The Armstrong Museum is located just west of I-75 at exit 111 (Bellefontaine Street) in Wapakoneta. The museum is operated by the Ohio Historical Society and has no formal relationship with Armstrong. The museum is a component of the National Aviation Heritage Area.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Armstrong Air and Space Museum ist ein Museum in Wapakoneta, Ohio, USA, dem Geburtsort von Neil Armstrong, dem ersten Menschen, der den Mond betrat. Ihm zu Ehren wurde das Museum als ein futuristisches Luft- und Raumfahrtmuseum gebaut. Das Museum soll den Beitrag Ohios zur Entwicklung der Raumfahrt darstellen. Unter den gezeigten Ausstellungsstücken befindet sich ein Douglas F5D Skylancer, das Landefahrzeug der Gemini 8-Mission, Ausrüstungsteile der Apollo-11-Mission und Mondgestein. Die Ausstellungsstücke sind teilweise Leihgaben vom Smithsonian Air and Space Museum und vom Air Force Museum. Im Astro-Theater des Museums finden Multimedia-Präsentationen statt. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Apollo-11-Mission schlug James A. Rhodes, Gouverneur von Ohio, den Bau eines Museums vor, das Armstrong und „alle Menschen aus Ohio, die die Schwerkraft besiegten“ ehren sollte. Die Gemeinde Wapakoneta brachte über eine halbe Million USD an Spenden auf, und der Bundesstaat Ohio gab eine weitere halbe Million. Nachdem 1970 die Grundsteinlegung stattfand, wurde das Museum 1972 in Anwesenheit von Neil Armstrong und dem neuen Gouverneur John Gilligan eröffnet. Das Museum wird durch die private, gemeinnützige Ohio Historical Society und durch Spenden von ortsansässigen Bürgern finanziert. Das Museum wird durch John Zwez geleitet, der mit Neil Armstrong verwandt ist. Nachdem das Museum 1999 für 1,15 Mio. USD von der Ohio Cultural Facilities Commission renoviert worden war, wurde es im Juni 1999 wieder eröffnet. (de)
  • The Armstrong Museum is located just west of I-75 at exit 111 (Bellefontaine Street) in Wapakoneta. The museum is operated by the Ohio Historical Society and has no formal relationship with Armstrong. The museum is a component of the National Aviation Heritage Area. (en)
  • Le Neil Armstrong Air and Space Museum est un musée consacré à l'aéronautique et la conquête spatiale, situé à Wapakoneta en Ohio, ville de naissance de l'astronaute Neil Armstrong. La capsule Gemini 8 est exposée dans ce musée, ainsi un Douglas F5D Skylancer, une reproduction d'Apollo 11 et une roche lunaire. (fr)
  • ニール・アームストロング航空宇宙博物館(ニール・アームストロングこうくううちゅはくぶつかん Neil Armstrong Air and Space Museum)はアメリカ合衆国オハイオ州ワパコネタにある博物館。宇宙飛行士ニール・アームストロングの出身地に作られたものである。運営はオハイオ歴史協会。ニール・アームストロングの業績に関連した展示を行なっており、F5D戦闘機やジェミニ8号、アポロ11号の複製品などが展示されている。 (ja)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2673126 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 738029876 (xsd:integer)
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
georss:point
  • 40.56388888888889 -84.17111111111112
rdf:type
rdfs:comment
  • The Armstrong Museum is located just west of I-75 at exit 111 (Bellefontaine Street) in Wapakoneta. The museum is operated by the Ohio Historical Society and has no formal relationship with Armstrong. The museum is a component of the National Aviation Heritage Area. (en)
  • Le Neil Armstrong Air and Space Museum est un musée consacré à l'aéronautique et la conquête spatiale, situé à Wapakoneta en Ohio, ville de naissance de l'astronaute Neil Armstrong. La capsule Gemini 8 est exposée dans ce musée, ainsi un Douglas F5D Skylancer, une reproduction d'Apollo 11 et une roche lunaire. (fr)
  • ニール・アームストロング航空宇宙博物館(ニール・アームストロングこうくううちゅはくぶつかん Neil Armstrong Air and Space Museum)はアメリカ合衆国オハイオ州ワパコネタにある博物館。宇宙飛行士ニール・アームストロングの出身地に作られたものである。運営はオハイオ歴史協会。ニール・アームストロングの業績に関連した展示を行なっており、F5D戦闘機やジェミニ8号、アポロ11号の複製品などが展示されている。 (ja)
  • Das Armstrong Air and Space Museum ist ein Museum in Wapakoneta, Ohio, USA, dem Geburtsort von Neil Armstrong, dem ersten Menschen, der den Mond betrat. Ihm zu Ehren wurde das Museum als ein futuristisches Luft- und Raumfahrtmuseum gebaut. Das Museum wird durch die private, gemeinnützige Ohio Historical Society und durch Spenden von ortsansässigen Bürgern finanziert. Das Museum wird durch John Zwez geleitet, der mit Neil Armstrong verwandt ist. Nachdem das Museum 1999 für 1,15 Mio. USD von der Ohio Cultural Facilities Commission renoviert worden war, wurde es im Juni 1999 wieder eröffnet. (de)
rdfs:label
  • Armstrong Air and Space Museum (de)
  • Armstrong Air and Space Museum (en)
  • Neil Armstrong Air and Space Museum (it)
  • Neil Armstrong Air and Space Museum (fr)
  • ニール・アームストロング航空宇宙博物館 (ja)
owl:sameAs
geo:geometry
  • POINT(-84.171112060547 40.563888549805)
geo:lat
  • 40.563889 (xsd:float)
geo:long
  • -84.171112 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of