All Songs Considered is a weekly online multimedia program started in January 2000 by NPR's All Things Considered director Bob Boilen. At first, the show featured information and streaming audio about the songs used as bumper music on All Things Considered. The program has turned into a source of discovery for new music of all genres. In August 2005, the program began podcasting for free. In 2005, it began webcasting and podcasting live concerts from Washington, D.C.'s 9:30 Club, including acts such as Animal Collective, The Decemberists, Neko Case and Tom Waits.

Property Value
dbo:abstract
  • All Songs Considered is a weekly online multimedia program started in January 2000 by NPR's All Things Considered director Bob Boilen. At first, the show featured information and streaming audio about the songs used as bumper music on All Things Considered. The program has turned into a source of discovery for new music of all genres. In August 2005, the program began podcasting for free. In 2005, it began webcasting and podcasting live concerts from Washington, D.C.'s 9:30 Club, including acts such as Animal Collective, The Decemberists, Neko Case and Tom Waits. Host Bob Boilen and producer/co-host Robin Hilton write a blog where they introduce music from unsigned and unknown bands and solicit ideas for shows from listeners. There is also an online music channel, "All Songs 24/7", streaming music from the program’s archive. In 2007, All Songs Considered became the cornerstone program of NPR Music, the music discovery web site from National Public Radio. Some NPR stations also directly broadcast the program on terrestrial radio. (en)
  • All Songs Considered ist eine wöchentliche US-amerikanische Hörfunksendung und Podcast, die seit Januar 2000 von NPR produziert wird. Die Sendung, die vom Musikjournalisten Bob Boilen moderiert wird, lief zuerst bei All Things Considered als Trenner zwischen anderen Segmenten. Nach einem erfolglosen Versuch All Songs Considered im Radio zu etablieren, entschieden sich Boilen und NPR für das Musikstreaming im Internet. Im August 2005 startete die Radiosendung die Verteilung als kostenlosen Podcast. Im selben Jahr wurden Webcasts und Podcasts von Livekonzerten auf der Website veröffentlicht. Dazu zählten Bright Eyes (als erste Band), Animal Collective, The Decemberists, Neko Case, Wilco und Tom Waits. Der Hauptgrund für die Existenz der Sendung ist laut Boilen sein Bedürfnis, Zuhörern neue, ihnen unbekannte Musik, näher zu bringen. “I’m passionate about this, […] Each one of these songs is a piece of art. But the way radio is today, this music will never get heard. It’s just out there in the wind. I just want to give people a chance to taste it.” – Bob Boilen: The New York Times Moderator Bob Boilen und Ko-Moderator/Produzent Robin Hilton führen auf npr.org einen Blog, in dem sie regelmäßig neue Bands und Künstler vorstellen. Weiterhin laufen bei „All Songs 24/7“ rund um die Uhr Lieder aus dem Archiv des Programms. Im November 2007 wurde All Songs Considered zum Grundstein von NPR Music, der Entdeckungsseite für Musik vom National Public Radio. Im Mai 2010 hatte die Website 1,7 Millionen Besucher pro Monat. Ein weiteres Nebenprojekt ist die Reihe Tiny Desk Concerts, bei der die Künstler im Büro der Radiostation Akustikkonzerte geben. Insbesondere die Zielgruppe von NPR ist ein großer Anreiz für Künstler und Bands bei All Songs Considered und NPR Music vertreten zu sein, da diese an Kunst und dem legalen Kauf von Musik interessiert ist. In der Rubrik „Musik “ ist die Sendung regelmäßig auf Platz 1 in den iTunes-Podcastcharts. Monatlich wird All Songs Considered etwa 2,3 Millionen mal heruntergeladen. Boilen hatte einen Gastauftritt bei den Simpsons und wurde von der New York Times als die „primäre stilprägende Person“ im Bereich amerikanischen Musik bezeichnet. Im April 2016 veröffentlichte er sein erstes Buch, Your Song Changed My Life, beim Verlag HarperCollins. Musikalisch ist er dem Indie-Rock am nächsten, weswegen er sich regelmäßig Gastmoderatoren für andere Genres, wie Hip-Hop, einlädt. (de)
dbo:country
dbo:creator
dbo:format
dbo:language
dbo:presenter
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1317337 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 734720634 (xsd:integer)
dbp:audioFormat
dbp:firstAired
  • 2000 (xsd:integer)
dbp:imagesize
  • 200 (xsd:integer)
dbp:lastAired
  • present
dbp:podcast
dbp:producer/coHost
  • Robin Hilton
dbp:runtime
  • 2400.0
dbp:syndicates
dct:subject
http://purl.org/linguistics/gold/hypernym
rdf:type
rdfs:comment
  • All Songs Considered is a weekly online multimedia program started in January 2000 by NPR's All Things Considered director Bob Boilen. At first, the show featured information and streaming audio about the songs used as bumper music on All Things Considered. The program has turned into a source of discovery for new music of all genres. In August 2005, the program began podcasting for free. In 2005, it began webcasting and podcasting live concerts from Washington, D.C.'s 9:30 Club, including acts such as Animal Collective, The Decemberists, Neko Case and Tom Waits. (en)
  • All Songs Considered ist eine wöchentliche US-amerikanische Hörfunksendung und Podcast, die seit Januar 2000 von NPR produziert wird. Die Sendung, die vom Musikjournalisten Bob Boilen moderiert wird, lief zuerst bei All Things Considered als Trenner zwischen anderen Segmenten. Nach einem erfolglosen Versuch All Songs Considered im Radio zu etablieren, entschieden sich Boilen und NPR für das Musikstreaming im Internet. Im August 2005 startete die Radiosendung die Verteilung als kostenlosen Podcast. Im selben Jahr wurden Webcasts und Podcasts von Livekonzerten auf der Website veröffentlicht. Dazu zählten Bright Eyes (als erste Band), Animal Collective, The Decemberists, Neko Case, Wilco und Tom Waits. (de)
rdfs:label
  • All Songs Considered (en)
  • All Songs Considered (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • All Songs Considered (en)
is dbp:rev of
is foaf:primaryTopic of