahan in the Malaysian state of Sarawak, while in the Indonesian province of West Kalimantan they are mainly concentrate (en)
  • Die Bidayuh, englisch auch als Land Dayak bezeichnet, sind eine indigene Volksgruppe der Insel Borneo und zählen zu den Dayak-Völkern. Heute siedeln sie im Südwesten des zu Malaysia gehörenden Bundesstaates Sarawak und der angrenzenden indonesischen Provinz Kalimantan Barat. Der größte Teil der Bidayuh in Sarawak lebt in den Verwaltungsdivisionen Kuching und Samarahan in einem Umkreis von etwa 40 km um die als „Greater Kuching“ bezeichnete Region. Heute sind viele Bidayuh nach Kuching, der Hauptstadt von Sarawak, gezogen. (de)
rdfs:label
  • Bidayuh (en)
  • Bidayuh (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Bidayuh people (en)
  • (Land Dayak) (en)
is dbo:creatorOfDish of
is dbo:related of
is dbp:ethnicity of
is dbp:label of
is foaf:primaryTopic of